3 Punkte gegen Hutthurm

DSC_0448

Den zweiten Dreier fuhr die SpVgg SV Weiden am Mittwochabend im heimischen Stadion mit einem 3:0 (2:0) Sieg gegen den SV Hutthurm ein. „Das ist ein Auftakt nach Maß. Wir haben nach dem wichtigen Sieg in Hauzenberg unsere Heimpartie erfolgreich gestaltet“, betonte Weidens Coach Andreas Scheler. Pressesprecher Sepp Oberhuber machte deutlich welch Aderlass Hutthurm nach der letzten Saison hinnehmen musste: „Wir haben den gesamten Kader verloren und Spielen mit unseren Akteuren aus der Kreisklasse, die zuletzt Meister wurden und an Verstärkungen kamen drei Mann dazu“. Für Weiden traf Josef Rodler (43.), Niklas Lang (44.) und Moritz Zeitler (60.).

Gerade in der ersten Hälfte wirkte Weiden doch noch sehr verkrampft. Nach einem sehr guten Start und zahlreichen Chancen – „Mindestens zehn in dieser Phase“, so Scheler – war es Josef Rodler, der in seiner unnachahmlichen Art sowohl Torwart, als auch Abwehrspieler stehen ließ und sicher zum 1:0 (43.) einschob...

weiterlesen...

Vorbericht 1. Mannschaft

Ein recht schwieriges Spiel erwartet sich der Weidener Trainer Andreas Scheler am Mittwochabend um 18:30 Uhr gegen den SV Hutthurm. In der ersten Heim Partie in der Landesliga Mitte trifft Weiden auf die Mannschaft die zuletzt zu Hause eine 0:6 Niederlage gegen den FC Passau hinnehmen musste. „Sie werden bei uns um ihr Leben laufen. Denn man darf hier nicht auf dieses Ergebnis gehen“, betonte Scheler. Für ihn steht fest man sei als Heimmannschaft damit gut beraten sich auf die eigenen Tugenden zu konzentrieren und nach dem Sieg bei Sturm Hauzenberg den Ball in den eigenen Reihen flach halten. Gerade bei diesem Spiel war den Akteuren zu Beginn deutlich die Nervosität anzumerken. Dies wird auch beim ersten Spiel vor heimischem Publikum der Fall sein, deswegen muss die Mannschaft schnell ins Spiel finden. Für Scheler ist auch enorm wichtig, dass die Chancenauswertung besser wird, denn nicht nur Josef Rodler und Benny Werner vergaben in Hauzenberg aussichtsreiche Chancen...

weiterlesen...

U13 überzeugt beim NLZ-Vergleich im Bamberg

image1

Platz 2 unter 10 BOL-Mannschaften +++ 0:2 Endspielniederlage gegen SC Feucht

Trotz einer 0:2 Endspielniederlage gegen den 1. SC Feucht überzeugte die 2006-Mannschaft der SpVgg SV Weiden beim NLZ-Vergleichsturnier des FC Eintracht Bamberg. Insgesamt waren 10 BOL-Mannschaften zum „Dieter-Zettelmaier-Cup 2018“ angetreten.

Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen mit jeweils 5 Mannschaften. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für das Halbfinale.

Die Schwarz-Blauen, die zum letzten Mal von Trainer Matthias Peters gecoacht wurdem, traten in der Vorrundengruppe A an. In den vier Begegnungen, die jeweils 20 Minuten dauerten, erreichte die U13 stolze 10 Punkte und belegte souverän den ersten Platz.

Auch im Halbfinale war die Peters-Truppe die aktivere Mannschaft und gewann mit 1:0 gegen die SG Quelle Fürth. Im zweiten Habfinale setzte sich der SC Feucht gegen den Gastgeber FC Eintracht Bamberg mit 2:1 durch.

Das Finale begann denkbar unglücklich für die Mannschaft vom Wasserwerk...

weiterlesen...

3 Punkte zum Saisonstart

Bericht von Simon Obermeier (Fupa)

Auch der zweite niederbayerische Topklub der Landesliga Mitte hat sein Auftaktmatch in der Saison 2018/19 verloren. Die Rede ist vom 1. FC Sturm Hauzenberg, der vor 200 Zuschauern im Staffelberg Stadion gegen die Gäste aus Weiden mit 1:2 den Kürzeren zog. Dabei sah es zunächst sehr gut aus für die Truppe von Alex Geiger. Schon nach zwanzig Minuten bot sich Hauzenberg in Person von Manuel Mader die große Gelegenheit zum Führungstreffer. Doch aus elf Metern versagten dem sonst so sicheren Strafstoßschützen die Nerven. Seinen Schuss ins rechte Eck konnte Keeper Matthias Götz entschärfen. In der Folge blieb diese Partie sehr spannend und ging mit einem gerechten, torlosen Remis in die Pause. Den besseren Start in Durchgang zwei erwischten abermals die Hausherren. Einen Einwurf leitete Robert Zillner in der 51. Minute sehenswert mit der Hacke weiter auf Mader, der dem Keeper aus sieben Metern halblinker Position keine Chance ließ und durch die Beine einnetzte...

weiterlesen...

