Der Pokal hat seine eigenen Gesetze!

Rodler

„Der Pokal ist für unseren Verein und die Mannschaft enorm wichtig. In diesem Derby gegen Hof glaube ich an einen guten Verlauf für mein Team“, so der Weidener Coach. Die SpVgg Bayern Hof ist zu Gast im Seidener Sparda Bank-Stadion und somit ein Gegner im Toto-Pokal der bei den Weidenern schlechte Erinnerungen hochkommen lässt. Denn unter Trainer Tomas Galasek hat man aktuell nur eine negative Bilanz gegen den Nachbarn vorzuweisen.

„Wir haben ihnen in den Steigbügel geholfen, um in der letzten Saison in die Regionalliga aufzusteigen. Milo Janovsky hatte uns zuletzt bei der 1:3 Niederlage zu Hause zuvor ausspioniert, dass wird ihm nicht gelingen, denn meine Mannschaft ist unberechenbar“. Galasek erinnert daran, dass das Verletzungspech in seinem Team zum Sand im Getriebe geführt hätte. Er hat sich mit den bekannten Problemen herumzuschlagen, so wurde der verletzte Ralph Egeter mit einer Zwangspause des Vereins belegt, damit dieser wieder Schmerzmittelfrei sich von seinen Verletzungen erholt...

weiterlesen...

U15 Testspielerfolg mit Luft nach oben

u15

Gedanklich noch im Urlaub befand sich vermutlich die U15 der SpVgg SV im ersten Test nach zweiwöchiger Trainings- und Spielpause bei der SpVgg Pfreimd.
Zwar gelang den Schwarz-Blauen ein 3:2 (1:1) Auswärtserfolg, doch zu überzeugen wussten sie leider nicht.

Der U15-Bayernligist versuchte gleich zu Beginn das Spielgeschehen zu bestimmten und setzte die eine oder andere Offensivaktion. Zu oft lief man dabei jedoch in die Abseitsfalle des Gastgebers.
In der 15. Spielminute der überraschende Führungstreffer durch die SpVgg Pfreimd. Eine bereits geklärte Situation wurde unnötiger Weise wieder „scharf gemacht.“ Der BOL-Aufsteiger bestrafte dies gekonnt.
Noch vor dem Seitenwechsel glich Johannes Rodler zum bis zur Pause leistungsgerechten 1:1 (26.) aus. Der Klassenunterschied beider Mannschaften hielt sich für den Betrachter in Grenzen.

In Durchgang Zwei benötigten die Kicker aus Weiden in der 46. Minute einen Foulelfmeter zur erstmaligen Führung...

weiterlesen...

U12 im „Höhenrausch“

U12 Teambuilding

Teambildungsmaßnahme im Kletterwald Pottenstein – Abenteuerliche Veranstaltung

Nach einer äußerst intensiven Trainingswoche, welche zunächst mit einem dreitägigen Trainingslager begonnen und später mit einem deutlichen Sieg im Testspiel gegen die U13 des FSV Waldthurn (18:0) fortgeführt wurde, wartete auf die U12 des Bayernligisten SpVgg SV Weiden am Wochenende noch eine Veranstaltung abseits vom Fußball: eine Teambildungsmaßnahme im Kletterwald Pottenstein.

Nachdem die jungen Kicker vom Weidener Nachwuchsleistungszentrum mit Klettergurten, Karabinern und Seilrollen ausgestattet waren, folgte eine kurze Sicherheitseinweisung zum richtigen Umgang mit diesem Material. Gleich danach ging es dann aber – bei bestem Wetter – auch schon in einen der 10 Parcours, welche unterschiedliche Schwierigkeitsgrade aufweisen. Dabei konnten sich die Spielerinnen und Spieler um Trainer Carsten Schultes dann so sich richtig auspowern und ihre Erfahrungen in verschiedenen Höhen sammeln...

weiterlesen...

U23 verliert unglücklich gegen Kulmain

DSC_2641

Strittige Elfmeterentscheidung läutet Niederlage ein

Die U23, die heute durch Devrilen, Kießling, Plößner und Paulus verstärkt wurden, standen von Beginn an sehr gut gegen die körperlich robusten Kulmainer. Der Bezirksliga-Absteiger, der in dieser Saison noch kein Gegentor kassiert hat, spielte wiederum aus eine kompakten Defensive heraus.
Das Fazit der ersten Hälfte ist daher schnell erzählt. Weiden versuchte mit weiten Bällen die Abwehr zu knacken, war dabei jedoch oftmals zu ungenau. Kulmain hingegen versuchte es mit Körpereinsatz gegen die junge Weidener Truppe. Die einzigen sehr gute Chance der Weidener hatte Bytomski, der 25 Meter vor dem Tor den Ball bekam, drei Kulmainer aussteigen lies und im 16er unsanft von den Beinen geholt wurde. Zur Verwunderung aller blieb der Pfiff des bis dahin gut leitenden Unparteiischen aus.
Nach der Halbzeit kam Weiden dann frischer aus der Kabine und hatte die ersten zehn Minuten eine gute Drangphase...

weiterlesen...

