U10 mit deutlichem 8:0 Sieg in Grafenwöhr

u10

Mit einer tollen Leistung holte sich die Mannschaft des Trainerduos Christian Härtl und Christian Merkel einen klaren 8:0 (4:0) Auswärtssieg beim SV Grafenwöhr.

Mit diesem Sieg kann die jüngste Mannschaft der Liga tatsächlich noch ins Meisterschaftsrennen eingreifen. Dazu braucht es am letzten Spieltag allerdings einen Sieg gegen die starke SpVgg Schirmitz. Zeitgleich darf der FC Weiden-Ost jedoch nicht gegen die SG Waldau gewinnen.

Zu Beginn der Begegnung taten sich die Schwarz-Blauen gegen den körperlich klar überlegenen Gastgeber schwer. Torhüter Felix Götz konnte sein Können unter Beweis stellen und parierte mehrmals ausgezeichnet. Mit zwei Kontertoren in der 5. und 6. Spielminute erzielte Sedric Schoppa die beruhigende 2:0 Führung. Danach waren die Weidener die tonangebende Mannschaft und erzielten durch Lukas Merkel (12.) und erneut Sedric Schoppa (14.) die Tore zum 4:0 Halbzeitstand.

Nach der Halbzeitpause mussten die Wasserwerkler erneut eine kurze Drangphase überstehen. Spätestens nach dem 5:0 durch Paul Fenzl (40.) war allerdings der Bann endgültig gebrochen. Die Abwehr um Max Kaufmann, Christian Reil und Mattis Peniere spielten weiterhin konzentriert. Die gefährlichen Distanzschüssse waren eine sichere Beute von Felix Götz, der sich mit einer erneut fehlerfreien Leistung das „zu 0“ verdiente. Zwei weitere Tore von Lukas Merkel und eines von Paul Fenzl bedeuteten dann den Endstand von 8:0. Während des Spiels hatten Max Bashkirov, Peter Härtl und Angelique Pressl mehrmals Pech bei ihren Chancen.

Das Trainergespann war mit dem deutlichen Sieg sehr zufrieden und schaut nun optimistisch auf das letzte Meisterschaftsspiel am Dienstag, 11. Juli um 18 Uhr am Wasserwerk.

Tags:  , ,