U19 der SpVgg SV steigt wieder ab

26April Jugend 023

Landesliga-Junioren reicht ein 2:2 (2:1) in Bayreuth

nicht – Weiden fehlt ein Zähler zum Relegationsplatz

Es hat nicht sollen sein: Die U19-Junioren der SpVgg SV Weiden müssen nach nur einer Saison wieder in die Bezirksoberliga absteigen. Der Mannschaft der Trainer Rainer Fachtan und Daniel Wolfrath fehlte am Ende nur ein Punkt auf den Relegationsrang. Denn sie spielte am Sonntag lediglich 2:2 (2:1) bei der SpVgg Oberfranken Bayreuth, während gleichzeitig der ASV Cham der JFG Karlstadt beim 1:1 nur einen Zähler abknöpfte.

In alles entscheidendem Spiel in Bayreuth half nur ein Sieg gegen die Altstädter und Karlstadt durfte gegen Cham nicht gewinnen. Nur so hätte sich die SpVgg SV noch auf einen Relegationsplatz retten können. Die Schwarz-Blauen gingen von Beginn an fokussiert und konzentriert ans Werk und setzen die Bayreuther gehörig unter Druck und erwischten somit einen Traumstart, als Christopher Fleischmann in der dritten Minute von rechts ins Zentrum zog und das 1:0 erzielte.

Bereits sieben Mi...

weiterlesen...

U10 bleibt weiter ungeschlagen

DSC_7709

8:1-Sieg gegen die DJK Weiden – Acht verschiedene

Spieler tragen sich in die Torschützenliste ein

Von Anfang an versuchten die Schwarz-Blauen, den defensiv zweikampfstarken Gegner über die Außen unter Druck zu setzen. Nach einer vorbildlichen Flanke von rechts, die Daniel Gonschor trat, verlängerte Dennis Tagner direkt ins Tor. Die Begegnung spielte sich zum Großteil in des Gegners Hälfte ab, die DJK war nur auf Konter bedacht. Allerdings war sie dabei über die komplette Spielzeit im Eins-gegen-Eins bei Leon Scheirer und Vid Mrkonic jederzeit gut aufgehoben.

Das 2:0 fiel nach feiner Einzelleistung von Jakob Meiler über links, der selbst aus kurzem Winkel vollstreckte. Das 3:0 ist eigentlich Gonschor anzurechnen, der wiederum mit einer perfekten Flanke in die Zentrale des Gegners den Keeper nach einem Aufsetzer zum Eigentor zwang. Beim 4:0 kurz vor der Halbzeit überwand Ben Beer mit einem langen Freistoß von der Mittellinie die Torlinie.

Nach dem Pausentee das gleich Bild: Die U10 der SpVgg SV stan...

weiterlesen...

SpVgg SV-Zoiglfest soll feste Einrichtung werden

förderverein 020

Nach dem letzten Saisonspiel feiern Fans, Spieler und

Verantwortliche gemeinsam – Spieler und Trainer verabschiedet

„Das Zoiglfest in dieser Art wird bei der SpVgg SV Weiden eine echt langjährige Tradition bekommen“, das betonte Stefanie Sperrer, die erste Vorsitzende des Vereins zur Jugendförderung der SpVgg SV Weiden angesichts des großartigen Erfolges am Samstag nach dem letzten Heimspiel gegen den TSV Großbardorf. Anlässlich des Saisonendes hatte sich der Förderverein eine besondere Attraktion überlegt – eine absolut gelungene Idee.

Denn die Verantwortlichen kredenzten Obatzten, Radieschen-Aufstrich, Pfefferbeißer und andere Spezialitäten, die reißenden Absatz fanden. SpVgg SV-Präsident Kurt Haas dankte dem Förderverein für die abwechslungsreichen Ideen, die den Jugendlichen im Verein zu Gute kommen würden.

Das Zoiglfest wurde dazu genutzt, den langjährigen Abwehrrecken Peter Schecklmann zu verabschieden...

weiterlesen...

