U15 muss schmerzhafte Niederlage hinnehmen

u15 IMG_4690

Im zweiten Heimspiel der Rückrunde setzte es für die U15 der SpVgg SV Weiden eine schmerzhafte 1:4 (0:2) Niederlage gegen einen direkten Konkurrenten um den Klassenerhalt in der Bayernliga Nord. Die SpVgg Bayern Hof entführte verdient drei Punkte vom Wasserwerk.

Das Spiel war noch nicht richtig im Gange schon stand es 1:0 für Hof. In der 5. Spielminute klärte die SpVgg SV in einem Gewühl direkt zum Gegner, der den Ball aus kurzer Distanz nur noch im Tor unterbringen musste. Den nächsten Nackenschlag gab es in der 18. Minute. Das 2:0 für Hof per Elfmeter sorgte für erhebliche Diskussion. Zunächst konnte ein Weidener den Ball klären. Die Schiedsrichterin entschied sofort auf Eckball. Plötzlich monierte die Assistentin auf Handspiel. Was folgte war ein „ewig“ langes Vieraugengespräch zwischen Schiedsrichterin und Linienrichterin. Am Ende stand die Entscheidung Handelfmeter. Zum logischerweise völligen Unverständnis der Hausherren.
Den ersten Abschluss der SpVgg SV gab es erst in der 20. Spielminute. Doch der abgegebene Distanzschuss war für den Hofer Schlussmann leichte Beute.

Wollte man in der zweiten Hälfte nochmal für eine Wende sorgen, so setzte es bereits nach fünf Zeigerumdrehungen den nächsten Dämpfer. Die Gäste erhöhten per Eigentor der Weidner auf 0:3. Zwei Minuten später dann ein Hoffnungsschimmer auf Seiten der Heimelf. Johannes Rodler verkürzte auf 1:3 (42.). Für den Schlusspunkt sorgten jedoch die Gäste. In der 48. Spielminute fand ein vor das Tor getretener Freistoß einen Abnehmer. Simon Kasper vollstreckter per Kopf zum 1:4 Endstand.

Der SpVgg Bayern Hof gelingt mit dem Auswärtsdreier ein Befreiungsschlag im Tabellenkeller. Die SpVgg SV Weiden hängt weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz fest und muss einen weiteren Rückschlag verkraften.

Tags:  , ,