U15 landet souveränen Turniersieg

Die Weidener U15 holte sich beim Futsal-Cup des TSV Kareth-Lappersdorf gegen den Ligakonkurrenten SV Eltersdorf den Turniersieg.

Bayernliga-Team der SpVgg SV gewinnt in Marktredwitz

Sicherer 2:0-Finalerfolg gegen die JFG Fichtelgebirge

Einen souveränen Turniersieg haben die U15 Bayernliga-Fußballer der SpVgg SV beim C-Junioren-Hallenturnier des Partnervereins JFG Region Marktredwitz am Samstag erreicht. Im Finale setzte sich die Mannschaft der Trainer Matthias Winter und Alexander Kessler gegen die JFG Fichtelgebirge mit 2:0 durch und blieb somit im gesamten Turnier ungeschlagen.

Als Gruppenerster der Gruppe A lösten die SpVgg SV-Jungs mit zehn Punkten aus vier Spielen das Ticket fürs Halbfinale. Die Ergebnisse der Vorrunde lauteten: FC Tirschenreuth (5:0), TSV Waldershof (2:1), TSV Kirchenlaibach (0:0), JFG Region Marktredwitz I (2:0).

Eine klare Angelegenheit war dann das Halbfinale gegen die JFG Awk Luisenburg. Mit einem überzeugenden 5:0 setzten sich die Jungs vom Wasserwerk durch und zogen somit mehr als verdient ins Finale ein...

weiterlesen...

U19 unterliegt erst im Finale der Bezirksmeisterschaft

Die U19 landete beim Hallenturnier des FC Weiden Ost auf dem zweiten Platz.

Landesliga-Team verliert gegen den FC Weiden Ost

erst im Sechsmeterschießen knapp mit 2:4 (0:0)

Am Samstag wurden in der Halle in Regensburg Nord die Bezirksmeister der B- und A-Junioren ermittelt. Bei der U17 hatte am Ende der SSV Jahn Regensburg durch ein 2:0 gegen die SV TuS/DJK Grafenwöhr die Nase vorne. Bei der U19 setzte sich in einem spannenden Finale der FC Weiden Ost nach Sechsmeterschießen mit 4:2 gegen die SpVgg SV Weiden durch.

Das Turnier der A-Junioren war dabei eine Werbung für den Jugendfußball im neuen Modus. Die vielen Zuschauer sahen sehr faire Spiele auf recht gutem Niveau. Laut wurde es in der Halle wurde es immer dann, wenn der Kreismeister des Kreises 2, der ASV Haidenaab, auflief. Die Mannschaft hatte, wie immer wenn sie auf Bezirksebene auftritt, eine große Fangemeinde dabei, die die weite Fahrt nach Regensburg angetreten war.

Die Haidenaaber spielten in der Gruppe A mit dem FC Amberg, dem SV Burgweinting und der SG TSV Dieterskirchen (KM K3)...

weiterlesen...

U17-Fußballer steigen in die Vorbereitung ein

DSC_6534

Landesliga-Team der SpVgg SV steht anstrengender

Februar bevor – 14 Trainings und sieben Testspiele

Die U17-Fußballer der SpVgg SV Weiden starten am Freitag um 18.30 Uhr in die Vorbereitung auf die Restrückrunde in der Landesliga Nord. Trainer Gerhard Nothhaft hat für die gesamte Vorbereitungszeit 22 Spieler in den vorläufigen Kader berufen, die zum Start am 8. März gegen die SpVgg Bayern Hof das Restprogramm in der Liga absolvieren sollen.

Personell hat sich nicht viel getan und die Truppe um Nothhaft und Co-Trainer Stefan Witetschek wollen an die sehr gut verlaufende Vorrunde anknüpfen, die mit einem sehr guten zweiten Tabellenplatz beendet wurde. Bereits am 7. Februar um 10.30 Uhr steht das erste Vorbereitungspiel gegen die U17 des FC Amberg auf dem Kunstrasenplatz des SV Raigering auf dem Programm, dem am darauffolgenden Sonntag ein weiteres Testspiel gegen die U17 des TSV Kareth-Lappersdorf, ebenfalls auf Kunstrasen, folgt.

Mit 14 Trainingseinheiten und sieben Testspielen steht den Jungs der Weid...

weiterlesen...

