Ein Fußballspiel als Druckmittel

Ein FuPa-Kameramann filmt bei einem Amateurfußballspiel. Foto: lst

Der Bayerische Fußball-Verband liegt mit Medien im Clinch

Sogar das Oberpfalzderby in der Bayernliga wird dabei benutzt

Es war das Schlagerspiel der Bayernliga: SpVgg SV Weiden gegen FC Amberg. 2100 Zuschauer kamen am vergangenen Samstag ins Stadion am Weidener Wasserwerk, um diesen Fußball-Klassiker der Oberpfalz zu verfolgen. Dass ihr Weg beinahe ganz umsonst gewesen wäre, werden sie nicht geahnt haben. In den Katakomben des Stadions drohte Josef Janker, Funktionär des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV), kurz vor Spielbeginn unverhohlen damit, den Anpfiff verhindern zu lassen, wenn die SpVgg SV Weiden sich nicht an die Vorgaben des Verbands hält. Und die besagen: Filmen darf nur, wer mit dem BFV zusammenarbeitet.

Es gibt immer wieder Fußballspiele, die nicht angepfiffen oder abgebrochen werden, etwa wegen Unwettern oder randalierenden Fans. Dass eine Partie wegen eines Kamerateams nicht stattfindet, wäre ein Novum gewesen...

weiterlesen...

Die Vorfreude auf bessere Platzverhältnisse

Aubstadt_0008

Bayernliga-Zweiter SpVgg SV reist am Samstag um 16 Uhr zum

TSV Aubstadt – Trainer Stadler erwartet „richtigen Härtetest“

Fußball ist schnelllebig – das weiß Christian Stadler, Trainer des Bayernligisten SpVgg SV Weiden zu genüge. „Das Derby gegen den FC Amberg war sicherlich ein Saisonhöhepunkt für uns. Dem sollen noch weitere folgen“, sagt der 41-Jährige. Dazu sei es aber unabdingbar, dass seine Mannschaft im Auswärtsspiel am Samstag um 16 Uhr beim TSV Aubstadt mit der gleichen hundertprozentigen Einstellung zu Werke geht wie vor einer Woche zuhause vor weit über 2000 Zuschauern im Schlager gegen die Vilsstädter.

Denn: „Aubstadt wird ein richtiger Härtetest für uns“, ist sich Stadler sicher. Der freut sich auf die Auswärtspartie bei den Unterfranken, nicht zuletzt wegen des seiner Meinung nach absolut überflüssigen und unnötigen Nachkartens über die Platzverhältnisse im Sparda-Bank-Stadion...

weiterlesen...

Für die SpVgg SV II zählt nur ein Sieg

9November 177

Bezirksliga-Team erwartet am Sonntag um 15 Uhr zum

Aufsteiger-Duell den SC Katzdorf – Liga nicht verspielen

Im Aufsteigerduell hat die SpVgg SV Weiden II am Sonntag (15 Uhr) den SC Katzdorf im “Sparda-Bank-Stadion” zu Gast. Die Gäste haben drei Punkte mehr als die Weidener auf dem Konto, können also auch nicht gänzlich sorgenfrei in diese Begegnung gehen.

Die Teublitzer Vorstädter liegen für einen Aufsteiger auf einen zunächst einmal relativ beruhigenden 8. Tabellenplatz, sind aber auch nicht ohne Sorgen. Die von einer großen Begeisterung innerhalb der Gemeinde getragene Katzdorfer Mannschaft hat die Vorbereitung nach der Winterpause auch recht holperig absolviert und wird in Weiden ganz sicher nicht mit “Hurrafußball” ins offene Messer rennen. Ein Unentschieden wäre ein Ergebnis, mit dem die Gäste sicher wesentlich besser leben könnten als die Gastgeber.

Die Weidener nämlich haben nach der 0:3-Niederlage im Nachholspiel in Schwarzhofen fraglos ernsthafte Probleme...

weiterlesen...

U11 landet im ersten Testspiel einen Kantersieg

016

SpVgg SV-Nachwuchs gewinnt nach starkem Auftritt

gegen den Partnerverein FC Tirschenreuth mit 8:0

Mit einem imposanten Sieg im ersten Vorbereitungsspiel auf die Sommerrunde gegen die E1 des Partnervereins FC Tirschenreuth hat die U11 der SpVgg SV Weiden am Donnerstag aufgewartet. Am Ende gab es einen 8:0 (5:0)-Erfolg, wobei die Begegnung schon zum Seitenwechsel entschieden war.

Besonders in der ersten Halbzeit brachte die SpVgg SV Weiden die Gäste durch schnelles und schnörkelloses Spiel von einer Verlegenheit in die andere. Am Ende stand auf Grund einer geschlossenen Mannschaftsleistung ein auch in dieser Höhe verdienter 8:0-Erfolg (Halbzeit 5:0) für das Team um Trainer Carsten Schultes.

weiterlesen...

Weidener feiert Kabinen-Party mit FCA-Stars

Stars zum Anfassen: Bei der Kabinen-Party des FC Augsburg kamen Weidens Co-Trainer Norbert Prediger (r.) und Bundesliga-Coach Markus Weinzierl (l.) ins Gespräch.

Co-Trainer der SpVgg SV gewinnt bei FuPa-Gewinnspiel Tickets

Augsburgs Coach Weinzierl erinnert sich an Regensburger Zeit

Erinnert sich Norbert Prediger, Co-Trainer des Bayernligisten SpVgg SV Weiden, an den letzten Dienstag, gerät er noch immer ins Schwärmen. „Das war ein absolut tolles Erlebnis“, sagt der 35-Jährige, der mit den Bundesliga-Stars des FC Augsburg eine Kabinen-Party feierte. Die Tickets dazu gewann Prediger bei einem Gewinnspiel, das FuPa Oberpfalz zusammen mit AL-KO, dem Hauptsponsor des Erstligisten, auf die Beine gestellt hatte.

