BFV-Talentsichtungstag 2016: Anmeldung gestartet

Talentsichtung

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) hat die Anmeldephase für den BFV- Talentsichtungstag 2016 am 17. Juli und die Grundsichtung der Mädchen am 20. Juni gestartet. Ab sofort können sich alle Jungen und Mädchen des Jahrgangs 2005 für die Sichtungen an den bayernweit 64 DFB-Stützpunkten registrieren. Den besten Talenten winkt die Aufnahme in das DFB-Stützpunkttraining und damit der Einstieg in die professionelle Talentförderung des BFV. Die Online-Anmeldung (BFV-Talentsichtungstag und BFV-Grundsichtung Mädchen) finden Sie auf der BFV-Homepage unter www.bfv.de/talentsichtungstag.

Am Talentsichtungstag 2015 nahmen 5000 Jungen teil, 800 Mädchen waren bei der Grundsichtung dabei. 1344 Junioren und 120 Juniorinnen schafften den Sprung in das Förderprogramm. Aus den Talenten der bayerischen DFB-Stützpunkte und BFV- Nachwuchsleistungszentren bildet der BFV seine Regional- und Bayernauswahlen. Im Idealfall wechseln die Talente später in ein Nachwuchsleistungszentrum eines Profivereins.

Alle Infos zur BF...

weiterlesen...

Rückblick / Ausblick – „Das war eines der besten Bayernligajahre der SpVgg SV Weiden“

DSC_8655

WEIDEN(han). Etwas Trauer blieb dann doch bei den Spielern und Verantwortlichen der SpVgg SV Weiden, dass es am Ende nicht zur Relegation in die Regionalliga, trotz des 4:0 (2:0) Sieges gegen den VfL Frohnlach, gereicht hat. „Wir haben zwar sieben Punkte mehr als im letzten Jahr und sind punktgleich mit Großbardorf und dem FC Bayern Hof, die nun um den Aufstieg spielen dürfen und trotzdem sind wir am Ende Tabellenfünfter“, so Trainer Tomas Galasek, des Fußball Bayernligisten. Direkter Aufsteiger wurde Seligenporten und der Zweite, der VfB Eichstätt, verzichtete auf sein Relegationsrecht. Trotz jeder Trauer wurde nach dem Schlusspfiff beim Jahresabschluss der SpVgg SV Weiden klar, alle freuen sich auf die kommende Saison. „Fest steht in den kommenden Jahren peilen wir als Tabellenführer den direkten Aufstieg in die Regionalliga an“, versprach Vorsitzender Kurt Haas.

Ein großer Vorteil ist dabei, dass das Team in der kommenden Saison zusammenbleiben wird...

weiterlesen...

Enttäuscht trotz 4:0 Sieg gegen Frohnlach

DSC_8639

Am Ende siegte die SpVgg SV Weiden über Frohnlach mit 4:0 (2:0) und erfüllte damit ihr Muss zu siegen, aber die anderen Teams um Meister Seligenporten machten nicht mit und so endete der Traum von der Relegation zur Regionalliga mit dem hervorragenden fünften Platz. Mit bemerkenswerte 67 Punkten am Ende reihten sie sich hinter dem FC Bayern Hof, die nun in die Relegation gehen und Großbardorf ein. Aufsteiger in die Regionalliga ist Seligenporten mit 69 Zählern gefolgt von Eichstätt, die am Ende mit 68 Punkten auf dem zweiten Platz rangieren, aber nicht in die Regionalliga wollen. „Auf meine Mannschaft bin ich sehr stolz, was sie die ganze Saison abgeliefert haben. Nun sind wir etwas enttäuscht, denn die anderen haben nicht so gespielt wie wir wollten“, so Tomas Galasek. Für ihn steht fest, in der neuen Saison wird Weiden von Beginn ganz oben mitspielen.

Die SpVgg SV Weiden startete mit Michael Busch für den verletzten Ralph Egeter, der mit Josef Rodler für Druck im Angriff sorgen sollte...

weiterlesen...

Spannung am letzten Spieltag – „Im Fußball ist alles möglich“

Weiden/Frohnlach

„Im Fußball ist alles möglich und wir werden gegen Frohnlach dreifach punkten und dann wird abgerechnet“, erklärt ein zuversichtlicher Tomas Galasek, Trainer der SpVgg SV Weiden vor der letzten Heimpartie am Samstag um 14 Uhr im Spardabank Stadion. Nach dem letzten Pfiff in dieser Saison blickt der Coach bereits nach vorwärts. „Wir wissen dann in welcher Liga wir spielen werden und mit einer frühen Vorbereitung die Weichen für die kommende Saison stellen.“ An die Zuschauer gewannt verspricht Galasek ein schönes Spiel, dass auch für das eine oder andere Tor gut sei.

