Terminplan SpVgg SV Weiden (1. + 2. Mannschaft)

logo

Terminplan 1. Mannschaft 2017/18

Freitag, 18.05.2018 – 18:30 Uhr – in Hof

 

Terminplan 2. Mannschaft 2017/18


Montag, 21.05.2018 – 15:00 Uhr – FC Weiden-Ost (HEIM)

weiterlesen...

3-1 Sieg in Hof

Die SpVgg SV Weiden hat die vorzeitige Krönung verpasst. Dank fünf Siegen in Serie haben sich die Kicker vom Wasserwerk überhaupt erst in die Position gebracht, vielleicht doch als besserer 14. der beiden Bayernligen der Relegation von der Schippe zu springen. Dazu hätte der TSV 1860 München II zu Gast in Holzkirchen aber leer ausgehen müssen. Weil die Junglöwen ein 0:0 sicherten, muss die SpVgg SV Weiden als punktquotient-schwächerer 14. also doch in die Abstiegsrelegation. Und muss dort in einer regionalen Vierergruppe zwei Runden überstehen. Eine schwierige, aber nicht unlösbare Aufgabe, zumal die Weidener in den letzten Wochen richtig heiß gelaufen sind. Zu Gast bei bereits gesicherten Hofern setzte sich die Elf von Florian Schrepel recht ungefährdet mit 3:1 durch. Ein Abschlag von Keeper Noah Schmidt landete in Minute 29 bei Adam Hajek, der behauptete sich im Luftzweikampf, drehte sich um die eigene Achse, ließ einen zweiten Gegenspieler stehen und vollendete klasse ins lange Eck...

weiterlesen...

Reich verlängert! Zwei Neuzugänge am Wasserwerk!

IMG_6320

SpVgg SV Weiden holt Fabian Helleder vom FC Amberg zurück!

Fabian Helleder kehrt vom Bayernligisten FC Amberg wieder ans Weidener Wasserwerk zurück. Der 20-jährige Neuzugang spielte zuletzt zwei Jahre in der ersten Mannschaft des FC Amberg auf der Innenverteidigerposition. Vorher war er vier Jahre am Nachwuchsleistungszentrum (NLZ) der SpVgg SV Weiden. 29mal wurde Helleder in der Bayernliga eingesetzt, dabei gelang ihm ein Treffer. „Nach den Abstieg des FC Amberg will ich  weiterhin hochklassigen Fußball spielen, da lag es sehr nahe zurück nach Weiden zu wechseln“, so Helleder. Hier ist er unter den Akteuren kein Unbekannter und wird sich daher sehr schnell wieder wohl fühlen.

https://www.fupa.net/spieler/fabian-helleder-85302.html

Florian Reich verlängert Vertrag – Dominik Huber wechselt vom SV Donaustauf zur SpVgg SV Weiden

Mit den 20-jährigen Florian Reich konnte ein weiterer junger Spieler am Wasserwerk gehalten werden...

weiterlesen...

U19 mit einem 3:0 Heimsieg gegen Freising

DSC_0871

Im letzten Saisonspiel der Landesliga Süd überzeugte für Wasserwerk-Elf mit einem 3:0 über Freising. Für beide Mannschaften ging es nur noch um Kosmetik in der Tabelle.
Die SpVgg zeigte über die gesamte Spielzeit, wer Herr im Haus ist. Mit sicherem Passspiel und sehenswerten Kombinationen erzielten die Tore D. Bock, D. Farmbauer und N.Scheler.
„Wir wollten und haben uns mit einer guten Vorstellung aus einer schwierigen aber letztendlich erfolgreichen Saison mit dem frühzeitigen Ligaerhalt verabschiedet“.
Der über die gesamte  Saison massive Verjüngungsprozess konnte erfolgreich durchgeführt werden.
So standen meist überwiegend der junge U19 Jahrgang und zudem teils noch einige U17 Spieler, die bereits zu Beginn und während der laufenden Saison integriert wurden im Aufgebot.
Erschwerend wirkte sich die Tatsache aus, dass sich ab Rückrundenstart nur noch einer der beiden U19 Keeper der Mannschaft zur Verfügung stellte. Mit
D...

weiterlesen...

Nachsichtung der Jahrgänge 2003-2006

Am morgigen Montag, den 14.05.2018, findet am DFB-Stützpunkt Weiden eine Nachsichtung für die Jahrgänge 2003-2006 statt. Dabei können alle interessierten und talentierten Spieler kurzfristig und ohne Anmeldung am DFB-Stützpunkttraining erscheinen.

