U10 beim Jugendseecup 2017 in Steinberg am See und beim Leistungsvergleich in Bayreuth

dav

Gleich zweimal war die U10 der SpVgg SV Weiden am letzten Wochenende in Sachen Fußball unterwegs.

Den Anfang machte dabei der Jugendseecup des TSV Steinberg. Dieses Turnier wurde am Samstag bei strahlendem Sonnenschein in zwei Gruppen mit je 5 Mannschaften ausgetragen. Die Spielzeit betrug jeweils 13 Minuten.

Das Auftaktspiel gegen den Freien TUS Regensburg I gewann die Weidener U10 am frühen Morgen nach verschlafenem Beginn sehr souverän mit 4:0. Die Torschützen waren hier Paul Fenzl, Lukas Merkel und zweimal Sedric Schoppa. Im Spiel Nummer 2 gegen den TSV Klardorf mussten sich die Schwarz-Blauen schon mehr anstrengen. Die Klardorfer kamen in der ersten Spielhälfte des Öfteren gefährlich vor das Weidner Tor, aber die Abwehr stand solide und war jederzeit hellwach. In der zweiten Hälfte Spiels hatten die Weidner ihren Gegner vollständig unter Kontrolle und gewannen dieses Spiel mit 2:0 durch zwei schön herausgespielte Treffer von Sedric Schoppa und Mattis Peniere.

Die FC Bayern Kickers Nürnberg I mussten dem Turnier leider fernbleiben, so dass ihre Spiele jeweils mit 0:2 gewertet wurden. Somit war das dritte Spiel der SpVgg SV Weiden zugleich auch das letzte und entscheidende der Vorrunde. Gegen den SK Heuchling III taten sich die Wasserwerkler aber von Anfang an sehr schwer. Gleich in der dritten Minute geriet man durch einen unhaltbaren Schuss ins lange Eck mit 0:1 in Rückstand. Torhüter Felix Götz lieferte noch ein paar Glanzparaden, doch die Heuchlinger Abwehr ließ keinen Angriff der eigentlich überlegenen Weidner durch. Kurz vor Ende gelang Heuchling auch noch der zweite Treffer zum Endstand von 0:2.

Somit beendete die SpVgg Weiden die Vorrunde punktgleich mit Heuchling III und da hier dann der direkte Vergleich zählte spielte man als Gruppenzweiter gegen die Bayern Kickers IV um Platz 3. Hier lieferten die Schwarz-Blauen wieder ein sehr sehenswertes Spiel ab und gewannen mit 3:0 durch Tore von Sedric Schoppa, Lukas Merkel und Mattis Peniere. Dieses bestens organisierte Turnier gewann der SK Heuchling III vor dem SV Raigering.

Den Nachmittag verbrachte die Mannschaft dann mit den Eltern im nahegelegenen Wasser-Freizeitpark MovinGround am Steinberger See, wo ausgiebig im Wasser getobt und gesprungen wurde.

Am Sonntagvormittag fuhr die U10 dann zu einem Leistungsvergleich zur SpVgg Bayreuth. Auf Kunstrasen wurde hier zum ersten Mal nach D-Jugendregeln für die nächste Saison im 9 gegen 9 auf dem größeren Kompaktfeld getestet. Das erste Spiel gegen den FC Eintracht Bamberg endete unentschieden mit 1:1. Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber Bayreuth hatten sich die Schwarz-Blauen schon wesentlich besser an die veränderten Umstände angepasst und gewannen mit 2:1. Im letzten Spiel gegen den FC Stätzling war dann der Akku der Spieler unter der sengenden Sonne Bayreuths leer und man verlor dieses Spiel mit 0:3.

Das Trainerteam Jürgen Ströll, Christian Merkel und Christian Härtl waren mit den am Wochenende gezeigten Leistungen ihrer Mannschaft beim Turnier und Leistungsvergleich hochzufrieden. Die Mannschaft startet zuversichtlich nach der Sommerpause in die Herbstsaison.

Tags:  , ,