U19 BFV-Pokal Bezirksfinale: ASV Cham – SpVgg SV Weiden 1:2 (1:1)

U19_BFV_pokal_1718_spvgg sv weiden

Vor dem Finale gratulierte BJL Karl Fenzl beiden Mannschaften zum Erreichen ihres Saisonzieles: Die SpVgg SV Weiden hatte am Samstag durch ein 4:0-Sieg über den TSV Kareth-Lappersdorf den Landesligaerhalt gesichert, der ASV Cham machte am Montag durch ein 2:0 beim FC Weiden-Ost den Meistertitel in der BOL und den damit verbundenen Aufstieg in die LL klar.

Die Chamer machten von Anfang an Druck und gingen bereits in der 18. Minute durch Elias Burgfeld in Führung.

Dieser Rückstand weckte nun auch den Gast endgültig auf, der vehement den Ausgleich wollte. Jetzt standen die Chamer zeitweise ziemlich unter Druck. In der 38. Minute erzielte Nico Stark den verdienten Ausgleich. Bei diesem Ergebnis blieb es trotz Chancen auf beiden Seiten bis zur Halbzeit.

In der 2. Hälfte spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab. Beide Mann-schaften kämpften ehrgeizig um jeden Ball. Trotz des großen Einsatzes blieb das Spiel bemerkenswert fair. Der gut leitende SR Thomas Gebhardt kam mit einer einigen gelben Karte aus.

Jetzt merkte man allmählich dem Gastgeber an, dass er bereits das dritte Spiel innerhalb von vier Tagen absolviert. Als sich alle bereits auf ein Elfmeterschießen einstellten, erwies sich der erst kurz vorher eingewechselte Luca Reiß in der 87. Minute als Matchwinner und erzielte das 2:1.

Jetzt setzten die Chamer alles auf eine Karte und stürmten mit Mann und Maus. Die Weidener konnten sich dem Ansturm in der Nachholspielzeit widersetzen und brachten den knappen Vorsprung über die Zeit.

Von zwei gleich starken Mannschaften gingen die Weidener als glücklicher Sieger vom Platz.

Damit hat sich die SpVgg SV für das Qualispiel am 10 Mai gegen den Landesligisten und Pokalsieger von Unterfranken, FV Würzburg qualifiziert. Das  Spiel findetin der unterfränkischen Bezirkshaupstadt statt. Der Sieger dieser Begegnung nimmt am Landesfinale statt.