Winterpause! Spiele gegen Amberg und Frohnlach fallen aus

bildschirmfoto-2016-11-25-um-17-39-41

Die erste Mannschaft der SpVgg SV Weiden verabschiedet sich in die Winterpause! Aufgrund der Unbespielbarkeit des Platzes müssen beide für dieses Jahr angesetzten Heimspiele ausfallen.

Die Nachholtermine werden, sobald diese feststehen, bekannt gegeben.

Die Termine für die Hallensaison werden in Kürze bekannt gegeben.

weiterlesen...

Mit junger Mannschaft zur Überraschungself der Kreisliga

diessfurt

Zu Saisonbeginn wollte die sportliche Leitung der SpVgg SV Weiden um Philipp Kaufmann, Hans Pausch und Rainer Fachtan einen neuen Weg einschlagen. Mit dem Hintergrund der weiteren Ausbildung und Vorbereitung auf den Seniorenbereich wurde die II. Mannschaft in den Juniorenbereich eingegliedert. Vorher erwies sich die Hürde, von der U19 Landesliga direkt in die Herrenmannschaft der Bayernliga, nur für wenige Spieler realisierbar. Deshalb ist die Vorbereitung der Juniorenspieler in den Herrenbereich eine weitere Aufgabe des Nachwuchsleistungszentrums.

Nach anfänglichen, auch vorhersehbaren Problemen konnte sich die Mannschaft um NLZ-Leiter Rainer Fachtan und Co-Trainer Tim Roith sehr gut etablieren. Neben der schon bestehenden Technik musste das Zweikampfverhalten im Herrenbereich verbessert werden. Dies wurde von Spiel zu Spiel besser. Auch fielen Anfangs relativ viele Gegentore, besonders durch Standartsituationen. Diese Spiele konnten oftmals dann doch noch gedreht werden...

weiterlesen...

U10 beim „Budenzauber-Turnier“ des SV Loderhof/Sulzbach

u10

Dieses E1-Turnier wurde in zwei Gruppen mit je 4 Mannschaften aus dem Jahrgang 2006 ausgetragen. Die SpVgg Weiden trat mit ihrer U10 aus dem Jahrgang 2007 an.

Die Spielzeit betrug pro Spiel 10 Minuten.

Im ersten Spiel gegen den SV Schwarzhofen gingen die Schwarz-Blauen in der 5. Minute durch einen Treffer von Sedric Schoppa in Führung. Ab diesem Zeitpunkt setzten die Schwarzhofener ihre körperliche Überlegenheit bewusst ein und konnten dann auch kurz vor Schluss zum 1:1 ausgleichen.

Spiel 2 war dann gegen den TSV Königstein, das die Weidner dominierten. Zahlreiche Chancen konnten leider nicht verwandelt werden, aber dieses Spiel wurde trotzdem mit 2:1 verdient gewonnen. Die Tore für Weiden erzielten Sedric Schoppa und Paul Fenzl.

Das letzte Gruppenspiel gegen den 1. FC Hersbruck wurde leider mit 3:0 verloren, so dass die SpVgg Weiden als Gruppendritter gegen den 1. FC Reichenschwand um den Platz 5 spielten.

Reichenschwand konnte sich hier gegen eine oft planlose agierende, aber zum Schluss noch einmal kä...

weiterlesen...

U12 ohne Fortune

teamgeist_u12

Letzter Platz beim gut besetzten Hallenturnier der SpVgg Oberfranken Bayreuth

Einen gebrauchten Tag erwischte die U12 der SpVgg SV beim 2. Medcenter-Wedlich-Cup der SpVgg Oberfranken Bayreuth. Nach einem knappen Auftaktsieg in der schönen Neudrossenfelder Mehrzweckhalle setzte es im weiteren Verlauf dieses mit namhaften Gegnern besetzten Turniers ausschließlich noch Niederlagen. Am Ende  blieb dadurch nur der  10. und somit letzte Platz.

Dabei begann die Gruppenphase für den Weidener NLZ-Nachwuchs durchaus vielversprechend: knapp mit 3:2 behielt man nämlich gegen den FC Eintracht Bamberg zum Turnierauftakt die Oberhand. Allerdings sollte man diesen Schwung in die weiteren Spiele dann nicht mitnehmen können und man verlor die folgenden Gruppenspiele gegen den FC Schweinfurt 05 (1:3), die SpVgg Oberfranken Bayreuth (0:3) und den VFC Plauen (0:2). Während man gegen die oberfränkischen Gastgeber völlig zu Recht verlor, scheiterte man gegen Schweinfurt dann aber vor allem auch an der eigenen Chancenverwertung...

weiterlesen...

