Terminplan SpVgg SV Weiden (1. + 2. Mannschaft)

logo

Terminplan 1. Mannschaft 2017/18

Freitag, 17.11.2017 – 19:00 Uhr –  WIRD NEU ANGESETZT  – DJK Ammerthal (HEIM)
Samstag, 25.11.2017 – 14:00 Uhr – in Ansbach

WINTERPAUSE

Freitag, 09.03.2018 – 19:00 Uhr – SpVgg Jahn Forchheim (HEIM)
Samstag, 17.03.2018 – 14:00 Uhr – in Aschaffenburg
Samstag, 24.03.2018 – 16:00 Uhr – TSV Aubstadt (HEIM)
Samstag, 31.03.2018 – 15:00 Uhr – in Bamberg
Freitag, 06.04.2018 – 19:30 Uhr – FC Schweinfurt II (HEIM)
Sonntag, 15.04.2018 – 16:00 Uhr – in Erlangen-Bruck
Samstag, 21.04.2018 – 16:00 Uhr – SV Erlenbach/Main (HEIM)
Samstag, 28.04.2018 – 14:00 Uhr – in Amberg
Samstag, 05.05.2018 – 15:00 Uhr – in Gebenbach
Samstag, 12.05.2018 – 14:00 Uhr – FC Würzburg Kickers II (HEIM)
Freitag, 18.05.2018 – 18:30 Uhr – in Hof

Terminplan 2. Mannschaft 2017/18

Sonntag, 19.11.2017 – 14:00 Uhr – WIRD NEU ANGESETZT –  Anadoluspor (HEIM)
Sonntag, 26.11.2017 – 14:00 Uhr – in Kemnath

WINTERPAUSE

Sonntag, 31.03.2018 – 16:00 Uhr – SV Neusorg (HEIM)
Sonntag, 08.04...

weiterlesen...

Knappe Testspielniederlage

PILSEN(han). Der Zweitligist FK Banik Sokolov stellte die SpVgg SV Weiden in Pilsen am letzten Samstag vor eine große Hürde. Am Ende hieß es 2:1 (0:1) für die tschechische Mannschaft. Trotz des Ergebnisses, die erste Niederlage in der Vorbereitungsrunde, zeigte sich SpVgg Coach Stefan Fink sehr angetan von der Leistung seiner Mannschaft. „Es war das beste Testspiel was wir bislang abgeliefert hatten“, so der Trainer. Gleich in der zwölften Minute war es Neuzugang Ondrej Brusch der Weiden in Führung brachte. Die Schwarz Blauen traten aggressiv und frech gerade in den ersten 45 Minuten gegen den tschechischen Zweitligisten auf und es wurde deutlich, dass Sokolov solch eine Gegenwehr nicht erwartet hatte. Besonders Keeper Dominik Forster zeigte glänzende Paraden und regelte seine Abwehr gekonnt. Nach dem Seitenwechsel stellte sich die Mannschaft nach drei Auswechslungen nicht schnell genug um und Thomas Wildenauer wollte zwar den Ball noch klären, erzielte dann aber in der 59. Minute ein Eigentor zum 1:1...

weiterlesen...

Talenttag des 1. FC Nürnberg

Talenttag des 1. FC Nürnberg bei der SpVgg SV Weiden am Sonntag den 08.04.2018 ab 10:00 Uhr

Der 1. FC Nürnberg führt in Kooperation mit seinen Partnerverein SpVgg SV Weiden Vorsichtungen durch. Die talentiertesten Youngster werden zum großen Endsichtungs-Event am Sportpark Valznerweiher eingeladen.

Beim Sichtungsfinale am Sportpark Valznerweiher, der Trainingsstätte der Profimannschaft des Club, wird es ein buntes Rahmenprogramm für die talentiertesten Kicker geben. Aber auch alle anderen Kids, die sich nicht für die Endsichtung qualifizieren, bekommen eine kleine Überraschung.