Dies obwohl er auf Ralph Egter mit einem Innenbandriss verzichten muss. „Wir werden sehen wie Ralph uns fehlen wird, ich hoffe nur dass er bis zur neuen Saison wieder spielen kann. Denn ohne ihn kann man sich unsere Mannschaft gar nicht mehr vorstellen“. So tüftelt der Coach und sein Co-Trainer Norbert Prediger an einer neuen Variante für die Weidener Offensive...

weiterlesen...

WM-Finale 2026 in Weiden!

Luftbild

Endspiel der Fußball-Weltmeisterschaft 2026 findet in Weiden, genauer gesagt im Sparda Bank-Stadion statt.

Richtig gelesen – die Fußballweltmeisterschaft findet 2026 in Deutschland statt, genauer gesagt in Niederbayern und der Oberpfalz. Und noch genauer gesagt, dass Finale dürfen wir hier in Weiden, in unserem beschaulichen Stadion, am Wasserwerk, live erleben.

So steht es zumindest in der aktuellen Ausgabe des Bayern-Magazins, dem Stadionheft des FC Bayern München. Jetzt werden Sie sich fragen, wie kommen die Redakteure des Bayern Magazins darauf? Ganz einfach – es ist nur eine fiktive Vorschau, in der es darum geht was die Stars von heute wohl in 10 Jahren machen werden. Wird Alaba mit Österreich Weltmeister? Wird Boateng ein Rapstar? Eher auf die humorvolle Art wird ein etwas abwegiges Szenario über die Superstars des Rekordmeisters gezeichnet. So stand dann auch das Weidener Sparda Bank-Stadion in Zusammenhang mit dem WM-Endspiel.
Ein schönes Szenario, dass uns leider, trotz allem hoffen nicht zu t...

weiterlesen...

Bayern vs. Berlin – Auswahlteams der Jahrgänge 2001 in Weiden

BFV-Ferienschule

Bayern und Berlin treffen sich im Weidener Sparda Bank-Stadion.

Die beiden Auswahlmannschaften des Bayerischen und Berliner Fußballverbandes des Jahrganges 2001 treten  an diesem Wochenende zweimal gegeneinander in Weiden an. Bereits am Donnerstag trafen die Akteure in Weiden ein und trainieren seitdem auf dem Gelände des Sportparks. Heute (20.05.2016) Nachmittag um 16 Uhr treffen die Bayern im Stadion auf die Berliner und haben hier sehr interessante Akteure am Start. Zum Saisonabschluss am Samstag (21.05.2016) des Fußball Bayernligisten SpVgg SV Weiden gegen den VfL Frohnlach, Spielbeginn um 14 Uhr, werden die beiden Auswahl-Teams das Vorspiel im Stadion absolvieren. Der Anpfiff findet um 11 Uhr statt. „Ein jugendlicher Fußball Leckerbissen den man nicht verpassen sollte“, so Bezirksjugendspielleiter Karl Fenzl. Die Bayern und Berliner werden im Anschluss auch auf der Tribüne die SpVgg SV Weiden in ihrem letzten Spiel begleiten. Am Sonntag geht es für die Nachwuchstalente dann wieder nach Hause...

weiterlesen...

U11 und U12 gemeinsam „on Tour“

Busfahrt

Vereinsausflug in die Fürther „Trolli-Arena“ – Als Zuschauer beim Saisonfinale live im Stadion

Die Mannschaften der U 11 und U 12 des Bayernligisten SpVgg SV Weiden machten am vergangenen Sonntag gemeinsame Sache:

Sie reisten nämlich zusammen mit ihren Trainern Carsten Schultes und Michael Bauernfeind sowie einigen Eltern zusammen in die Fürther „Trolli-Arena“, wo sich zum Saisonfinale der 2. Fußballbundesliga nochmals die Profimannschaften der SpVgg Greuther Fürth und des SV Sandhausen gegenüberstanden. Bei dieser Partie war man dann auch live als Zuschauer mit im Stadion. Nach der Begrüßung durch das Fürther Maskottchen „Eddy“ bekamen unsere Nachwuchsspieler beim 3:1-Erfolg der „Kleebläddla“, die man mitunter frenetisch anfeuerte, vier blitzsaubere Tore geboten. Trotz kühler Witterung zeigte sich der angereiste SpVgg SV – Tross begeistert von diesem Vereinsausflug und war überrascht davon, wie nah man doch am Fürther „Ronhof“ bei den Profis am Spielfeldrand sitzt.

