Terminplan SpVgg SV Weiden (1. + 2. Mannschaft)

logo

Terminplan 1. Mannschaft 2017/18

 

Mittwoch, 11.04.2018 – 19:30 Uhr – SpVgg Jahn Forchheim (HEIM)
Sonntag, 15.04.2018 – 16:00 Uhr – in Erlangen-Bruck
Samstag, 21.04.2018 – 16:00 Uhr – SV Erlenbach/Main (HEIM)
Samstag, 28.04.2018 – 14:00 Uhr – in Amberg
Samstag, 05.05.2018 – 15:00 Uhr – in Gebenbach
Samstag, 12.05.2018 – 14:00 Uhr – FC Würzburg Kickers II (HEIM)
Freitag, 18.05.2018 – 18:30 Uhr – in Hof

 

Terminplan 2. Mannschaft 2017/18


Samstag, 16.04.2018 – 16:00 Uhr – in Irchenrieth
Sonntag, 22.04.2018 – 15:00 Uhr – DJK Weiden (HEIM)
Sonntag, 29.04.2018 – 15:00 Uhr – in Tremmersdorf
Sonntag, 06.05.2018 – 15:00 Uhr – SC Kirchenthumbach (HEIM)
Sonntag, 13.05.2018 – 15:00 Uhr – in Erbendorf
Montag, 21.05.2018 – 15:00 Uhr – FC Weiden-Ost (HEIM)

weiterlesen...

U17 gastiert am Sonntag bei der U16 der SpVgg Greuther Fürth

Die U17 Junioren der SpVgg SV Weiden um Cheftrainer Jürgen Liebl und Co-Trainer Maximilian Reichenauer gastieren am Sonntag den 22.4.2018 um 11 Uhr bei der U16 der SpVgg Greuther Fürth. Nach der Unglücklichen Niederlage im letzten Heimspiel gegen Aschaffenburg wollen die Wasserwerkler wieder in ihre Spur zurückfinden und gegen die Kleeblätter etwas zählbares mitnehmen.

„Wir spielen gegen den Tabellenführer der Landesliga Nord, um da etwas zählbares mitzunehmen müssen wir zu 100% auf die Leistungen der letzen Wochen zurückgreifen, dass man mal ein Spiel verliert ist völlig normal, nur man muss aus seinen Fehlern lernen und wieder aufstehen.“ Gegen die Mittelfranken erwarten die Weidener einen spielstarken Gegner, der nicht viele Chancen brauchen wird um zuzuschlagen.  „Wir erwarten einen extrem spielstarken Gegner, der sehr technisch visiert spielen wird, passsicher und eiskalt vor der Kiste sein wird.“ Aber die Weidener U17 wird mit breiter Brust nach Mittelfranken reisen...

weiterlesen...

Die Woche der Wahrheit für die U-15 Junioren der SpVgg SV Weiden

In einem Doppelspieltag erwarten in dieser Woche die Weidner (Platz 11) am kommenden Donnerstag die JFG Obere Vils (Platz 12) und am kommenden Sonntag die JFG Wendelstein (Platz 10) am Wasserwerk.  Bei beiden Spielen handelt es sich um „sechs-Punkte“-Spiele und es herrscht absoluter Abstiegskampf. Aufgrund des Erfolgs in Erlangen-Bruck keimt bei den Max-Reger-Städtern noch einmal Hoffnung auf, denn mit zwei Siegen in dieser Woche könnten die schwarz-blauen mit der JFG Wendelstein und somit mit einem Nichtabstiegsplatz punktgleich ziehen.

Das Hinspiel gegen die JFG Obere Vils konnte die SpVgg SV Weiden auf gegnerischen Gelände mit 0:5 für sich entscheiden. Auf den Erfolg wollen sich die Jungs von Wasserwerk jedoch nicht verlassen und werden versuchen, so wie in Erlangen-Bruck, mit vollem Einsatz drei Punkte ans Wasserwerk zu holen. Gegen die JFG Wendelstein gab es beim Hinspiel eine 1:0 Pleite für die U-15 Junioren der SpVgg SV Weiden...

weiterlesen...

Dreier für die U-15 Junioren der SpVgg SV Weiden in Erlangen-Bruck

Am vergangenen Sonntag reisten die Bayernliga U-15 Junioren der SpVgg SV Weiden nach Erlangen-Bruck. Zur Winterpause befand sich beiden Mannschaften noch im Tabellenkeller, aber die Erlangen-Brucker waren mit zwei Siegen, einem Unentschieden und einer Niederlage aus der Winterpause gestartet und schlugen zuletzt sogar den Tabellenführer aus Aschaffenburger auf heimischen Boden und konnten sich somit von den Abstiegsplätzen etwas absetzten.

Die Weidner U-15 Junioren konnten bislang zum Rückrundenstart noch nicht Punkten. Von den vier zu spielenden Partien, mussten zwei aufgrund des langen Winters und der damit einhergehenden schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden. Das Auswärtsspiel beim Tabellenführer verlor man mit 3:0 und Zuhause konnte man gegen die Gäste aus Neumarkt nichts Zählbares (0:1 Niederlage) einholen. Daher fuhren die Max-Reger-Städter mit gehörigem Respekt, aber nicht chancenlos nach Erlangen-Bruck.

