Mit FuPa.tv: SpVgg SV II atmet ganz tief durch

Foto(17)

3:1 (2:0)-Heimsieg gegen den SV Neusorg – Gastgeber

mit vier Spielern aus dem Bayernliga-Kader verstärkt

Tiefes Durchatmen beim Nord-Kreisligisten SpVgg SV Weiden II. Die Mannschaft von Trainer Hakan Boztepe landete am Sonntagabend im Heimspiel im Sparda-Bank-Stadion gegen den SV Neusorg den zweiten Saisonsieg. Durch das 3:1 (2:0) haben die Schwarz-Blauen den Anschluss ans Mittelfeld hergestellt.

Gegen Neusorg nahm Weidens Trainer Hakan Boztepe die angekündigten Veränderungen vor. So konnte er mit Felix Hofmann, Thomas Mallette, Maximilian Geber und Florian Reich gleich auf vier Akteure aus dem Bayernliga-Kader zurückgreifen, die allesamt in der Startformation standen. Und die Gastgeber erwischten gegen Neusorg dann auch den besseren Start.

Bei weit über 30 Grad setzten die Gastgeber nach sechs Minuten die ersten Ausrufezeichen: Fatih Demir tauchte alleine vor SV-Schlussmann Sebastian Fuchs auf, der gerade noch klären konnte. Sekunden später lenkte Fuchs erneut gegen Demir das Leder über die Latte...

weiterlesen...

SpVgg Jahn Forchheim effektiv und eiskalt

Foto(7)

Doppelpack von Thomas Roas sorgt für 2:1 (2:0)-Heimsieg gegen

die SpVgg SV – Wieder ist die Chancenverwertung zu schlecht

Es ist zum Haare raufen: Wieder einmal ein Spiel bestimmt, viele Möglichkeiten erarbeitet und am Ende ohne zählbaren Erfolg dastehend – der Fußball-Bayernligist SpVgg SV Weiden unterlag am Samstagnachmittag beim bis zur letzten Minute kämpfenden Namensvetter Jahn Forchheim vor 250 Zuschauern mit 1:2 (0:2) und scheiterte erneut an seiner schlechten Chancenverwertung und an zwei Nachlässigkeiten in der Abwehrarbeit.

Forchheims Trainer Michael Hutzler fand nach dem Schlusspfiff verständlicherweise nur lobenede Worte für sein Team: „Wir haben super gekämpft. Aufgrund unserer vielen Verletzten können wir zur Zeit spielerisch kein Match gewinnen.“ Thomas Roas habe zwei tolle Konter-Tore erzielt. „Im Großen und Ganzen war das kein gutes Bayernliga-Spiel. Beide Teams stehen zu Recht hinten drin. Wir hatten im ganzen Spiel zwei gute Aktionen und haben daraus zwei Tore gemacht...

weiterlesen...

SpVgg SV „bestens vorbereitet“ nach Forchheim

Die SpVgg SV Weiden (l. Ralph Egeter) muss und will sich gegen Forchheim mächtig in Zeug legen. Foto: SpVgg SV/Werner Franken

Galasek-Elf arbeitete vor dem Spiel am Samstag um 15 Uhr

während der Woche am Torabschluss – Saramati im Kader

Endlich mal keine Englische Woche, endlich mal Zeit gehabt, um richtig gut zu trainieren – Tomas Galasek, Trainer des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden, ist zufrieden. Zufrieden mit dem, was seine Mannschaft in den Einheiten nach dem 1:1 gegen den ASV Burglengenfeld geleistet und gearbeitet hat. „Wir gehen bestens vorbereitet ins Spiel“, sagt Galasek vor dem Auswärtsauftritt am Samstag um 15 Uhr bei der SpVgg Jahn Forchheim.

Den Schwarz-Blauen fällt für die Begegnung – rein statistisch gesehen – die Favoritenrolle zu. Aber nur statistisch: Denn in den letzten beiden Bayernliga-Spielzeiten trafen die Teams insgesamt fünfmal aufeinander, wobei die Weidener dreimal und der Jahn einmal gewonnen und sich die Kontrahenten einmal unentschieden getrennt hatten...

weiterlesen...