Torloses Unentschieden in Sand

DSC_9181

SAND. Viel gibt es über die Partie beim FC Sand nicht zu berichten, denn beide Mannschaften neutralisierten sich so, dass es am Ende beim 0:0 am Ende blieb. „Wir nehmen die positiven Aspekte aus diesem Spiel mit“, machte Weidens Trainer Tomas Galasek deutlich. „Mein Team hat sehr gut gekämpft und ist gut in die Zweikämpfe gegangen, wir haben wieder zu Null gespielt und sind nun drei Spiele ungeschlagen“. Sein Kollege Uwe Ernst sah ein gerechtes Unentschieden für beide Mannschaften an diesem Nachmittag.

Bei Weiden startete Neuzugang Benny Werner auf der Position von Ralph Egeter nicht auf dem Kunstrasenplatz, sondern im Stadion mit Rasenplatz. Beim FC Sand veränderte Trainer Ernst seine Mannschaft gleich auf drei Positionen. So liefen Tevin Mc Cullough, Florian Gundeslheimer und Stefan Nöthling für Kevin Steinmann, Sebastian Wagner und Dinis Ribeiro auf. Ernst baute hier sein Mittelfeld auf drei Positionen um...

weiterlesen...

U12 übt im Trainingslager

U12 im Trainingslager

3-tägiges Trainingslager am SV Sportpark – täglich drei Übungseinheiten

Im Rahmen der Vorbereitung auf die bevorstehende Kreisliga-Saison befindet sich die U12 des Bayernligisten SpVgg SV Weiden derzeit im Trainingslager. Bei herrlichem Sommerwetter trainierten die Spielerinnen und Spieler vom Weidener Nachwuchsleistungszentrum in den vergangenen drei Tagen am SV Sportpark. Mit viel Spaß und Eifer übten sie sich gezielt im Abwehrverhalten, dem Spielaufbau und feilten des Weiteren auch intensiv an der Technik. Trainer Carsten Schultes, der täglich drei Übungseinheiten über 90 Minuten zu diesen Themenbereichen abhielt, konnte trotz herrschender Urlaubszeit dabei sogar auf sein fast vollständiges Team zurückgreifen. Für die ausgezeichnete Verpflegung der jungen Nachwuchskicker sorgte einmal mehr das bewährte Team um die Gaststätte „Anpfiff“ mit Mimmi Ehring.

weiterlesen...

SpVgg SV Weiden zu Gast in Sand

DSC_8560

Einen unerbittlichen Gegner erwartet Trainer Tomas Galasek am Samstag um 17 Uhr beim FC Sand. „Die Gastgeber sind sehr kampfbetont und werden uns nicht schonen. Sie gehen in jedes Risiko und in jeden Zweikampf, da müssen wir sehr clever spielen.“.

Ihn freut es, dass Sand auf dem Rasenplatz antreten wird, denn in der letztjährigen Partie wurde trotz gutem Rasen auf dem Kunstrasenplatz gespielt. „Sie brauchen auf dem Rasenplatz keine Angst haben, denn hier haben sie sogar Seligenporten geschlagen“, so Galasek schelmisch. Fraglich ist, ob Neuzugang Benjamin Werner vom FC Amberg auflaufen wird. „Der Pass soll eigentlich noch diese Woche eintreffen, diese Verstärkung wird unserem Spiel gut tun“, erklärte Galasek. Der Coach überlegt noch, ob er mit zwei Stürmern spielen wird, oder nur auf eine Offensivkraft setzt. „Wir müssen uns an ihren Schnittstellen positionieren und ihren Spielfluss hemmen, dann ist ein Punkt auf jeden Fall zu schaffen“, unterstrich der Weidener Trainer...

weiterlesen...

U12 gestaltet auch das dritte Testspiel erfolgreich

U12

4:1-Erfolg über Partnerverein FC Tirschenreuth – Trainingslager steht unmittelbar bevor

Die U12-Junioren der SpVgg SV Weiden konnten auch ihr drittes Vorbereitungsspiel auf die bevorstehende Saison erfolgreich gestalten. Mit 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) wurde nun auch die Kreisliga-Mannschaft des Partnervereins FC Tirschenreuth verdient besiegt.