Mit neuen Trainingsmethoden zum Erfolg

Stefan Witetschek, Co-Trainer der Landesliga-U17 der SpVgg SV Weiden, hat als Experte auf dem Onlineportal „Trainingsworld“ ein Trainingsvideo veröffentlicht. Foto: Privat

Stefan Witetschek, Co-Trainer der Landesliga U17, veröffentlicht

Athletik-Video – Pilotprojekt wird am Wasserwerk umgesetzt

Fakt ist, der moderne Fußball hat sich verändert. Galt vor 30 Jahren noch das berühmte „Abwehrbollwerk“, herrscht heute das Gegenpressing vor. Spieler absolvieren zumeist bis zu 40 Hochgeschwindigkeitsläufe während einer Partie. Hinzu kommt der technische Fortschritt der Ausrüstung – alle Faktoren, die die Verletzungsanfälligkeit erhöhen. Das weiß auch Stefan Witetschek, Co- und Athletik-Trainer der U17-Landesliga-Mannschaft der SpVgg SV Weiden. Daher hat der studierte Fitnessökonom mit mehrjähriger Erfahrung im Reha-Bereich nun in dem bekannten Trainings-Onlineportal „Trainingsworld“ als Experte einen Videobeitrag zum Thema „Athletik-Training“ veröffentlicht. Dabei wird auch das vom Bayerischen Fußballverband (BFV) veröffentlichte Konzept „Move Forward“ als Pilotprojekt bei der SpVgg SV umgesetzt und auf seine Tauglichkeit getestet.

„Ich sehe regelmäßi...

weiterlesen...

Bundeswehr verlängert die Kooperation

Oberleutnant Rony Kühnel (r.) und Hauptfeldwebel Norbert Prediger (l.) überreichten SpVgg SV-Jugendkoordinator Rainer Fachtan (Mitte) im Rahmen der Kooperation mit der Bundeswehr für die U19 und U17 Trainings-Shirts und Futsal-Bälle.

Zusammenarbeit mit der SpVgg SV geht ins zweite Jahr

Bundeswehr ein attraktiver Arbeitgeber in der Region

Die Garnisonsstadt Weiden und damit die enge, jahrelange Verbundenheit der Max-Reger-Stadt mit der Bundeswehr haben die Bundeswehr vor knapp einem Jahr dazu veranlasst, mit der ebenso traditionsreichen SpVgg SV Weiden zu kooperieren. Eine fruchtbare Zusammenarbeit, die nun verlängert wurde und ins zweite Jahr geht.

„Wir werden weiterhin die Jugendarbeit des Vereins unterstützen“, sagte Oberleutnant Rony Kühnel, Karriereberater der Bundeswehr, als er zusammen mit Hauptfeldwebel Norbert Prediger, gleichzeitig Co-Trainer des Bayernliga-Tabellenführers, an Rainer Rachtan, dem Jugendkoordinator des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ), Trainings-Shirts und Futsal-Bälle für die U19 und U17 der Schwarz-Blauen übergab.

Für Kühnel ist die Kooperation mit der SpVgg SV eine „Win-Win-Situation“ für beide Parteien. Der aufstrebende Verein habe viele Jugendliche in seinen Reihen...

weiterlesen...

A-Junioren scheitern erst im Finale

Die U19 landete beim Hallenturnier des FC Weiden Ost auf dem zweiten Platz.

SpVgg SV verliert Endspiel des Schiller & Bäumler Jugendcups

im Sechsmeterschießen gegen den Gastgeber mit 5:6

Die Landesliga-U19 der SpVgg SV Weiden haben am Samstag beim Schiller & Bäumler Jugendcup des FC Weiden Ost den zweiten Platz geholt. Die von Trainer Daniel Wolfrath betreute Mannschaft musste sich erst im Endspiel dem Gastgeber im Sechsmeterschießen geschlagen geben.

In der Gruppe B ging es für die Schwarz-Blauen zunächst gegen das rote Team des FC Weiden Ost. Die SpVgg SV kam nur sehr schleppend in die Begegnung, es fehlte die Bewegung und das Spiel war sehr statisch. So kam sie nicht über ein 1:1 hinaus. Im zweiten Spiel folgte gegen die JFG Auerbacher Land eine Leistungssteigerung und es wurde flüssiger und zielstrebiger nach vorne gespielt. Allerdings stand hier der Gegner sehr tief, so dass das entscheidende 2:1 erst in der letzten Minute fiel.

