U12 dreht Partie in Tremmersdorf spät

FC Tremmersdorf(A)

+++ Unnötige „Zitterpartie“ bei 1:3-Auswärtssieg +++ Kevin Sbitner und Denis Tagner bringen Wende +++

Für die U12 der SpVgg SV Weiden sollte das Saisonfinale bei der SG Tremmersdorf – Neustadt-Trabitz völlig unnötig zu einer kleinen Zitterpartie werden: trotz drückender Überlegenheit und Einschussmöglichkeiten en masse entschied man dieses Spiel mit 1:3 (1:0) Toren erst spät, wobei man über lange Zeit sogar einem Rückstand hinterher laufen musste.

Beim abschließenden Spiel dieser Saison 2016/2017 wurde die Starformation der Schwarz-Blauen gegenüber den Vorwochen auf gleich mehreren Positionen verändert. Dennoch war man von Anfang an die deutlich bessere Mannschaft, spielte gegen einen tief in der eigenen Hälfte stehenden Gegner – trotz anderslautender Trainervorgabe –aber im ersten Spielabschnitt leider überwiegend nur durch die Mitte. Dadurch lief man sich in regelmäßigen Abständen entweder am gegnerischen Strafraum fest oder aber man scheiterte unzählige Male am wieder einmal überragend haltenden SG-Torwart Felix Fraunhofer und seinem besten Freund an diesem Abend: dem Aluminium. Bereits in der 9. Spielminute hatte man für dieses stumpfsinnige Anrennen die zwischenzeitliche Quittung erhalten, als nämlich ein schnell ausgeführter Freistoß der Heimelf hinter der diesmal deutlich zu weit aufgerückten SpVgg-SV-Abwehr landete. Das daraus resultierende 1:0 stellte dabei den bisherigen Spielverlauf nicht nur völlig auf den Kopf sondern sollte auch bis zum Pausenpfiff des Unparteiischen Bestand haben. Ein Halbzeitdonnerwetter von Trainer Carsten Schultes und dessen glückliches Händchen bei den gleichzeitigen Hereinnahmen von Kevin Sbitner und Denis Tagner sollten schließlich aber Früchte tragen: fortan trug man nämlich Angriff um Angriff über exakte diese eingewechselten Außenpositionen vor und zog dadurch die Tremmersdorfer „Rudelbildung“ vor deren Gehäuse nun endlich auseinander. Entsprechend egalisierte Denis Tagner (34.) schon kurz nach seiner Einwechslung die Führung der SG mit seinem 1:1-Ausgleichstreffer (34.). Die kluge Vorarbeit dafür hatte Kevin Sbitner geleistet. Der pfeilschnelle Tagner sollte sieben Spielminuten vor dem Schlusspfiff auch noch entscheidend an der späten Wende in dieser Partie beteiligt sein: seinen unwiderstehlichen Flankenlauf von der rechten Seite vollendete Torjäger Tobias Gerber dabei sehenswert per Kopfball zur längst überfällig gewordenen 1:2-Führung (53.). Nachdem Eddievaldo Dos Santos mit einem etwas glücklichen anmutenden Fernschuss sogar noch zum 1:3 (56.) erfolgreich sein konnte, hatte man die Begegnung unnötig spät aber völlig verdient doch noch gedreht.

Damit beschließt die U12 eine überaus erfolgreiche Saison in der Kreisliga Amberg / Weiden mit einem hervorragenden zweiten Platz. Dabei konnte man in insgesamt 21 Partien nur bei vier Niederlagen und einem Remis nicht voll punkten. Am kommenden Wochenende soll dieser Erfolg dann beim bevorstehenden Saisonabschluss natürlich nochmals richtig gefeiert werden.

Tags:  , ,