Das Lächeln kehrt zur SpVgg SV zurück

Foto(9)

Stadler-Elf mobilisiert gegen Großbardorf alle Kräfte und

kommt zu einem 1:1 (0:1) – Premiere für Kießling und Busch

Zum dritten Platz hat es zwar nicht mehr ganz gereicht, aber immerhin ist es der vierte geworden. Der Fußball-Bayernligist kann mit dem Abschneiden in dieser Saison durchaus zufrieden sein. Drei Tag nach dem dramatischen und höchst emotionalen Pokalfinale gegen die SpVgg Unterhaching hat die Mannschaft von Trainer Christian Stadler am Samstagnachmittag im letzten Spiel im Sparda-Bank-Stadion beim 1:1 (0:1) gegen den TSV Großbardorf Charakter gezeigt und mit dem Unentschieden in der Endabrechnung den vierten Tabellenrang geholt.

Ein Umstand und vor allem die Art und Weisen, wie die Schwarz-Blauen vor allem in der zweiten Hälfte vor den heimischen Fans auftraten, entlockte nicht nur dem Weidener Coach ein dickes Kompliment. „Die Partie war ein gelungener Abschluss. Meine Befürchtung war, dass wir nach der herben Enttäuschung am Mittwoch kein Bein mehr auf den Boden bekommen...

weiterlesen...

SpVgg SV II kann die Bezirksliga nicht halten

Foto(19)

Überzeugendes 4:2 (2:1) gegen Schwarzhofen reicht nicht

aus – Denn auch der SV Kulmain gewinnt seine Begegnung

Ein überzeugender Heimsieg der SpVgg SV Weiden II gegen den SV Schwarzhofen, der am Ende aber nutzlos war. Denn nach dem Kulmainer Sieg über die DJK Gebenbach ist für die SpVgg SV Weiden II trotz des 4:2 (1:2) das Kapitel Bezirksliga nach nur einem Jahr beendet. 37 Punkte reichten am Ende nicht aus, um die Klasse zu halten. Wie sich dieser postwendende Abstieg in die Kreisliga in der Zukunft auswirken wird, bleibt abzuwarten.

Gegen Schwarzhofen, das immerhin im Rennen um den zweiten Tabellenplatz mitmischte, wurde schnell deutlich, dass die Weidener diese Liga problemlos hätten halten können. Die Hausherren gingen bereits nach vier Minuten in Führung, als der von Stefan Graf mustergültig in Szene gesetzte  Florian Schlagenhaufer gekonnt zum 1:0 einlochte. Weiden hatte die Begegnung weiterhin im Griff. In der zehnten Minute musste Marvi Weigl gegen Parfait Douhadji auf der Linie klären.

Aus d...

weiterlesen...

SpVgg SV II wirft alles in die Waagschale

10mai2015 157

Nur ein Sieg gegen den SV Schwarzhofen nährt die

Hoffnung auf den Klassenerhalt – Gäste unter Zugzwang

Zum Saisonabschluss erwartet die SpVgg SV Weiden II am Samstag um 14 Uhr den SV Schwarzhofen im Sparda-Bank-Stadion. Dabei treffen zwei Mannschaften aufeinander, die es beide nicht mehr selbst in der Hand haben, das gesteckte Saisonziel zu erreichen. „Wir werden noch einmal alles in die Waagschale werfen und versuchen, das Unmögliche möglich zu machen“, so der Weidener Trainer Alfons Brittinger.

Die gastgebenden Weidener können den direkten Klassenerhalt nicht mehr schaffen, und auch den Relegationsplatz können sie selbst bei einem Sieg über den SV Schwarzhofen nur erreichen, wenn die um zwei Punkte besser platzierte Truppe des SV Kulmain ihr Heimspiel gegen die als Meister und Landesliga-Aufsteiger feststehende DJK Gebenbach nicht gewinnt...

weiterlesen...

