U19 unterliegt im Auswärtsspiel gegen Gundelfingen

u19

Im 1. Auswärtsspiel in Gundelfingen musste das junge Team (3x Jahrgang 99, 7x Jahrgang 2000, 1x Jahrgang 2001) von Trainer Andreas Scheler  einen Gegner auf Augenhöhe in einem kampfbetonten Match letztendlich die Punkte überlassen und Lehrgeld bezahlen.

Auf dem sehr kleinen Nebenplatz legten beide Mannschaften bei starkem Regen entschlossen und aggressiv los.
Die ersten 25 Minuten fand das die weidener Truppe schlecht ins Spiel und es reichten 2 individuelle Fehler in der Hintermannschaft um nach 25 Min. mit 2:0 in Rückstand zu geraten.
Mit zunehmender Spieldauer erspielten die Mannschaft sich sehr gute Möglichkeiten über außen. Ständig schaltete sich der stark aufspielende  Verteidiger Kuhbandner M. ins Offensivspiel ein. Nach sehr guten Vorarbeiten über außen vergaben wir 2x hintereinander freistehend aus kurzer Distanz per Kopf und Fuß.
Somit blieb es beim 2:0 Halbzeitstand. Gleich mit Beginn der 2. Hälfte kam Urlaubs-Rückkehrer Federer J. neu ins Spiel, welcher sofort für mächtig Belebung im Spiel der Wasserwerkler Spiel sorgte. Seine starke Leistung krönte er mit dem Anschlusstreffer zum 2:1.
Das war der Beginn einer rassigen letzten halben Stunde. Unser U19 Team drückte den Gegner regelrecht in die eigene Hälfte, aber schafften es nicht in der Drangphase den Ausgleich zu erzielen. Wieder mit einem weiten Befreiungsschlag der Gundelfinger kam es zu einer unglücklichen Zweikampfentscheidung am Flügel, der einen Freistoß gegen die SpVgg Weiden brachte. Dieser wurde in Billiard-Manier unhaltbar zum 3:1 abgeschlossen. Unermüdlich kämpften unsere Jungs weiter und kamen in der 85. zum 3:2 Anschlusstreffer durch Scheler N. In den letzten Minuten wurde alles nach vorne beordert, aber am Ende reichte es nicht mehr zum mehr als verdienten Ausgleich.

„Meine sehr junge Truppe muss sehr schnell lernen, dass wir keinerlei Geschenke verteilen dürfen und unsere Chancen konsequent genutzt werden müssen, um in dieser starken Liga bestehen zu können.“ erklärte Andreas Scheler nach dem Spiel.

Das Team ist auf dem richtigen Weg, die Mannschaft arbeitet gut und die Personalsituation entspannt sich allmählich.
Zum Heimspiel am Samstag gegen Planegg fehlen urlaubs- und verletzungsbedingt mit Bilz S., Piehler K. und Can Y. nur noch 3 Spieler sicher.
Ob ein Einsatz für den angeschlagenen Bock D. bereits am Samstag klappt entscheidet sich kurzfristig.
Nach einer konzentrierten und gut abgearbeiteten Trainingswoche wird die U19-Truppe alles daran setzten, dass die Punkte am Wasserwerk bleiben.

Tags:  , ,