Sand zu Gast in Weiden

dsc_5364

Die SpVgg SV Weiden hat die kampfstarke Truppe des FC Sand am Samstag um 16 Uhr im heimischen Stadion zu Gast. Trainer Franz Koller will mit einem Dreier die letzten beiden Siege gegen Erlenbach und bei Don Bosco Bamberg krönen. „Wir werden auf jeden Fall nicht im Hurrastil beginnen, sondern aus einer sicheren Abwehr agieren. Letztendlich haben wir ja in Bamberg gemerkt, das auch Standardsituationen zum Erfolg führen“, erklärte Koller.

Sorgen bereitet ihm der Einsatz von Benjamin Werner, der unter der Woche einen Arbeitsunfall hatte. Gerade Werner sorgte in Bamberg immer wieder für Entlastungsangriffe und gehörte zu den besten Spielern. Koller hofft das Thomas Schneider, der wieder mittrainieren konnte, vielleicht wiedereingesetzt werden kann. Weiter pausieren muss Ibrahim Devrilen den die Grippe erwischt hat.

Der Gastgeber wird als sehr körperbetont eingeschätzt und man erwartet einen heißen Fight Mann gegen Mann. Für Weiden wäre es enorm wichtig erneut einen Dreier zu holen, um den Anschluss an das Mittelfeld zu erhalten und aus dem Abstiegsstrudel wieder herauszukommen. Unter der Woche wurden weitere drei Akteure für die kommende Saison verpflichtet. So werden Josef Rodler, Dennis Paulus und Marco Kießling weiterhin die Farben der Schwarz Blauen tragen und sie betonten,  dass sie alles daran setzen werden die Bayernliga zu erhalten. Nach der Partie in Bamberg muss die SpVgg SV Weiden dringend wieder mehr im Mittelfeld arbeiten. Gerade hier fehlte die spielerische Komponente. Koller will dies gegen Sand verbessert sehen und hat seine Mannen eingeschworen zu Hause dem Publikum ein gutes Spiel zu präsentieren.