Die Heimmannschaft begann spielstark und die Gäste aus Weiden waren wohl aufgrund d...

weiterlesen...

U19 punktet in Geretsried und erwartet am Samstag zum Heimspiel die JFG Neuburg

Ein mehr als verdienter Punkt in Geretsried im Kampf um den Ligaerhalt.
Die Verjüngungskur im Kader der SpVgg wird weiter voran getrieben.
Verletzungsbedingt musste die SpVgg auf Stauber, Bilz, Farmbauer, Zebisch, Troidl und Kempf verzichten und den bereits sehr jungen Kader weiter umbauen.
So standen mit Neumann A. und Reiss L. neben Grünauer K. und Werner A. weitere zwei Spieler des Jahrgangs 2001 in der Startformation der Wasserwerkler.
Die beiden Youngsters haben sich durch eine starke Trainingswoche den Platz in der Startelf hart erarbeitet und auch bewiesen, dass ihnen zurecht das Vertrauen geschenkt wurde.
Mit einer etwas defensiveren Formation und der mannschaftlichen Geschlossenheit versuchte die SpVgg dem starken Gastgeber Geretsried, der sicherlich im Laufe der Saison mit zu den Meisterschaftsfavoriten zählte Paroli zu bieten.
Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden die SpVgg Akteure durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit zunehmender Spielzeit immer besser ins Spielgeschehen und erarbei...
weiterlesen...

Weidener U17 unterliegt unglücklich der Viktoria aus Aschaffenburg

Die U17 Junioren um Cheftrainer Jürgen Liebl und Co- Trainer Maximilian Reichenauer unterlagen am Samstag Nachmittag bei bestem Fußballwetter Viktoria Aschaffenburg in der Landesliga Nord mit 0:1.
Dabei begann die Partie vielversprechend für die Weidener Akteure, man erspielte sich immer wieder nennenswerte Torchancen und setzte die Defensive der Unterfranken unter Druck. Mit Kombinationsfußball im Mittelfeld schnellen umschalten aus Defensive in die Offensive blieb den Oberpfälzern leider der verdiente Treffer verwehrt, stattdessen lauerten die Aschaffenburger immer wieder auf ihre Konterchancen.
Mit einem 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel hielten beide Teams das Tempo hoch, suchten schnell den Weg in die Spitze. In der 68 Spielminute war es dann so weit, nach einem langen Ball in den Strafraum der Weidener nutzte Noah Stapf den Abstimmungsfehler der Weidener Defensive und schob zum 0:1 ein...

weiterlesen...

Wieder kein Dreier

Mit einem total anderen Gesicht trat die SpVgg SV Weiden beim SV Erlangen-Bruck auf. Nach einer 0:2 Führung endete die Partie dann mit einem hart umkämpften 3:3 (1:2). Wir haben total gut gespielt und eine Bombenleistung gezeigt, aber am Ende ist leider nur ein Punkt herausgekommen. Um die Jungs tut es mir sehr leid, betonte Interims-Trainer Florian Schrepel. Hatte Weiden die Treffer von Adam Hajek (12./32.) und Patrick Kavalir (80.) jeweils herrlich herausgespielt, so nutzten die Brucker zwei Freistöße aus 25 Metern durch Tom Jäckel (43.), Simon Dreßlein (48.) und einen Foulelfmeter von Oliver Seybold (72.) zum Ausgleich. Weiden in dieser Partie über die gesamte Spielzeit überlegen und mit zahlreichen weiteren Torchancen. Der Schiedsrichter hat uns klar in der Nachspielzeit einen Foulelfmeter an Hajek nicht gegeben. Meine Akteure haben bis zum Ende gekämpft und hatten sogar mehrfach den Siegtreffer auf dem Fuß, unterstrich Schrepel

Er startete mit Patrick Kavalir für Josef Rodler und Martin P...

weiterlesen...

Vorbericht Jugend

Am Sonntag gastiert die U19 Wasserwerkelf beim Tabellen Vierten in Geretsried.

Der Gastgeber verlor sein letztes Auswärtsspiel in Neuburg und hat im Kampf
um die Meisterschaft gegenüber den Konkurrenten Neumarkt und Gundelfingen
wichtige Punkte liegen gelassen. Anderes bei den Gästen aus Weiden. Nach dem Auswärtssieg gegen Vornbach und den überaus enorm wichtigen Sieg gegen einen  weiteren Anwärter um den
Meistertitel, den Tabellen Dritten aus Nördlingen konnte sich die SpVgg
etwas Luft im Abstiegskampf verschaffen und rangiert seither auf dem neunten
Tabellenplatz, der zugleich in der Endabrechnung den Ligaerhalt bedeuten
würde. Diesen gilt es mit allen Mitteln weiter zu verteidigen. Trotz des Sieges war die Freude von relativ kurzer Dauer, denn Kapitän Stauber und Farmbauer verletzten sich schwer.
Letzterer musste nach groben Foulspiel mit erlittener Gehirnerschütterung,
Jochbeinbruch u.v.m. in der 20 Min.vom Platz und wurde sofort nach
stationärer Untersuchung im Klinikum operiert...

weiterlesen...

