U11 gewinnt Spitzenspiel mit 6:3

+++ 6:3 (2:2) Sieg trotz 3-maligem Rückstand +++ Tabellenführung ausgebaut +++ Moralische Glanzleistung +++

Ein toller Sieg gelang der U11 im Spitzenspiel der U13-Gruppe 5 gegen die JFG Haidenaabtal III. Trotz 3-maligem Rückstand zeigte die Truppe des Trainerduos Bernd Häuber und Peter Kiener eine tolle Moral und siegte am Ende noch verdient mit 6:3 Toren.

Zu Beginn kamen die Gäste der JFG Haidenaabtal besser ins Spiel. Die Weidener zeigten Respekt vor der körperlich klar überlegenen Mannschaft. In der 8. Spielminute sollten die Gäste durch einen Kopfball nach einer Ecke nicht unverdient mit 0:1 in Führung gehen. Doch bereits zwei Minuten später gelang Josef Fenzl mit einem tollen Distanzschuss der 1:1 Ausgleichstreffer. Der Gegentreffer zum 1:2 für die JFG in der 12. Minute war eine Kopie des ersten Tores. Erneut köpfte der größte Spieler auf dem Platz im Anschluss an einen Eckball zum erneuten Führungstreffer für die Gäste ein. Danach stellten sich die Abwehrspieler Josef Gradl, Toni Herrmann und Vid Mrkonjic allerdings deutlich besser auf  die körperliche Überlegenheit ein und verteidigten ausgezeichnet. Tim Yalcins Freistoß strich kurze Zeit später nur knapp über den Querbalken. Aber auch die SpVgg SV hatte in der 14. Minute Glück bei einem Lattentreffer der Gäste. Nach einen schön vorgetragenen Angriff scheiterte Maurice Hoffmann an der klasse haltenden Gästekeeperin. In der 28. Spielminute gelang den Schwarz-Blauen der gerechte 2:2 Halbzeitstand. Nach einem schnell vorgetragenem Konter über Ben Beer und Josef Fenzl, vollstreckte Homam Mahmoud eiskalt zum Ausgleich.

Nur drei Minuten waren in der zweiten Halbzeit gespielt, als die Gäste zum dritten Mal in diesem Spiel in Führung gingen. Nach einem Missverständnis im Mittelfeld vollstreckte ein Stürmer der JFG eiskalt zum 2:3. Trotz dieses Rückschlages übernahmen nun die Hausherren die endgültige Kontrolle über das Spiel. Durch schönes Kombinationsspiel wurden gute Einschussmöglichkeiten herausgearbeitet. Ben Beer’s Schuss konnte die Keeperin noch an die Latte lenken (35.) und Homam Mahmoud’s Schuss parierte sie fantastisch (43.). In der 45. Spielminute fiel aber dann der 3:3 Ausgleichstreffer. Josef Fenzl setzte im Anschluss an einen Eckball nach und netzte aus kurzer Entfernung ein. Nur zwei Minuten später gelang Homam Mahmoud der 4:3 Führungstreffer nach Vorarbeit von Maurice Hoffmann. Und wiederum nur zwei Minuten später gelang, nach schönem Pass von Josef Fenzl, erneut Homam Mahmoud mit seinem dritten Treffer der vorentscheidende 5:3 Führungstreffer (51.). Ben Beer setzte mit einem Neunmeter den Schlusspunkt zum verdienten 6:3 Sieg in einem abwechslungs- und temporeichen Spitzenspiel.

Tags:  , ,