Außerdem besteht natürlich die Chance, sich für eine Mannschaft der Partnervereine zu empfehlen und über diese ins Sichtfeld des 1. FCN zu gelangen. Bei der Vorsichtung werden Scouts des NachwuchsLeistungsZentrum des 1. FC Nürnberg und der SpVgg SV Weiden anwesend sein. Die Anmeldung ist für alle Jahrgänge von 2012 bis 2004  möglich.

Jeder talentiert Spieler sollte seine Chance beim Talenttag nutzen und sich direkt beim...

weiterlesen...

Neuer Trainer bei der U17

DSC_2448

Die Philosophie der SpVgg SV Weiden überzeugte Trainer Jürgen Liebl den Weg mit seinem Sohn Julian vom FC Amberg nach Weiden anzutreten. „Der Leiter des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) Rainer Fachtan hat mir in vielen Gesprächen aufgezeigt wie hier gearbeitet wird und mich reizt es in einem NLZ mit überdurchschnittlichen Spielern zu trainieren“. Nun hat er zur Winterpause Trainer Björn Engelmann bei der U 17 abgelöst und auch sein Co-Trainer vom FC Amberg  Maximilian Reichenauer ist gleich mit nach Weiden gewechselt.

Jürgen Liebl hat den Fußball schon in jungen Jahren vorgelebt bekommen, denn sein Vater war einst Bayernligatorwart beim FC Schwandorf und Kickers Würzburg war. Bereits mit 17 Jahren packte er selbst bei seinem Heimatverein an und trainiert in seiner aktiven Laufbahn in diesen Jahren ein E-Junioren Team. Dieses Engagement blieb dem 44jährigen und am Ende hatte er in all den Jahren in Schwandorf von den A-Junioren bis zu den E-Jugendlichen alle Jugendteams durchlaufen...

weiterlesen...

U12 bietet den Finalisten Paroli!

5412956_width100percent-2048w_1qwkCX_JYEpVe

1:1 gegen Turniersieger Sparta Prag +++ 3:3 gegen Finalisten FC Augsburg +++ Knappe Niederlage gegen FC Fulham +++ über 500 Zuschauer beim 11. FichtelgebirgsCup des SC Arzberg

Etwas unter Wert musste sich die U12-Mannschaft der SpVgg SV Weiden beim 11. FichtelgebirgsCup in Arzberg geschlagen geben. Obwohl die Schultes-Truppe in der Vorrunde gegen internationale Topgegner antreten musste, zeigte sie einen beherzten Auftritt und spielte auf Augenhöhe mit. In der Endabrechnung reichte es aber nur für Platz 9.

Insgesamt traten 10 Mannschaften in zwei Fünfergruppen an. Das Zuschauerinteresse war ernorm: Über 500 Besucher sorgten für eine prächtige Kulisse. In der Vorrundengruppe A traten die Weidener gegen Sparta Prag (CZ), FC Fulham (GB), FC Augsburg und das Team Europa-CNFS an. Das Teilnehmerfeld komplettierten in der Gruppe B der Gastgeber SC Arzberg, ASFC Interstar Sibiu (RO), Manschester United (GB), Hertha BSC Berlin und das Team Baltic.

SpVgg SV Weiden – Sparta Prag 1:1
Gleich in der Auftaktbegegnung ...

weiterlesen...

2-2 gegen Feucht

Mit einem 2:2 Unentschieden trennte sich die SpVgg SV Weiden in Nürnberg vom Landesligisten SC Feucht. Damit hat Coach Stefan Fink weiterhin in der Testphase mit seiner Mannschaft eine weiße Weste und bleibt ungeschlagen. Weiden trat sehr ersatzgeschwächt an, denn es fehlten neben den Langzeitverletzten auch noch Thomas Wildenauer, Patrik Kavalir, Adam Hajek  und Andreas Schimmerer, dafür unterstützte Michael Riester die erste Mannschaft.