Zur Fre...

weiterlesen...

U13 gewinnt internationales Turnier in Wien!

Danube-Challenge-Cup_Wien

Ihre beeindruckende Form konnte die U13 nun auch international unter Beweis stellen. Beim Danube Challenge Cup in Gerasdorf/Wien konnte die Mannschaft von Manfred Lederer, Fabian Frey und Bernhard Fritz den ersten Platz erreichen. Bei diesem internationalen Jugendturnier, das am Samstag und Sonntag ausgetragen wurde, nahmen insgesamt 76 Mannschaften teil, 15 in der Altersklasse U13.

Für die SpVgg SV-Jungs, angereist mit insgesamt 51 Spielern, Trainern, Betreuer und Unterstützern, ging es am Samstag nach der großen Eröffnungszeremonie vormittags im ersten Spiel gegen die polnische Mannschaft Gornik Wieliczka. Durch die Tore von Johannes Reil, Angelos Kotsopoulos, Paul Lehmann und David Schraml konnte ein gelungener Einstand gefeiert werden. Im zweiten Gruppenspiel gegen den SK Nizbor aus Tschechien wurde dann über die Spielzeit von 30 Minuten ein wahres Schützenfest gefeiert...

weiterlesen...

Premiere im Stadion – U14 verliert gegen den Club

Teamgeist..

Zum ersten Mal durfte die U14 im Sparda-Bank-Stadion zu einem Punktspiel antreten. Zu Gast war niemand geringeres als die U13 des 1. FC Nürnberg. Nach sieben Siegen aus den letzten acht Spielen ging man guten Mutes in die Partie gegen die Franken.

Von Beginn an macht jedoch die Club-Jugend mächtig Druck. Die Nürnberger standen sehr hoch und ließen unsere Jungs gar nicht richtig zum spielen kommen. Auch war einigen Spielern die Nervosität anzumerken. Folgerichtig stand es zur Halbzeit bereits 0-2. Den zwischenzeitlichen 1-4 Anschlußtreffer erzielte Julian Siegert für unsere SpVgg SV Weiden. Das Endergebnis von 1-5 war auch in dieser Höhe verdient.

Jetzt gilt es für das Trainergespann Andreas Bauernfeind und Thomas Prem das Selbstvertrauen der Jungs wieder aufzubauen, damit sie wieder in die Spur kommen und bei den kommenden Pflichtspielen punkten.

weiterlesen...

Träumen erlaubt – Was wäre wenn…

EinTeam

Weiden. Samstag 21.05.2016, 15:47 Uhr – Schlusspfiff durch Schiedsrichter Marx im Weidener Sparda-Bank-Stadion. Die heimische SpVgg SV Weiden hat ihre Pflicht erfüllt und gegen das Kellerkind aus Frohnlach gewonnen. Gespannt gehen die Blicke auf die Smartphones, die Telefonleitungen glühen. Wie steht es in Seligenporten? Ist Hof gegen Großbardorf schon zu Ende? Nach bangen Minuten des Wartens – die offizielle Durchsage von Stadionsprecher Hartung. Seligenporten verliert zu Hause gegen Erlenbach! Marco Roth, Trainer des SV Erlenbach hat Wort gehalten. Nun das Ergebnis aus Hof – der TSV Großbardorf entführt die 3 Punkte aus Hof und steigt direkt in die Regionalliga auf. Jubel am Wasserwerk, Weiden hat die Relegation erreicht. Nächste Woche geht es weiter, der Traum lebt!

So, oder so ähnlich wünschen wir uns das alle doch irgendwie. Die Mannschaft, die Verantwortlichen, die Fußballfans der Region...

weiterlesen...

U 19 BOL Meister – Aufstieg in die Landesliga perfekt!

13243846_552331231613806_6163039051270756525_o

Mit einem klaren 4-0 Sieg gegen die SG Untertraubenbach krönt unsere U 19 eine grandiose Saison und wird Meister der BOL-Oberpfalz. Das Team steigt somit mit drei Punkten Vorsprung in die Landesliga auf.

Gratulation an die Mannschaft und Danke an alle Eltern, Betreuer, Trainer und fleißigen Helfer!

weiterlesen...