Eine weitere „letzte Chance“

Einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt kann der FSV Erlangen-Bruck am Samstag tun. Denn wenn der Aufsteiger das Duell gegen die SpVgg SV Weiden, einen direkten Konkurrenten, gewinnt, dann hätte der Aufsteiger 16 (!) Punkte Vorsprung auf Weiden und den ersten Relegationsplatz. Das sollte bei dann noch sechs ausstehenden Spielen wohl für den Verbleib in der Bayernliga Nord reichen. Selbst ein Unentschieden wäre kein so schlechtes Ergebnis für den FSV. „Bei uns sind weiterhin alle Spieler im Trainingsbetrieb. Wir wollen im Heimspiel gegen Weiden natürlich gern unsere 40 Punkte vollmachen, um die Restsaison genießen zu können. Dafür müssen wir uns aber wieder steigern und viel Leidenschaft und Laufbereitschaft an den Tag legen. Denn Weiden wird uns sicher alles abverlangen“, sagt FSV-Trainer Normann Wagner.

Ein böser Rückfall war bei der SpVgg SV Weiden am Mittwoch das 1:5 daheim gegen Forchheim. Damit sind die Oberpfälzer in diesem Jahr immer noch sieglos...

weiterlesen...

Ein Sieg muss her!

Im Nachholspiel gegen die SpVgg Jahn Forchheim muss die SpVgg SV Weiden endlich dreifach punkten. „Wir wollen und müssen was mitnehmen“, so Trainer Florian Schrepel. Er schätzt den Gegner als sehr spielstark ein, der gut aus dem Winter gekommen sei. „Sie haben bislang zwar kein Spiel verloren, aber diese Partie ist für uns nicht unlösbar“.

Im Spiel gegen Schweinfurt zeigte sich die Mannschaft als wenn eine Art Handbremse gelöst wurde. Sie kombinierten gefällig, brachten sich aber durch ihre Fehler, auf die zwei Tore folgten, ins Hintertreffen. Coach Florian Schrepel stellte das Team gekonnt um und stellte Stürmer Christoph Hegenbart auf die Position des rechten Innenverteidigers. Hier machte der erfahrene Akteur eine sehr gute Figur, er wird sicher heute Abend gegen Forchheim wieder an dieser Stelle agieren. „Was ich verlange setzt diese Mannschaft sehr gut um, sie haben trotz guter Leistung leider nur einen Punkt geholt“, so Schrepel.

Wieder nach seiner Rotsperre im Kader ist Adam Hajek...

weiterlesen...

Punkteteilung gegen Schweinfurt

„Wir hätte das Spiel gegen solch eine Mannschaft gewinnen müssen, wir haben aber in den letzten 25 Minuten zu wenig gezeigt und am Anfang selbst die Gegentreffer verschuldet“, so das Resümee von Interims-Trainer Florian Schrepel nach dem 2:2 (1:2) gegen den FC Schweinfurt II. Sein Kollege Berthold Göbel betonte, dass die SpVgg SV Weiden diese Partie auf Grund ihres enormen Druckes gewinnen hätte müssen. „Am Ende hatten wir sogar den Siegtreffer auf dem Fuß“. Trotzdem sahen die knapp 300 Zuschauer ein Heim-Team das wirkte, als wenn die Handbremse gelöst wurde. Bereits kommenden Mittwoch spielt man zu Hause gegen Forchheim. „Langsam laufen uns die Spiele weg und nun muss ein Dreier gelandet werden. Gegen Schweinfurt haben wir endlich gezeigt, dass wir Leben“, so Coach Schrepel.

Nachdem Weiden von der ersten Sekunde an Richtung Schweinfurter Tor anrannte, aber drei Chancen nicht verwertete, stand es plötzlich nach vier Minuten 0:1 durch Tobias Fleischer...

weiterlesen...

U17 testet gegen die U17 des SSV Jahn Regensburg

Am kommenden Samstag um 13 Uhr testet die U17 der SpVgg SV Weiden um Cheftrainer Jürgen Liebl und seinen Co-Trainern Maximilian Reichenauer und Matthias Peters beim Jahn aus Regensburg. „Da die Liga jetzt über Ostern 2 wochen pausiert hat, wollten wir unbedingt diesen Test gegen den Jahn spielen. So kann man auch mal das ein oder andere testen und sich gegen einen höherklassigen Gegner beweisen.“ Gespielt wird am Samstag den 7.4.2018 um 13 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Kaulbachweg. Weiter im Ligabetrieb geht es am 14.4.2018 um 16 Uhr zuhause am Wasserwerk in Weiden.

weiterlesen...