Spiel 1 – Großbardorf

1. Mannschaft DSC_5947

Trainer Stefan Fink geht unbelastet in den Fußball Bayernligstart seiner Mannschaft. „Natürlich ist Großbardorf ein echtes Kaliber bei unserem Auswärtsstart. Wir reisen als großer Außenseiter an und wenn wir in der ersten Partie nicht sofort erfolgreich sind, dann werden wir unsere Lehren daraus ziehen und diese dann in den weiteren 32 Spielen nutzen“. Wichtig sei Fink das seine Akteure gut spielen und großes Engagement zeigen denn klar sei, dass die Vorbereitungszeit einfach viel zu kurz gewesen sei.

Verzichten muss der Coach auf seinen Keeper Dominik Forster, der am Samstag standesamtlich heiratet, für ihn wird Neuzugang Marko Smodlaka (Luhe Markt) den Kasten hüten. Positives gibt es von Benjamin Werner zu berichten, seine Schulterverletzung ist zwar noch nicht ausgeheilt, aber er wird mit dabei sein. Wie die neue Mannschaft genau aussieht wollte der Trainer und seine Kollegen nicht verraten. Sehr gut sei das Team, aber in der ersten Halbzeit gegen Victoria Pilzen aufgestellt gewesen. Natürlich müsse man gegen Großbardorf gerade in der Defensive sehr aufmerksam sein. Die SpVgg SV Weiden hofft auf einen guten Start und vielleicht macht sie gerade diese realistische Einstellung zum Favoritenschreck.