U15 mit schweren Stand gegen SpVgg Greuther Fürth

U15

Im letzten Punktespiel vor der Winterpause traf die U15 der SpVgg SV Weiden auf die U15-Junioren der SpVgg Greuther Fürth. Dabei ließ der noch verlustpunktfreie Tabellenführer aus Franken keine Zweifel an seiner Favoritenstellung aufkommen.
Wie auch schon die JFG Wendelstein eine Woche zuvor, mussten die Jungs aus Weiden ebenfalls gleich 11 Gegentreffer hinnehmen.

Vom Anpfiff weg dominierte Fürth nach Belieben und führte bereits nach zehn Minuten mit 3:0 (3./4./7.). Die Gäste aus der Oberpfalz waren fast nur am Hinterherlaufen und mussten sich ausschließlich aufs Verteidigen beschränken. Als das Kleeblatt in der Folgezeit in regelmäßigen Abständen (21./25./28./34./35.) zu weiteren Treffern kam und den Spielstand schon im ersten Durchgang auf 8:0 in die Höhe schraubte, befürchtete man für den weiteren Verlauf schon das Schlimmste.

Da nach der Halbzeitpause auf der einen Seite der Zweitliga-Nachwuchs die Schlagzahl reduzierte, auf der anderen Seite die Weidener effektiver verteidigten, schlug es im...

weiterlesen...

2:1 Erfolg für das U17 Team

u17

Von Beginn am entwickelte sich ein offener Schlagabtausch wobei Fürth in der 2. Minute die erste Chance hatte. Aber Tw Pautsch reagierte hervorragend auf der Linie und verhinderte den Rückstand.

Nach 5 Minuten erzielte Käs nach feinem Solo mit einem satten zwanzig Meter Knaller das 1:0 für Weiden. Lange fiel den Gastgebern kein Mittel ein um die gute gestaffelte Abwehr um den überragenden Torwart Pautsch auszuhebeln. Erst in der 51. Minute gelang freistehend vor dem Tor der Ausgleich durch Al Habid.

Jetzt war das Spiel ausgeglichen und so dauerte es bis zur 78. Minute als sich Stollreiter im Strafraum durchwühlte und nur durch ein Foul gebremst werden konnte.

Der kurz vorher eingewechselte Blauman vollendete eiskalt zum 2:1 Sieg für die schwarz Blauen.

weiterlesen...

U19 unterliegt auswärts gegen TSV 1860 Rosenheim

u19

Enttäuscht war Trainer Martin Schuster nach dem Spiel gegen den TSV 1860 Rosenheim. Dieses Spiel müssen wir so nicht verlieren. Gerade in der ersten Hälfte haben wir durch Standardsituationen und individuellen Fehlern den Gegner zum Tore schießen eingeladen. Teilweise spielen wir zu naiv und unkonzentriert, kommentierte Martin Schuster.

Mit einer offensiven Ausrichtung wollte man gegen Rosenheim punkten. Deshalb stellte man auf eine Dreierkette um. Doch leider ging diese Ausrichtung nicht auf. Durch unnötige Tore, besonders nach Standardsituationen war man bereits nach 28 Minuten mit 3:0 im Rückstand. Hier war man immer einen Schritt zu spät und verlor deshalb unnötig viele Zweikämpfe. Auch die Passqualität erreichte nicht das gewohnte Niveau. Nach der Pause kam man besser ins Spiel und zeigte nach der deutlichen Ansprache vom Trainer Schuster eine gute Reaktion. Leider musste man aber auch noch das 4:0 durch Dominik Brich hinnehmen. In der 76. Minute verkürzte Sebastian Bilz auf 4:1 und in der 86...

weiterlesen...

Zwei Siege in 19 Stunden bescheren U13 besinnliche Zeit auf Platz 1

u13

Mit zwei deutlichen Siegen am Freitagabend und am Samstagvormittag hat sich die U13 der SpVgg SV Weiden am letzten Spieltag vor der Winterpause an die Spitze der Tabelle gesetzt.

Zum Wochenendbeginn am Freitag gestaltete die Mannschaft von Manfred Lederer, Fabian Frey und Bernhard Fritz das Nachholspiel vom siebten Spieltag gegen die JFG Oberpfälzer Wald mit einem 9:0-Erfolg äußerst erfreulich. Obwohl an diesem Tag einige Spieler für das Spiel gegen die JFG Obere Vils geschont wurden und gar nicht erst die Reise nach Wernberg antraten, war dies der höchste Sieg einer Weidener U13 seit Datenspeicherung durch den BFV.