Saisonstart in Hauzenberg

Die SpVgg SV Weiden reisen mit Sicherheit nicht nach Hauzenberg um sich zu verstecken. Trainer Andreas Scheler will einen vernünftigen Start in die Landesliga haben, denn in der Mannschaft stecke viel Qualität. „Wir werden sehr diszipliniert, kompakt und im Kollektiv auftreten. Meine junge Mannschaft wächst jede Woche immer mehr zu einem Team zusammen und das haben wir bereits gegen Erlangen im Pokal und gegen Bayreuth bewiesen“, erklärte Trainer Scheler.

Sturm Hauzenberg sei im letzten Jahr mit 66 Punkten auf dem dritten Platz gewesen und sei eine sehr gut eingespielte Truppe. Für Coach Scheler ist klar, dass die Truppe des ehemaligen Weidener Spielers Alexander Geiger vorne mitspielen wird. Bei Weiden hätten sich die Neuzugänge sehr gut eingegliedert. „Das ist vom ersten Tag an geschehen und sie wurden vom bestehenden Team sehr gut aufgenommen“, so Scheler. Ebenso die Youngsters aus seiner U 19, die der Coach aus seiner ehemaligen Mannschaft mitgenommen hat...

weiterlesen...

Saisonabschluss der U11 in Pottenstein mit letztem Punktspiel in Erbendorf

bty

Zum Abschluss der erfolgreichen Saison verbrachten die 17 Spieler der U11 der SpVgg SV Weiden mit ihren vier Betreuern vom 06. bis zum 08.07.2018 gemeinsam ein ereignisreiches Wochenende in Pottenstein.

Nach dem Bezug der Zimmer in der dortigen wunderbaren Jugendherberge absolvierte die Mannschaft zunächst am Freitagabend auf dem nahegelegenen Platz des TSC Pottenstein ein 90minütiges Training. Nach dem Abendessen in der Jugendherberge fieberten die Kids dann beim WM-Viertelfinale Brasilien gegen Belgien mit, wobei die Sympathien auf beide Seiten verteilt waren.

Am Samstagmorgen startete die schwarz-blaue U11 ausgeschlafen nach einem leckeren Frühstück in Richtung Erbendorf zum letzten Punktspiel der Saison. Dort traf man auf die zahlreichen wartenden Fans, die ihre Mannschaft hier lautstark unterstützten. Gegen einen extrem defensiv und kompakt agierenden und körperlich weit überlegenen Gegner zeigten die Weidner nochmals ein sehenswertes Spiel...

weiterlesen...

Doppelsieg bei der Mini-WM in Schönhaid – U11 macht Mexiko zum Weltmeister

IMG-20180630-WA0016

Mit zwei Mannschaften trat die U11 der SpVgg SV Weiden am 30.06.2018 bei der U13 (D-Jugend) -Mini-WM des SV Schönhaid an. Insgesamt nahmen 12 Mannschaften in drei Gruppen teil. Weiden 1 ging als „Mexiko“ an den Start und Weiden 2 als „England“, wobei sich beide Mannschaften an diesem Tag Torhüter Jonas Deinzer, der schließlich auf 170 Minuten Spielzeit kam, „teilen“ mussten, nachdem der weitere Torhüter Felix Götz verhindert war. Gespielt wurde auf zwei Plätzen parallel über jeweils 15 Minuten mit fünf Feldspielern.

Im ersten Spiel begegneten sich „England“ und „Frankreich“ (VfB Rothenstadt). Hier hatten die Weidner von Beginn an die Nase vorn, beherrschten das Spiel und ließen sich den Sieg nicht nehmen. Die Torschützen zum Endergebnis von 3:0 waren zweimal Gleißner Patrick und einmal Julian Grünauer.

Das nächste Vorrundenspiel fochten „Mexiko“ und „Ägypten“ (JFG Stiftland) aus...

weiterlesen...

Mit drei weiteren Siegen vorzeitig Meister – U11 setzt ihre Siegesserie fort

IMG-20180624-WA0007

Nach drei weiteren Siegen konnte die U11 der SpVgg SV Weiden bereits drei Spieltage vor Ende der Rückrunde die Meisterschaft in der D-Jugend-Gruppe 1 des Bezirks Weiden/Amberg feiern.

