SpVgg SV Weiden II – TSV Reuth 4:2 (2:1)

Ein schweres Stück Arbeit für die gastgebende SpVgg SV Weiden II, ehe der letztendlich verdiente 4:2-Sieg unter Dach und Fach war. Mit Reuth präsentierte sich im „Sparda-Bank-Stadion“ ein starker Aufsteiger, der in keiner Phase der Begegnung zurücksteckte und für den vielleicht sogar mehr drin gewesen wäre. Bereits nach zwei Minuten deutete Michael Bachmeier seine Gefährlichkeit an; in ähnlichen Situationen haben Schiedsrichter schon auf Elfmeter entschieden, Schlesinger ließ aber weiterspielen. Nach exakt einer Viertelstunde schien die Gästeführung fällig. Philipp Horn und Michael Bachmeier hatten die Weidener Abseitsfalle überlaufen, aber Weidens Schlussmann Devante Choice verhinderte großartig den Rückstand. Im direkten Gegenzug die Führung für die Gastgeber, als nach schöner Vorarbeit Arthur Kempf den Ball nur noch über die Linie zu drücken brauchte. Der 1:1-Ausgleich durch Michael Bachmeier (29.) war nicht unverdient. Mit einem Flachschuss ins lange Eck brachte Christian Langendorf seine Farben aber erneut in Front (37.). Gleich nach Wiederbeginn musste Keeper Choice gegen Philipp Horn erneut sein ganzes Können aufbieten, um den Ausgleich zu verhindern. In der 62. Minute reagierte Choice erneut prächtig, diesmal gegen Bachmeier. Michael Riester per Foulelfmeter (79.) und der eingewechselte Deniz Bock (82.) sorgten dann aus heimischer Sicht für klare Verhältnisse. Der Treffer durch Fabian Höcht (84.) zum 4:2 belohnte den Einsatz der Gäste, bedeutete nur noch Ergebniskosmetik.

Tore: 1:0 (15.) Arthur Kempf, 1:1 (29.) Michael Bachmeier, 2:1 (37.) Christian Langendorf, 3:1 (79./Foulelfmeter) Michael Riester, 4:1 (82.) Deniz bock, 4:2 (84.) Fabian Höcht

SR: Timmy Schlesinger, SV Altenstadt/Voh.

Zuschauer: 75