Weiden kam schnell ins Hintertreffen, aber Neuzugang Ondrej Brusch schaffte das 1:1 (20.). Johannes Scherm erhöhte auf 2:1 in der 25. Minute, nach tollem Zuspiel von Josef Rodler. Die Weidener hätten in der zweiten Halbzeit den Sieg einfahren müssen doch Patrick Bytomski und Florian Reich scheiterten in aussichtsreichen Situationen. Im Kasten über 90 Minuten Noah Schmidt, der hier den Ernstfall testen sollte, falls Stammkeeper Dominik Forster ein Mal verletzt ausfallen würde...

weiterlesen...

Drei Neue am Wasserwerk!

SpVgg SV Weiden

Die SpVgg SV Weiden hat sich weitere drei neue Verstärkungen für die Restspielzeit in der Bayernliga geholt. Nach Martin Kovac, sind Ondrej Brusch, Adam Hajek und Patrick Kavalir zum Verein gestoßen. Für Weiden steht fest, es soll nicht grundsätzlich der Weg sein, auf tschechische Spieler zurückzugreifen, aber aufgrund des Wegfalls der Spieler wie Andreas Müller (SC Ettmannsdorf), Marco Kießling (SV Mitterteich), sowie der Verletzungen von Stefan Graf, und auch der großen gesundheitlichen Fragezeichen die hinter Benjamin Werner und Andreas Schimmerer stehen, musste unbedingt Qualität in die Mannschaft gebracht werden. „Alles andere wäre zu fahrlässig in Bezug auf den Klassenerhalt und um im Winter solche Qualität zu bekommen, die uns auch wirklich weiterhelfen, muss man auch über den Tellerrand rausschauen. Da es leider auch nicht möglich war aus dem Umkreis solche Spieler zu bekommen, suchte man diese in der tschechischen Republik...

weiterlesen...

Vorschau: U12 bei internationalem „Hallen-Schmankerl“ in Arzberg

2017-18 U12 MF

11.FichtelgebirgsCup des SC Arzberg +++Top-Teilnehmerfeld lässt exzellenten Jugendfußball erwarten

Kurz vor Abschluss der diesjährigen Hallensaison wartet auf die U12-Mannschaft der SpVgg SV Weiden nochmal ein richtiger fußballerischer Leckerbissen: am kommenden Sonntag, 11.02.2018, wird man nämlich ab 08:15 Uhr beim mittlerweile 11. FichtelgebirsCup 2018 des SC Arzberg im Arzberger Schulzentrum vertreten sein.

Zu diesem Hallenspektakel trifft man in der Gruppe A auf die sicherlich favorisierten Top-Mannschaften von Sparta Prag (CZ), des Vorjahressiegers FC Fulham (GB), des bundesligisten FC Augsburg sowie auf das Team Europa –CNFS. Das Turnier wird des Weiteren vom sicherlich hochtalentierten Nachwuchs von Manchester United (GB), Hertha BSC Berlin, ASFC Interstar Sibiu (RO), Team Baltic und den Gastgebern selbst komplettiert werden, die allesamt in der Gruppe B die Klingen kreuzen werden.

U12-Trainer Carsten Schultes wird für dieses Fußballfest auf wohl höchstem Niveau ebenfalls eine technisch versier...

weiterlesen...

U10 macht Erfolg beim Budenzauber in Hirschau perfekt

Hirschau U10-27_01_18-1

Die U10 konnte nach ihrem guten 2. Platz in Raigering nun ihren ersten Turniersieg in dieser Hallensaison feiern. Nachdem die Mannschaft von Tom Arnold den Turniersieg der U12 im Finale gesehen hatte, wollte sie es den größeren nachmachen. Der erste Gegner war der Gastgeber aus Hirschau. In diesem Spiel war die SpVgg die bestimmende Mannschaft. Leider geriet man durch einen Fehlpass mit 0:1 in Rückstand. Die Mannschaft ließ aber nicht nach und Marcel Zwetzig erzielte nach Vorlage von Fabio Plößner aus spitzem Winkel den Ausgleich. Am Ende kamen die Weidener noch zu zahlreichen Chancen doch aufgrund des guten Torhüters aus Hirschau blieb es bei einem 1:1.

