U13 BOL 1. Spieltag: Weiden erspielt sich Heimsieg

u13

SpVgg SV Weiden – 1. FC Kötzting         4:3 (0:3)

 Zwei unterschiedliche Halbzeiten erlebten die Zuschauer beim 1. BOL-Spieltag der U13 Junioren zwischen der SpVgg SV Weiden und dem Aufsteiger 1. FC Bad Kötzting.

Während die Gäste von Beginn an hellwach waren und bereits in der 4. Min, nach einem unnötigen Ballverlust vor dem Weidner Strafraum, durch Leo Luithardt in Führung gingen, konnten sich die Jungs um die Trainer Manfred Lederer und Detlev Haas während der gesamten ersten Halbzeit keine einzige nennenswerte Torchance erspielen. Die Gäste blieben mit langen Bällen stets gefährlich und erhöhten zudem in der 17. Min., nach einem langen Ball aus dem Mittelfeld, durch den alleine auf das Tor laufenden Jan Tremmel, auf 0:2. Nur drei Minuten später musste Felix Weig im Tor der Weidner wiederum den Ball aus dem Netz holen, als nach einem sehenswerten Angriff über die rechte Seite der freistehende Benedikt Richter nur noch einschieben brauchte.

Die plötzliche Wandlung folgte aber dann in der zweiten Halbzeit. Weiden wechselte dreimal aus und machten von der ersten Minute an Druck. In der Folge fand das Spiel fast nur noch in der gegnerischen Hälfte statt und die Wasserwerksjungs erspielten sich eine Torchance nach der anderen. Bereits in der 34. Min. netzte der eingewechselte Eddievaldo Dos Santos nach Pass von Paul Richthammer zum 1:3 ein. Nur eine Minute später schnappte sich Paul Richthammer nach einer schnellen Balleroberung im Mittelfeld den Ball und machte das 2:3. Chancen von Eddi, der alleinstehend im Strafraum an dem guten Gästetorhüter scheiterte, ebenso wie der eingewechselte Nicklas Lehnert, nach feinem Pass von Neuzugang Stefan Pühler, konnten nicht verwertet werden. Alle Dämme waren dann gebrochen als nach einer Flanke von dem eingewechselten Kevin Sbitner, Tobi Gerber am Strafraum überlegt und unhaltbar zum längst überfälligen 3:3 ausglich. Bis dahin waren vierzig Minuten gespielt und es sollte dann bis zur letzten Minute dauern als Kevin Sbitner im Strafraum, zum vielumjubelten 4:3 traf.

Dazwischen gab es noch zahlreiche Chancen die entweder das Tor jeweils nur knapp verfehlten, ein Gästespieler auf der Linie klären konnte oder der gut haltende Luis Bösl im Tor der Kötztinger reaktionsschnell entschärfte. Wie zum Beispiel einen platzierten Distanzschuss von Fabian Liegl oder einen Schuss von Paul Richthammer alleine vor dem Torwart. Aufgrund der Leistungssteigerung nach der Halbzeit und der zahlreichen Torchancen letztendlich ein verdienter Sieg der Weidner U13 gegen eine bis zum Schlusspfiff nie aufgebende Gästemannschaft.

Vorschau:

nächstes Spiel: Heimspiel am Samstag 16.09. Sportpark gegen TSV Nittenau, die ihr 1. Spiel gegen den SSV Jahn Regensburg 0:0 spielten. (letzte Saison Tabellenplatz 8)

Tags:  , ,