Bei der SpVgg SV II ist Wiedergutmachung angesagt

Foto(28)

Nord-Kreisligist will nach 0:5 in Plößberg gegen Neusorg

den Hebel umlegen – Am Sonntag um 17 Uhr Heimspiel

Fünf Spiele, nur einen Sieg und zuletzt eine 0:5-Klatsche beim SV Plößberg: Die Bilanz des Fußball-Kreisligisten SpVgg SV Weiden sieht derzeit nicht gerade rosig aus. Wiedergutmachung ist daher angesagt, wenn gleich am Sonntag um 17 Uhr mit dem SV Neusorg keine Laufkundschaft seine Visitenkarte im Sparda-Bank-Stadion abgeben wird.

Denn die Neusorger haben sich inzwischen auf den vierte Platz vorgearbeitet und ließen am letzten Spieltag mit einem 4:0-Sieg gegen den bisherigen Spitzenreiter DJK Neustadt/WN aufhorchen. „Wir müssen uns nach der bitteren Pille in Plößberg neu formieren und dieses Spiel so schnell wie möglich aus unseren Gedanken streichen“, weiß SpVgg SV-Trainer Hakan Boztepe. Vor allem gelte es, die gegen Plößberg offenbarten individuellen Fehler so schnell wie möglich abzustellen.

Vor allem vor dem Hintergrund, dass in den nächsten vier Wochen mit Neusorg, Eschenbach, ...

weiterlesen...

Reich und Hofmann für Lehrgang berufen

Florian Reich (l.) und Felix Hofmann (r.) reisen nach Oberhaching zum Bayernauswahl-Lehrgang. Fotos: SpVgg SV/Werner Franken

Zwei Talente des Bayernligisten reisen nach

Oberhaching – Michael Busch steht auf Abruf bereit

Letzte Saison noch in der Landesliga-U19 aktiv, heuer zum Bayernliga-Kader gehörend – der Fußball-Bayernligist SpVgg SV Weiden hält konsequent an seinem Weg, eigene A-Junioren an höhere Aufgaben heranzuführen, fest. Und wird dafür belohnt. Denn am Donnerstag flatterte den Verantwortlichen eine Einladung des Bayerischen Fußball-Verbandes (BFV) für den Lehrgang des Förderkaders des Jahrgangs 1997 auf den Tisch. Mit dabei: die SpVgg SV-Spieler Florian Reich und Felix Hofmann, Michael Busch steht auf Abruf bereit.

SV Viktoria Aschaffenburg. FC Würzburger Kickers, SV Wacker Burghausen, SSV Jahn Regensburg oder SpVgg Bayern Hof – die Liste der Vereine, aus denen die Spieler für den Lehrgang vom 9. bis zum 13. September in der Sportschule Oberhaching eingeladen worden sind, ist lang und prominent...

weiterlesen...

BFV.TV zeigt Ausschnitte vom Forchheim-Spiel

Druck

„Bayernliga Pur“ dieses Wochenende auf sechs Plätzen

zu Gast – Vier Partien aus dem Norden im Angebot

„Bayernliga Pur” zeigt diese Woche am Sonntag ab 18 Uhr auf www.bfv.tv die Tore und Höhepunkte von sechs Bayernliga-Partien. Aus der Staffel Nord werden vier Begegnungen übertragen, darunter natürlich auch das Auswärtsspiel der SpVgg SV Weiden bei der SpVgg Jahn Forchheim, das am Samstag ab 15 Uhr über die Bühne geht.

Die Partien bei „Bayernliga Pur” im Überblick:

SpVgg Jahn Forchheim – SpVgg SV Weiden
TSV Aubstadt – TSV Großbardorf
DJK Don Bosco Bamberg – FC Eintracht Bamberg
ASV Burglengenfeld – SV Alemannia Haibach (ab Montag)
VfR Garching – SV Heimstetten
TSV Bogen – TSV 1874 Kottern

weiterlesen...