„Das war überragend. Die Augsburger sind Stars zum Anfassen“, erzählt Prediger, der zusammen mit einem Bekannten aus Cham, als einzige Oberpfälzer in Schwaben dabei waren. Auch wenn der Co-Trainer der SpVgg SV eigentlich ein eingeschworener Fan des FC Bayern München ist, haben die Augsburger nach dem Auftritt bei der Kabinen-Party einen Stein bei ihm im Brett...

weiterlesen...

“Bayernliga Pur” zeigt Ausschnitte vom Aubstadt-Spiel

BFV-TV

BFV.TV läuft am Sonntag ab 18 Uhr – Ingesamt sind

sieben Spiele aus den beiden Bayernligen zu sehen

„Bayernliga Pur” zeigt diese Woche am Sonntag ab 18 Uhr auf www.bfv.tv die Tore und Höhepunkte von sieben Bayernliga-Partien. Aus der Staffel Nord werden vier Begegnungen übertragen, darunter natürlich auch das Auswärtsspiel der SpVgg SV Weiden beim TSV Aubstadt, das am Samstag ab 16 Uhr über die Bühne geht.

Die Partien bei „Bayernliga Pur” im Überblick:

SpVgg Ansbach – SpVgg Bayern Hof

TSV Aubstadt – SpVgg SV Weiden

Würzburger FV – SpVgg Jahn Forchheim

FC Amberg – DJK Ammerthal

TSV 1860 Rosenheim – 1. FC Bad Kötzting

SpVgg Hankofen-Hailing – FC Pipinsried

TSV Bogen – SV Pullach

weiterlesen...

Volle Konzentration ist notwendig

16november 019

Vor der Oster-Pause sind alle Jugendteams im Einsatz

U13, U15 und die U17 genießen am Wochenende Heimrecht

Der Ligenbetrieb im Nachwuchsleistungszentrum (NL) des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden läuft seit einer Woche wieder in gewohnten Bahnen. Am Wochenende sind, ehe es in die Oster-Pause geht, alle sich überregional im Einsatz befindlichen Juniorenteams am Start. Heimrecht genießen dabei dieses Mal die U13, die U15 und die U17, alle anderen Mannschaften befinden sich auf Reisen.

Die U13 gewann zuletzt mit 2:0 gegen die JFG 3 Schlösser Eck, brauchen aber am Samstag um 15 Uhr im Heimspiel im Sportpark gegen die JFG Bad Abbach eine Leistungssteigerung, um nicht – so wie in der Vorrunde – die Punkte abzugeben. In der Hinrunde gab es einen 2:0-Erfolg der Abbacher, die derzeit mit elf Punkten auf dem ersten Nichtabstiegsplatz rangieren. „Wir dürfen uns vom 0:1 der JFG gegen 3 Schlösser Eck nicht blenden lassen, sondern müssen voll konzentriert zu Werke gehen“, weiß SpVgg SV-Trainer Manfred Lederer...

weiterlesen...

Start nach der Winterpause gelungen

3_Schlösser

U13 der SpVgg SV bezwingt JFG 3 Schlösser Eck mit 2:0 (1:0)

Damit glückt vorübergehend der Sprung an die Spitze

Einen guten Start nach der Winterpause haben die U13-Junioren der SpVgg SV Weiden in der Bezirksoberliga am Samstag hingelegt. Im heimischen Sportpark besiegten sie die JFG 3 Schlösser Eck mit 2:0 (1:0) – dies war zugleich das letzte Spiel der Vorrunde. Damit setzte sich die Mannschaft vorübergehend an die Tabellenspitze.

Dabei taten sich die Jungs des Trainerteams Manfred Lederer und Thomas Prem zunächst schwer, ins Spiel zu finden. Einen ersten Warnschuss gab Michi Hilburger in der zehnten Minute ab, der jedoch knapp übers Tor ging. Im weiteren Spielverlauf waren zwar die Schwarz-Blauen spielerisch überlegen, jedoch wurden die Angriffe nicht konsequent zu Ende gespielt, so dass der Gästetorhüter kaum gefordert wurde. Letztendlich musste kurz vor der Halbzeit ein Weitschuss von Leon Schubert herhalten, um in Führung zu gehen...

weiterlesen...

SpVgg SV Unterstützerverein der Deutschen Sportlotterie

Logo_quer_RZ

Klub profitiert vom Losverkauf – Acht Prozent des

Preises wird den Schwarz-Blauen rückvergütet

Die Deutsche Sportlotterie fördert olympische und paralympische Sportler – und macht sich gleichzeitig für den Breitensport stark. Denn der Spitzensport und die Basis-Arbeit in den Vereinen gehören untrennbar zusammen. Daher ist die SpVgg SV Weiden seit kurzem Vereinspartner der Deutschen Sportlotterie.

„Die Vereine sind die Keimzellen des olympischen und paralympischen Sports, hier werden die Grundlagen für die Medaillen geschaffen. Daher ist es uns wichtig, auch die Sportvereine von der Deutschen Sportlotterie profitieren zu lassen“, so die Philosophie.

Über ein einfaches und wirksames Provisionsmodell können registrierte Unterstützervereine wie die SpVgg SV Weiden ganz direkt und schnell profitieren: Einfach mit der Provisionsnummer 362 die (volljährigen) Mitstreiter für die Sportlotterie begeistern und zum Loskauf animieren...

weiterlesen...