Zunächst waren die Schwarzblauen dabei am 8. Spieltag zu Gast beim TSV Kastl bei Kemnath.

Von Anfang an drückten die Weidner den Gastgeber mit schönen und schnellen Kombinationen in die eigene Hälfte. Bereits in der 3. Minute erzielte Lukas Merkel nach schöner Flanke von Julian Grünauer das 0:1. Im Anschluss strichen zwei Distanzschüsse von Mattis Peniere und Paul Fenzl jeweils knapp am gegnerischen Kasten vorbei. Die Gastgeber verteidigten engagiert und versuchten, selbst immer wieder mit langen Abschlägen des Torwarts weit in die Weidner Hälfte zu kommen, aber die schwarzblaue Defensive war hellwach und ließ in der ersten Halbzeit keine echte Torchance zu. Vielmehr erhöhte Lukas Merkel nach Zuspiel von Paul Fenzl in der 22. Minute zum 0:2...

weiterlesen...

Nürnberger U14 kommt am 08.07.2018 ans Wasserwerk

Ball 1. FCN

Zum 10-Jährigen Jubiläum des NLZ’s Weiden kommt am kommenden Sonntag die U14 des 1. FC Nürnberg ans Wasserwerk. Dabei spielt die U14 des Clubs gegen die U15 der SpVgg SV Weiden. Die Jungs vom Wasserwerk bestreiten nach dem Trainingsauftakt am Donnerstag das erste Testspiel der neuen Saison. Dabei wird man sich in der 9-wöchigen Vorbereitung intensiv auf die Bezirksoberliga-Saison vorbereiten und versuchen den direkten Wiederaufstieg zu schaffen. Dabei stehen neben dem Club noch weitere interessante Testspiele an, in denen sich die Schwarz-Blauen messen können. Bei der U14 des 1. FC Nürnberg trifft man mit Tobias Gerber einen alten Bekannten, der seit dem 01.07.2018 für den Club spielt und vorher für die Schwarz-Blauen die Fußballschuhe geschnürt hat. Man darf sich auf ein spannendes und interessantes  Spiel freuen.

weiterlesen...

SpVgg SV Weiden II setzt auf Spielertrainerteam

IMG_6506

In die neue Kreisligasaison geht die SpVgg SV Weiden II mit einen Trainerteam. Als Spielertrainer werden gleichberechtigt Michael Riester und Marco Lorenz fungieren. Beide Akteure spielten viele Jahre bei der SpVgg SV Weiden im Juniorenbereich und sind seitdem befreundet. Michael Riester konnte im Herrenbereich Erfahrungen beim SV Seligenporten, der SpVgg Bayreuth und beim SV Etzenricht sammeln. Insgesamt spielt er bereits seit 14 Jahren bei den Schwarz-Blauen. Marco Lorenz seine Wege waren im Herrenbereich der SV Detag Weiden, SC Luhe Wildenau und SV Etzenricht. In der vergangenen Saison war er Co-Trainer beim FC Weiden-Ost.

Ziel des neuen Trainerteams ist es die junge Kreisligamannschaft für die 1. Mannschaft vorzubereiten. Ihre großen Erfahrungen sollten die Spieler weiterformen.  Damit geht die SpVgg SV Weiden weiter den eingeschlagenen Weg. Beide Trainer haben die DNA des Vereins verinnerlicht. Diese soll auch an die junge Mannschaft weiter gegeben werden...

weiterlesen...

U9 im WM-Fieber

DSC_0006

WEIDEN (han) Sie alle sind kleine Fußballexperten. Die Rede ist von der U 9 der SpVgg SV Weiden im Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) des Bayerischen Fußballverbandes. Detailliert und fachkundig gaben sie Auskunft über das Ausscheiden der Deutschen Mannschaft bei der Fußball Weltmeisterschaft und ebenso über die Chancen der anderen Teams Weltmeister zu werden. Trainer Marcus Fritsch spielt mit den „Kleinsten“ in der Fair-Play Liga und dies schon seit Februar. Immer wieder kommen neue Akteure dazu. Ein Grund dafür ist, dass hier zwei Mal in der Woche 1 ½ Stunden trainiert wird. Fritsch zur Seite steht Jürgen Pankoff-Sosnowski, der Torwart Trainer der ersten Mannschaft. „Unser Motto ist Einer für Alle und Alle für Einen“, erklärt der engagierte Fritsch. Wichtig sei ihm auch, dass die Spieler immer wieder auf verschiedenen Positionen eingesetzt werden. „Hier soll eine Einheit zusammenwachsen, die durch alle Altersgruppe gemeinsam durchmarschiert“.

Trotzdem interessiert die kleinen Kicker aktue...

weiterlesen...