Im dritten Spiel kam es zum Showdown zwischen DJK Neustadt/WN und der SpVgg SV...

weiterlesen...

Spitzenplätze für die SpVgg SV-Junioren

Punktgleich mit dem SSV Jahn landete die U13 der SpVgg SV auf dem zweiten Platz.

Vier Turniere des Sparkassen-Cup 2015 waren torreich,

spannend, umkämpft und gutklassig – Fortsetzung 2016 im Kopf

Zehneinhalb kurzweilige Stunden Hallenfußball nach klassischen Regeln in vier Altersstufen der männlichen Junioren, gut unterhaltete Zuschauer und zufriedene Organisatoren – das war der Sparkassen-Cup der JFG Auerbacher Land am dritten Sonntag im Januar, bei dem die Teams der SpVgg SV Weiden durchaus zu überzeugen wussten. Richard Schleicher, Vorstand Sport des ausrichtenden Vereins, zog nach dem Turnier ein positives Fazit in mehrerer Hinsicht.

Er freute sich über eine einigermaßen gut gefüllte Tribüne in der Helmut-Ott-Halle (vor allem in den Nachmittagsstunden, es wurde von 9.30 bis 20 Uhr gespielt), einen fast komplett ausverkauften Verkaufsstand im Foyer und natürlich über Super-Turniere mit einigen höherklassigen Mannschaften. Fast alle Teams, die eingeladen wurden, sagten auch ihre Turnierteilnahme zu...

weiterlesen...

“Kleines Lizenzierungsverfahren” ab der neuen Saison

SVM_Hinspiel_0007

Bayernliga-Tagung in Neudrossenfeld: Mindestlohn

eines der Themen – Sechs beantragen Regionalliga-Lizenz

Probleme gibt es kaum in der Bayernliga Nord. So lautet das Ergebnis der Arbeitstagung am Samstag im frisch renovierten Sportheim des abstiegsbedrohten Neulings TSV Neudrossenfeld. Neben den Bilanzen der bisherigen Saison und einem Ausblick auf die Restrückrunde sowie die nächste Saison von Spielleiter Thomas Unger (Konrandsreuth) nahm das neue Mindestlohngesetz den größten Raum ein. In seinem Blick zurück ging Unger auf die 22 Spieltage der zweithöchsten bayerischen Amateurklasse ein. „Die Runde verlief bisher reibungslos“, stellte Unger erfreut fest.

Nur drei Spiele müssen noch aus dem alten Jahr nachgeholt werden. Zweimal ist der TSV Großbardorf betroffen, der mit seinem Derby beim Würzburger FV eine Woche früher beginnen muss. Offiziell geht es mit dem 23. Spieltag am 7. und 8. März los. Der Blick auf die Torschützenliste zeigt, dass Christian Breunig aus Haibach mit 15 Treffern vorne liegt...

weiterlesen...

SpVgg SV scheitert erst im Endspiel

BZM

Stadler-Elf unterliegt bei der Bezirksmeisterschaft dem

ASV Burglengenfeld mit 4:5 nach Sechsmeterschießen

Der ASV Burglengenfeld hat die 32. Oberpfälzer Hallenmeisterschaft gewonnen und vertritt die Oberpfalz nächsten Samstag bei der „Bayerischen“ in Amberg. Die gut 400 zahlenden Zuschauer in Lappersdorf sahen ein enges Finale zwischen dem Landesligisten und dem Bayernligisten SpVgg SV Weiden, das erst nach dem zwölften Sechsmeter entschieden war.

Im Endspiel zwischen Weiden und Burglengenfeld war der Bayernligist zunächst das bessere Team. Man kontrollierte den Ball, fand aber einfach kein Durchkommen gegen tiefstehende Burglengenfelder. Erst 15 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit brachte der ASV die Weidener erstmals in Bedrängnis, der Pfosten verhinderte den Burglengenfelder Siegtreffer. So musste ein Sechsmeterschießen über den Turniersieger entscheiden. Auf beiden Seiten trafen vier der fünf Schützen, es ging ins Stechen...

weiterlesen...