Gegen die jedoch nicht in Bestbesetzung angetretenen Gäste aus Tirschenreuth übernahm der Nachwuchs vom Weidener Nachwuchsleistungszentrum vom Anstoß weg das Kommando und ging nach toller Vorarbeit von Paul Brand schon früh (2.) durch Paul Richthammer in Führung. Obwohl sich die Wasserwerks-Elf auch in der Folge gute Torchancen erspielte, sollte dies aber der einzige Treffer des ersten Durchgangs bleiben. Die knappe Führung konnte erst in der 26. und 40. Spielminute durch Lukas Wagner und Tobias Gerber weiter ausgebaut werden, wobei der glänzend aufgelegte FC-Schlussmann dabei sein Team bis dahin vor einem höheren Rückstand bewahrt hatte...

weiterlesen...

SpVgg SV Weiden verpflichtet Benjamin Werner

13934572_1249335201765560_8378047903777170459_n

Benjamin Werner ab September bei der SpVgg SV Weiden

Die SpVgg SV Weiden hat auf die aktuelle Situation reagiert und sich noch einmal auf dem Transfermarkt umgesehen und verpflichtet Benjamin Werner, letzte Saison beim FC Amberg unter Vertrag, vorerst bis Jahresende.

„Benjamin kann uns in der jetzigen Situation mit seiner Erfahrung und seiner Torgefahr weiterhelfen“, so Trainer Tomas Galasek. „Wir müssen auf unbestimmte Zeit auf Ralph Egeter verzichten, der sich immer wieder mit Verletzung rumplagt und seit Wochen nicht ohne Schmerztabletten spielen kann, ihm haben wir eine Zwangspause verordnet“, so Galasek weiter. Werner hat sich in den letzten Wochen bei seinem Heimatverein in Vohenstrauß fitgehalten und hofft, mit seinem neuen Verein schnell in die Erfolgspur zu kommen...

weiterlesen...

SpVgg SV Weiden kooperiert mit dem FC Weiden-Ost

DSC_9598

500 Kinder haben beide Weidener Vereine als aktive Sportler, nun wollen der FC Weiden Ost und die SpVgg SV Weiden gemeinsam hier erfolgreich zusammenarbeiten. Aus diesem Grund unterzeichnete der erste Vorsitzende Ost Franz Bäumler und SpVgg SV Sportvorstand Philipp Kaufmann einen Kooperationsvertrag, der als Ziel in den Vordergrund stellt: „Gemeinsam Kräfte zu bündeln, um den Jugendfußball in der Stadt Weiden nachhaltig und langfristig zu forcieren“.

Ziel sei es, dass die besten Talente der Region früh in die eigenen Vereine geholt werden, um dort mit ihnen zu arbeiten, dies soll über einen regelmäßigen Austausch zwischen den Verantwortlichen des BFV Nachwuchsleitungszentrum (NLZ) unter der Regie von Rainer Fachtan und der Jugendabteilung des FC Weiden Ost mit dem sportlichen Leiter Marcus Meier laufen. „Unsere gemeinsame Jugendarbeit, die bereits seit 1 ½ Jahren erfolgreich mit Turnieren und Trainerfortbildungen im NLZ stattfindet, wollten wir damit auf Papier bringen“, so Meier...

weiterlesen...

2:0 Erfolg gegen Don Bosco Bamberg

1. Mannschaft vs Don Bosco Bamberg

WEIDEN. Die SpVgg SV Weiden hat sich einen 2:0 (1:0) Sieg gegen Don Bosco Bamberg erkämpft. Für Bambergs Trainer Gerd Schimmer brach nach dem Schlusspfiff eine Welt zusammen: „Das kann es nicht geben, wir haben die Chancen, jeder lobt uns für unser tolles Spiel und wir treffen einfach nichts und stehen mit leeren Händen da“. Sein Kollege Tomas Galasek zeigte sich glücklich endlich wieder einmal zu Null gespielt zu haben. „Das war jetzt von uns kein schöner Sieg, aber nun müssen wir den Schwung mitnehmen und eine Serie starten“. Der Knoten scheint bei Kapitän Thomas Wildenauer geplatzt zu sein, traf er bereits unter der Woche im Toto-Pokal in Sorghof zwei Mal, so erzielte er sein erstes Bayernliga Tor (33.), den Schlusspunkt setzte Lukas Hudec zum 2:0 (91.).

Für den verletzten Ralph Egeter startete Josef Rodler bei Weiden und Don Bosco setzte Tobias Eichhorn auf die Bank, für ihn kam Christos Makrigiannis. Ab der ersten Minute startete Bamberg den Druck Richtung Weidener Tor...

weiterlesen...