U19 Auswärtsspiel in Planegg und Heimspiel gegen Memmingen

Am Samstag gastierte die SpVgg im Auftaktspiel beim SV Planegg- Krailing, einem Gegner der mit 20 Punkten im vorderen Drittel der Tabelle rangiert.
Die SpVgg muss mit Troidl und Werner (beide ehemals FC Amberg) auf 2 der 3 Winterneuzugänge noch verzichten und kann verletzungsbedingt nicht aus den Vollen schöpfen.
Bilz, Bock und Farmbauer sind erst letzte Woche ins Mannschaftstraining eingestiegen.
Mit Spöth, Zebisch und Neuzugang Werner wurden nach Grünauer K., der bereits zu Saisonbeginn aus der U17 in den U19 Kader fest integriert wurde, weitere Spieler des Jahrgangs 2001 im bestehenden U19 Kader eingebaut.
Mit Pohl P., der im letzten unnötig angesetzten Verbandsspiel am 03.12.17 gegen Gundelfingen einen Kreuzbandriss erlitt, fällt für die gesamte Restsaison ein Leader und Leistungsträger aus,  der in dieser Saison kaum zu ersetzten ist.
Erfreulicherweise ist unser 3. Winter-Transfer Stark N. bereits spielberechtigt.

In Min. 3 wurde meine Mannschaft eiskalt durch ein perfekt vollendetes Kopfballtor nach einem Standard bestraft.
Die folgenden 20 Min vereitelte der stark spielende SpVgg Keeper Choice einige gute Möglichkeiten der Gastgeber, darunter ein parierter Elfmeter.  Danach fand die SpVgg besser ins Spiel und erarbeitete sich durchaus sehenswerte Tormöglichkeiten, die allesamt nicht genutzt wurden. „Uns fehlt das Quäntchen Glück“, denn im Anschluss nach dem Rückstand traf Federer nur den Pfosten.
In der 50. und 59. erzielten die Gastgeber jeweils nach einer Ecke im Nachschuss das am Ende verdiente 3:0.
In diesen Situationen haben wir nicht konsequent verteidigt. Das wird in dieser Liga eiskalt bestraft.

Nun gilt es alle Kräfte zu mobilisieren und am kommenden Samstag um 14 Uhr im Heimspiel gegen den Tabellennachbarn aus Memmingen wichtige Punkte für den Ligaerhalt zu sammeln.
Mit Troidl rückt ein weiterer Neuzugang in den Kader, jedoch muss die SpVgg den Ausfall vom Leistungsträger Jonas Träger kompensieren.