Das Training für die Jahrgänge 2005/2006 beginnt um 17 Uhr (Treffpunkt 16:45 Uhr ) und endet um 18:30 Uhr.

Das Training für die Jahrgänge 2003/2004 beginnt um 18:30 Uhr (Treffpunkt 18:15 Uhr) und endet um 20:00 Uhr.

Das Training findet Am langen Steg 19, 92637 Weiden statt. Über euer Erscheinen freuen sich die Stützpunkttrainer am Stützpunkt Weiden.

weiterlesen...

Hoffnungsvolles Talent bleibt der SpVgg SV Weiden erhalten

IMG_6315 (2)

Mit Sebastian Bilz soll ein weiterer U19-Spieler gleich den Sprung in den Bayernligakader schaffen. Sebastian konnte in den parallelen Einsätzen der zweiten Mannschaft sofort überzeugen. Er ist ein großes Talent, dem einiges zuzutrauen ist, wissen die Verantwortlichen der SpVgg SV Weiden. U19-Trainer Andreas Scheler konnte ihn im letzten Jahr fördern und kennt seine Stärken!

Der Tirschenreuther spielt bereits seit seinem 11. Lebensjahr am NLZ der SpVgg SV Weiden. Er hat alle Juniorenmannschaften durchlaufen und zählte immer zum  spielstärksten Spieler.

weiterlesen...

Vier Vertragsverlängerungen

Die SpVgg SV Weiden gibt vier Vertragsverlängerungen bekannt. So hat Florian Rupprecht einen zwei Jahresvertag unterschrieben. „Er hat trotz seines Alters (24) schon sehr viel Erfahrung und ist für unser Spiel sehr wichtig“, so Interimstrainer Florian Schrepel. Er betonte, dass Rupprecht langfristig bei der SpVgg SV Weiden andocken und den Weg mit den Weidenern weitergehen möchte. „Er ist einer der großen Leistungsträger in unserer Mannschaft. Er hat sich mit großem Ehrgeiz hineingekämpft und bringt schon jetzt konstant gute Leistungen. Ihm gehört die Zukunft“, so Schrepel. Matthias Heinl (19) bleibt ebenso für zwei Jahre.  „Er hat im letzten halben Jahr einen großen Sprung gemacht und überraschte in der Vorbereitung mit großen Einsatz und guten Spielen. Er hat sich in die Mannschaft mit großem Ehrgeiz hineingekämpft und bringt schon jetzt konstant gute Leistungen. Ihm gehört die Zukunft“.

Wieder beim Verein verwurzelt ist Michael Busch (21), der nach seiner kurzen Zeit beim FC Ambe...

weiterlesen...

Nur ein Dreier zählt!

„Wir wollen und wir müssen drei Punkte holen“, so Interimstrainer Florian Schrepel vor der Partie am Samstag um 14 Uhr im Weidener Spardabank Stadion. So werde seine Mannschaft taktisch diszipliniert und mannschaftsdienlich an diese Partie herangehen. „Wir werden alles daransetzen, dass wir die Chance auf den direkten Klassenerhalt aufrecht erhalten“, so Schrepel. Ihm fehlt nur Andreas Graml und die Langzeitverletzten gegen Würzburg.

Fünf Punkte fehlen zwei Spieltage vor dem Ende auf den noch rettenden 13. Platz, den nun Don Bosco Bamberg innehat. Aber es gibt ja noch Hoffnung, wenn die SpVgg SV Weiden in die Richtung der Bayernliga Süd blicken. Denn die SpVgg Hankofen- Hailing hat mehr Spiele in ihrer Liga und der beste Tabellenvierzehnte, im Vergleich würde am Ende doch noch in der Bayernliga bleiben. Im letzten Jahr rettete sich Weiden auch nur über diese Option.

Weiden überzeugte zuletzt sehr beim 3:1 Sieg bei der DJK Gebenbach...

weiterlesen...

Alle U19-Spieler des älteren Jahrganges bleiben der SpVgg SV Weiden erhalten!

IMG_6296

Die SpVgg SV Weiden geht weiter ihren Weg und konnte in den letzten Tagen die Vertragsverlängerungen der U19-Landesligaspieler Nico Stark, Patrick Pohl, Devante Choice, Lukas Weiß und Jonas Träger perfekt machen.

