Pokal nach Runde 1 beendet

Am Ende langte es nicht für einen Sieg über den Bayernligisten ATSV Erlangen. Die SpVgg SV Weiden verlor die erste Pokalrunde mit 1:3 (1:1) im heimischen Stadion vor 110 Zuschauern. „Wir haben uns sehr diszipliniert präsentiert und unsere Taktik gut umgesetzt“, so Trainer Andreas Scheler. Leider hätte man das 0:1 durch Vignon Amegan (33.) dem Gegner zu leicht gemacht. Hier hätte man deutlicher agieren müssen. Aber schon zuvor hatte Josef Rodler in der vierten Minute die Führung auf dem Fuß, aber sein Volleyschuss wurde noch über die Latte gelenkt.

Niklas Lang wurde unsanft im Strafraum von den Füßen geholt und Benny Werner schaffte in der 38. Minute den Ausgleich per Foulelfmeter. Nach dem Seitenwechsel war es ein Handspiel im Strafraum der Erlangener Mannschaft, die wieder zu einem Strafstoß führte. Nur diesmal war es Werner der den Ball in die Wolken setzte (48.). Fast im Gegenzug dann die Führung der Gäste. Kevin Guerra per Kopf nach einer Ecke und Keeper Matthias Götz verschätzte sich hier (50.). Weiden in der weiteren Spielzeit immer wieder mit guten Chancen über Niklas Lang oder Benny Werner, aber das letzte Quäntchen Glück fehlte. Dies hatte dann der Gegner aus sehr abseitsverdächtigen Position stürmte Ismail Yüce am bereits geschlagenen Götz vorbei und schob zum 1:3 Endergebnis (87.) ein. Damit ist das Kapitel Pokal in dieser Saison vorbei und man kann sich voll und ganz auf die Landesligasaison konzentrieren.

SpVgg SV Weiden: Matthias Götz, Dominik Huber, Fabian Helleder, Maximilian Geber, Thomas Wildenauer, Niklas Lang, Florian Rupprecht, Michael Busch (89. Noah Scheler), Matthias Heinl, Josef Rodler (61. Moritz Zeitler), Benjamin Werner – Trainer: Andreas Scheler
ATSV Erlangen: Michael Kraut, Michael Kammermeyer, Kevin Guerra, Vignon Amegan, Fabian Diesner, Sebastian Marx, Tim Ruhrseitz, Ismail Yüce (89. Ferdinand List), Klaus Faßold (52. Labeat Ferizi), Hakim Graine (54. Stefan Steininger), Ahmet Kulabas – Trainer: Shqipran Skeraj
Schiedsrichter: Thomas Ehrnsperger (Rieden) – Zuschauer: 110
Tore: 0:1 Vignon Amegan (33.), 1:1 Benjamin Werner (38.), 1:2 Kevin Guerra (50.), 1:3 Ismail Yüce (87.)