Im nächsten Spiel gegen den SV Schwarzhofen begann man sehr konzentriert und konnte bereits nach 3 Minuten mit durch Marcel Zwetzig und Jannis Arnold 2:0 in Führung gehen. Bei einem Spiel auf ein Tor, wären sicher bei besserer Chancenverwertung mehr Tore drin gewesen. Das Spiel endete mit dem 3:0 durch Marcel Zwetzig und Vorlage von Jan Klein.

Im let...

weiterlesen...

U12 auch in Hirschau „on top“

Team Hirschau

Einen weiteren Turniersieg verbuchte die U12 der SpVgg SV Weiden beim „Hirschauer Budenzauber“ des TuS/WE Hirschau. Dabei machten sich die Schwarz-Blauen Nachwuchskicker das Leben im Turnierverlauf mitunter zwar selbst unnötig schwer, der Turniersieg war ihnen an diesem Tag von der Konkurrenz aber dennoch nicht zu nehmen.

Gegen den 1. FC Schwarzenfeld (6:0) startete man mit schnellem Kombinationsfußball eigentlich sehr gut in das Turnier, bei welchem mit Rundumbande gespielt wurde. Doch schon im zweiten Spiel konnte man die dabei an den Tag gelegte Dominanz und Torgefahr gegen den SV Etzenricht (0:1) schon nicht mehr bestätigen. In dieser Begegnung agierte man diesmal nämlich viel zu umständlich und leistete zum verdienten Siegtreffer des SVE sogar noch die tatkräftige Schützenhilfe. Im abschließenden und entscheidenden Gruppenspiel um den Einzug ins Halbfinale war man durch diese Niederlage schon „zum Siegen verdammt“ und tat man sich auch gegen den SV Hahnbach (2:0) dann lange Zeit ebenfalls schwer...

weiterlesen...

Florian Schrepel im Interview

DSC_4781

WEIDEN(han). Florian Schrepel ist wieder zurück am Weidener Wasserwerk. Einst kickte er in den Farben der Schwarz Blauen und schoss als Stürmer sensationelle Tore, nun ist er wieder da und übernimmt Verantwortung für den Verein als sportlicher Leiter. Der 36-jährige Familienvater hat auch in Weiden Fuß gefasst und leitet seine Firma „Zehenhaus“ wo er professionell Sportartikel seit sechs Jahren im Onlinevertrieb – spezialisiert auf Markenschuhe betreibt. Schrepel freut sich wieder bei seinem Heimatverein SpVgg SV Weiden zu sein und betont: „Nun kann ich endlich etwas zurückgeben“.

Auf Fragen der aktuellen Rundschau, meinte der ehemalige Fußballer: „Es freut mich sehr, dass ich wieder bei der SpVgg bin. Es ist für mich mein Heimatverein und daher ist es auch was Besonderes wieder in diesem Verein tätig zu sein“.

RS: „Wie ist es Weiden gelungen Dich als sportlichen Leiter zu gewinnen?“

Schrepel:“ Ich hatte mit den Verantwortlichen sehr gute Gespräche und diese Aufgabe als sportliche...

weiterlesen...

U12 geht in die Vorbereitung

Team U12 - 2017_2018

Die U12-Mannschaft der Wasserwerk-Schmiede wird – sofern die Witterungsverhältnisse dies auch zulassen –bereits Anfang März 2018 mit der Vorbereitung auf die bevorstehende Rückrunde in der Kreisliga Amberg / Weiden starten. In zahlreichen Testspielen wird man dabei überwiegend auf überregionaler Ebene vertreten sein. Auch ein Leistungsvergleich mit den BfV-Nachwuchsleistungszentren Cham und Dingolfing steht dabei auf dem Programm. Für den letzten Feinschliff der Mannschaft um die Trainer Carsten Schultes und Patrick Ebert soll dann ein dreitägiges Trainingslager während der Osterferien am heimischen Sportpark sorgen. Ziel für die Rückrunde wird es sein, die guten Leistungen aus der Vorrunde und einer äußerst erfolgreichen Hallensaison dann auch in der restlichen Spielzeit zu bestätigen.

weiterlesen...