Auf SpVgg SV wartet ein „harter Weg“

Kaufmann_1

„Sport macht am meisten Spaß, wenn man gewinnt“, sagt

Philipp Kaufmann, neuer Sportvorsitzender der Weidener

Ausgerechnet das tut die SpVgg SV Weiden im Moment nicht. Über Wege aus der sportlichen Flaute spricht der neue Sportvorstand im NT-Interview. Und wirbt für Geduld, harte Arbeit und Professionalität.

Herr Kaufmann, Sie kommen gerade aus einem Kurzurlaub. Hatten Sie den nötig, weil es aktuell bei der SpVgg SV Weiden sportlich nicht so rund läuft?

Philipp Kaufmann: (lacht) Den hatte ich nicht nötig. Meine Zwillings-Nichten sind am Wochenende getauft worden, das war der einzige Grund.

Nur zwei Siege in acht Spielen und Platz zwölf – wie unbefriedigend ist das bisherige Abschneiden? Immerhin hatte die SpVgg SV in der letzten Saison lange um den Regionalliga-Aufstieg mitgespielt …

Kaufmann: Sport macht am meisten Spaß, wenn man gewinnt, vor allem den Fans und Zuschauern. Für einen Verantwortlichen sind andere Dinge genauso entscheidend...

weiterlesen...

U19 biegt auf Zielgerade der Vorbereitung ein

jugendu19 050

4:0-Erfolg im Testspiel gegen den FSV Bayreuth – Am

Samstag um 18 Uhr gastiert der FC Amberg am Wasserwerk

Die Bezirksoberliga-U19 der SpVgg SV Weiden trifft am Samstag um 18 Uhr zum Testspiel am Wasserwerk auf die Landesliga-Junioren des FC Amberg. Dieses Spiel läutet für die Mannschaft um das Trainerteam Marius Sokol und Fabian Dimper gleichzeitig die Endphase der Vorbereitung auf die bevorstehende Saison ein.

In der Testpartie am Wochenende besiegte die Weidener U19 die ebenfalls in der Bezirksoberliga spielende Mannschaft des FSV Bayreuth glatt mit 4:0. Mit dem Ergebnis und der Einstellung zeigte sich Sokol zufrieden, jedoch müssen taktische Vorgaben noch präziser umgesetzt werden, um auch gegen den FC Amberg ähnlich erfolgreich agieren zu können.

Mit dem letztjährigen Meister der Bezirksoberliga und damit Landesliga-Aufsteiger wartet ein echter Härtetest auf die Jungs vom Wasserwerk, den man eine Woche vor dem offiziellen Saisonstart natürlich für sich entscheiden möchte. (lg)

weiterlesen...

SSV Jahn Regensburg ist eine Nummer zu groß

SONY DSC

U13 der SpVgg SV unterliegt im Testspiel mit 0:3 (0:2) – Gegner

sammelte bereits in der letzten Saison in der BOL Spielpraxis

Die U13-Fußballer der SpVgg SV Weiden haben in der Vorbereitung gegen den starken Nachwuchs des SSV Jahn Regensburg eine 0:3 (0:2)-Niederlage einstecken müssen. Die Mannschaft von Trainer Manfred Lederer traf dabei im heimischen Sportpark auf einen Gegner, der in der letzten Saison als jüngerer Jahrgang in der Bezirksoberliga schon Spielpraxis sammelte, was deutlich anzumerken war.

Die Gäste aus Regensburg erwischten den besseren Start, als ein Jahn-Spieler bereits in der fünften Minute einen Pass aus dem Mittelfeld aufnahm und alleinstehend vor Torwart Jannik Schmutzer zur Führung traf. Die erste Chance auf Weidener Seite hatte Neuzugang Laurentin Göhlert in der 14. Minute. Sein Schuss ging allerdings über das Tor. Eine Minute später scheiterte Neuzugang Lukas Winderl nur knapp. Konsequenter nutzte der Jahn seine Chancen, als er in der 22...

weiterlesen...