Nico Stark kam erst zur Winterpause von ASV Waldsassen und hat sich sehr gut entwickelt.  Jonas Träger und Lukas Weiß tragen bereits seit der U12 das „Schwarz-Blaue-Trikot“. Beide sind defensiv vielseitig einsetzbar. Devante Choice kam als Torwart im Alter von 16 Jahren ans Nachwuchsleistungszentrum(NLZ). Patrick Pohl kam vor einem Jahr vom FC Amberg nach Weiden. Leider ist der sehr talentierte Verteidiger, wegen eines Kreuzbandrisses noch im Aufbaubereich. Er wird erst in einigen Monaten einsatzbereit sein.

„Ziel ist es, dass sie alle Spielpraxis in den Herrenmannschaften sammeln und sich über die zweite Mannschaft in die Bayernliga empfehlen. Der Weg ist für alle Spieler offen...

weiterlesen...

2. Mannschaft trifft 7x!

Bildschirmfoto 2018-05-06 um 19.08.54

SpVgg SV Weiden II – SC Kirchenthumbach 7:1 (3:1)

(otr) Die SpVgg SV Weiden II landet mit 7:1 gegen den SC Kirchenthumbach den höchsten Saisonsieg in dieser Kreisligasaison, kommt aber weiterhin an den Spitzenreiter Grafenwöhr nicht heran. Wenn es nicht gelingt den Grafenwöhrern den Titel noch streitig zu machen, dann wird dieser Kantersieg der Truppe von Rainer Fachtan aber sicher jede Menge Selbstvertrauen für die dann folgende Aufstiegsrelegation bringen. Die Hausherren begannen engagiert und führen nach gerademal 12 Minuten bereits mit 3:0. Immer wenn die Heimelf das Tempo anzog, kamen die SC’ler in Schwierigkeiten. Der zwischenzeitliche Treffer zum 3:1 war nur ein Schönheitsfehler, denn Die SpVgg SV II diktierte eindeutig das Geschehen und hätte bei konsequenterer Chancenausnutzung schon zur Pause deutlicher führen können...

weiterlesen...

Starke Leistung – Sieg in Gebenbach

Schon wieder Derbystimmung in der Bayernliga Nord: Heute meinte es der Wettergott besonders gut, als um 15:00 Uhr die Partie DJK Gebenbach gegen SpVgg SV Weiden angepfiffen wurde. Für Weiden eine der wichtigsten Partien der Rückrunde, denn sie brauchten unbedingt 3 Punkte im Kampf um den Klassenerhalt.

Die Mannschaft war gut vorbereitet und startet mit einer 4- er Kette ins Match. Weiden zunächst sehr defensiv. Gebenbach kam gut in die Partie und es fielen gleich ein paar Schüsse aufs Tor. Bereits in der 11. Minute drehte sich das Blatt. Der SpVgg Neuzugang aus dem Winterpause – Adam Hajek – hatte eine sehr gute Chance, die Gebenbach zunächst noch abwehren konnte. In der 18. Minute war es aber soweit: Diesmal nutzte Hajek seine Chance und schoss das 0:1 für Weiden. Und es ging es gleich weiter – bereits 5 Minuten später gab es eine erneute Chance für Hajek, der fast einen Freistoß verwandele.

Die Weidener Mannschaft dominierte das Spiel immer mehr...

weiterlesen...

U19 BFV-Pokal Bezirksfinale: ASV Cham – SpVgg SV Weiden 1:2 (1:1)

U19_BFV_pokal_1718_spvgg sv weiden

Vor dem Finale gratulierte BJL Karl Fenzl beiden Mannschaften zum Erreichen ihres Saisonzieles: Die SpVgg SV Weiden hatte am Samstag durch ein 4:0-Sieg über den TSV Kareth-Lappersdorf den Landesligaerhalt gesichert, der ASV Cham machte am Montag durch ein 2:0 beim FC Weiden-Ost den Meistertitel in der BOL und den damit verbundenen Aufstieg in die LL klar.

Die Chamer machten von Anfang an Druck und gingen bereits in der 18. Minute durch Elias Burgfeld in Führung.

Dieser Rückstand weckte nun auch den Gast endgültig auf, der vehement den Ausgleich wollte. Jetzt standen die Chamer zeitweise ziemlich unter Druck. In der 38. Minute erzielte Nico Stark den verdienten Ausgleich. Bei diesem Ergebnis blieb es trotz Chancen auf beiden Seiten bis zur Halbzeit.

In der 2. Hälfte spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Beide Mann-schaften kämpften ehrgeizig um jeden Ball. Trotz des großen Einsatzes blieb das Spiel bemerkenswert fair. Der gut leitende SR Thomas Gebhardt kam mit einer einigen gelben Karte aus...

weiterlesen...