U13 überzeugt beim NLZ-Vergleich im Bamberg

image1

Platz 2 unter 10 BOL-Mannschaften +++ 0:2 Endspielniederlage gegen SC Feucht

Trotz einer 0:2 Endspielniederlage gegen den 1. SC Feucht überzeugte die 2006-Mannschaft der SpVgg SV Weiden beim NLZ-Vergleichsturnier des FC Eintracht Bamberg. Insgesamt waren 10 BOL-Mannschaften zum „Dieter-Zettelmaier-Cup 2018“ angetreten.

Gespielt wurde in zwei Vorrundengruppen mit jeweils 5 Mannschaften. Die beiden Gruppenersten qualifizierten sich für das Halbfinale.

Die Schwarz-Blauen, die zum letzten Mal von Trainer Matthias Peters gecoacht wurdem, traten in der Vorrundengruppe A an. In den vier Begegnungen, die jeweils 20 Minuten dauerten, erreichte die U13 stolze 10 Punkte und belegte souverän den ersten Platz.

Auch im Halbfinale war die Peters-Truppe die aktivere Mannschaft und gewann mit 1:0 gegen die SG Quelle Fürth. Im zweiten Habfinale setzte sich der SC Feucht gegen den Gastgeber FC Eintracht Bamberg mit 2:1 durch.

Das Finale begann denkbar unglücklich für die Mannschaft vom Wasserwerk. Nach zwei eigenen „Patzern“ lag man bereits nach drei Spielminuten mit 0:2 zurück. Nur mühsam fanden die Weidener nach einem langen und kräftezehrenden Turniertag in die Partie zurück. Zwar war das Spiel später ausgeglichen, aber den Vorsprung ließen sich die cleveren Feuchter nicht mehr nehmen. Trotz der Finalniederlage war Coach Matthias Peters mit der gezeigten Leistung und einem tollen 2. Platz vollauf zufrieden.

Vorrunde:

SpVgg SV U13 – SC Eltersdorf 2:1 (Tore: Hoffmann M., Mahmoud H.)
SpVgg SV U13 – FSV Erlangen-Bruck 0:0
SpVgg SV U13 – FC Eintracht Bamberg 2:1 (Tore: Gradl J., Mahmoud H.)
SpVgg SV U13 – Don Bosco Bamberg 1:0 (Tor: Mahmoud H.)

Halbfinale:

SpVgg SV U13 – SQ Quelle Fürth 1:0 (Tor: Mahmoud H.)

Finale:

SpVgg SV U13 – SC Feucht 0:2