Den Wonnemonat mit einem Lächeln verabschieden

DSC_2281

SpVgg SV will Negativ-Serie im Mai mit einem Sieg gegen

Großbardorf vergessen lassen – „Gallier“ am Samstag zu Gast

Wonnemonat Mai? Von wegen! Dem können die Aktiven und Funktionäre des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden nämlich bislang nichts Erfreuliches abgewinnen. Ganz im Gegenteil: In den letzten vier Spielen setzte es ausnahmslos Niederlagen, zuletzt mit dem 7:8 nach Elfmeterschießen im Pokalfinale gegen die SpVgg Unterhaching ein besonders bittere. Dennoch wird der Kopf nicht in den Sand gesteckt: „Wir können noch Dritter werden. Dafür werden wir alles geben“, sagt Trainer Christian Stadler vor dem Heimspiel am Samstag um 16 Uhr gegen den Tabellennachbarn TSV Großbardorf.

2:3 gegen Forchheim, 3:4 gegen Aschaffenburg, 0:2 gegen Ammerthal und eben das 7:8 am Mittwoch – die Mai-Serie der Schwarz-Blauen liest sich vor der letzten Partie der Saison 2014/15 alles andere als berauschend...

weiterlesen...

Drei SpVgg SV-Talente in der Ostbayernauswahl

Leon Schubert, Timo Weiß und Max Beierl (v. l.) gehören erneut zum Kader der Regionalauswahl Ostbayern. Bilder: SpVgg SV/Franken

Weidener Nachwuchsspieler reisen vom 27. bis zum

29. Mai zum Lehrgang in die Sportschule Oberhaching

Die gute Nachwuchsarbeit des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden trägt erneut Früchte. Wie Antonio die Salvo, DFB-Stützpunktkoordinator für Ostbayern, mitteilte, stehen mit Torwart Max Beierl, Leon Schubert und Timo Weiß gleich drei Weidener Talente in der Regionalauswahl Ostbayern des Jahrgangs 2002. Sie nehmen nun vom 27. bis 29. Mai in der Sportschule Oberhaching an einem gemeinsamen Lehrgang mit der südbayerischen Auswahl teil.

Der Lehrgang der Region Ost- und Südbayern an der Sportschule in Oberhaching dient zum Aufbau der Regionalauswahl in diesem Jahrgang. Ziel ist der Stützpunktvergleich im Herbst diesen Jahres. Der Kader beruht aufgrund der Erstsichtung und den bisherigen Sichtungsmaßnahmen, vor allem auch aus der Sichtung der Stützpunktvergleichsspiele...

weiterlesen...

Nur zwei Mannschaften sind im Einsatz

ac weiden 11april 098

Wegen der Pfingstferien nur eingeschränkter

Spielbetrieb bei den Juniorenteams der SpVgg SV

In den meisten oberpfälzer und überregionalen Jugendligen ist aufgrund der Pfingstferien in den nächsten drei Wochen der Spielbetrieb stark eingeschränkt. Das trifft auch auf die Nachwuchsmannschaften der SpVgg SV Weiden zu, bei denen mit der U19 und der U17 lediglich zwei Teams im Einsatz sind.

Zum letzten Punktspiel reist die U19-Mannschaft um Trainer Rainer Fachtan am Sonntag um 13 Uhr optimistisch zum Landesliga-Derby zur SpVgg Oberfranken Bayreuth. „Die Mannschaft ist stabil und hoch motiviert“, weiß der Coach, der mit seinen Jungs nach wie vor den neunten Tabellenplatz erreichen will. Allerdings ist die SpVgg SV auf Schützenhilfe des ASV Cham angewiesen, der zeitgleich bei der JFG Karlstadt spielt und punkten muss. Fachtan weiß, dass Cham eine starke Rückrunde spielt und ist daher zuversichtlich. Die SpVgg SV Weiden reist mit den stärksten Kader nach Bayreuth...

weiterlesen...