Mit einem druckvollen und temporeichen Beginn in die Partie führte der Bayernliga-Nachwuchs bereits nach 18 Minuten durch je einem Doppelpack von Clemens Mehler und Pascal Höcht, sowie einem Treffer durch Elias Zeitler, früh mit 5:0. Im zweiten Teil des ersten Durchgangs wurden die Angriffe dann nicht mehr konsequent genug ausgespielt...

weiterlesen...

U11: Hallenturniere in Cham und Bayreuth

u11

Samstag in Cham +++ Qualifikationsturnier – FC Bayern München möglicher Endrundengegner +++ Sonntag MedCenter-Weidlich-Cup in Bayreuth

Zwei interresante Aufgaben warten auf die U11 der SpVgg SV Weiden an diesem Wochenende. So tritt man zunächst am Samstag, 26.11. zum Qualifikationsturnier in Cham an. Unter 10 Mannschaften wird der Turniersieger ermittelt. Dieser Sieger qualifiziert sich für das Endturnier, das am 03.12. ebenfalls in Cham ausgetragen wird. U.a. sind im Endturnier Spiele gegen den FC Bayern München, Viktoria Pilsen, LASK Linz, Bohemia Prag oder den FC Ingolstadt möglich. Sicherlich ein toller Anreiz für die antretenden Mannschaften.

Nur einen Tag später, am Sonntag 27.11. nehmen die Schwarz-Blauen am MedCenter-Weidlich-Cup der SpVgg Bayreuth teil. Ausgetragen wird dieses Turnier in Neudrossenfeld. Die Mannschaft des Trainerduos Dominik Beer und Peter Kiener tritt in der Gruppe B an und trifft auf den Würzburger FC, Eintracht Bamberg, JFG Wendelstein und die U10 des Gastgebers...

weiterlesen...

Vorschau Juniorenmannschaften

dsc_2404

Vorschau zum Spiel der SpVgg SV Weiden beim TSV 1860 Rosenheim

Am Samstag reist das Team um Trainer Martin Schuster zur U19 des Regionalligisten TSV 1860 Rosenheim. Hier erwartet man eine richtige Landesligaprobe, stellt Rosenheim doch eine technisch sehr gut ausgebildete Mannschaft. Einige Spieler der Mannschaft um Trainer Manuel Goncalves sollen bereits im Sommer die Regionalligamannschaft verstärken. Daher erwartet die Schwarz-Blauen ein richtig schweres Spiel. Dennoch hat sich die Schuster-Truppe viel vorgenommen und möchte unbedingt im letzten Auswärtsspiel der Vorrunde punkten. Der Kunstrasen in Rosenheim sollte auch der SpVgg SV Weiden zugutekommen, da man spielerisch sicher auch dieses Niveau spielen kann. Entscheidend wird dennoch auch das Zweikampfverhalten und die Taktikdisziplin sein. Die Weidener-Jungs sind gut drauf und werden am Freitag noch einige taktische Punkte besprechen und am Samstag durchaus auf Sieg spielen. Den Trainer steht der gesamte Kader zur Verfügung...

weiterlesen...

Rückschlag für das U15-Team im Kampf um den Klassenerhalt

u15

Im letzten Punktespiel der Hinrunde musste die U15-Bayernliga-Mannschaft der SpVgg SV Weiden einen Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt einstecken.
Mit 4:0 (0:0) setzte sich der Würzburger FV klar durch.

Die erste Halbchance der Partie hatten die Hausherren, als der erste Abschluss jedoch noch weit über das Tor ging. Die erste nennenswerte Einschussmöglichkeit der Oberpfälzer in der 21. Spielminute lenkte der Schlussmann des Würzburger FV gekonnt zur Ecke. Die Zuschauer bekamen sicherlich nicht das beste Bayernligamatch der beiden Teams zu sehen, die sich trotz leichter Feldvorteile für die Würzburger weitestgehend neutralisierten. In der 25. Spielminute hätte der WFV allerdings in Führung gehen müssen. Alleinstehend vor dem Tor zielte der Angreifer knapp vorbei.

Aus Sicht der Weidener folgte nach dem Pausentee eine Halbzeit zum Vergessen. Sich gedanklich anscheinend noch in der Kabine befindlich, schlug der Ball binnen fünf Minuten gleich dreimal (38./40./42.) ein...

weiterlesen...