SpVgg SV kann mit Sieg gegen Hof auf Platz zwei vorrücken

Foto(26)

Ein Sieg im Nachholspiel gegen die SpVgg Bayern

Hof und die Wasserwerk-Elf hätte beste Chancen

Wenn am Dienstagabend um 19 Uhr die SpVgg SV Weiden die SpVgg Bayern Hof empfängt, steigt nicht nur das ewig junge oberpfälzisch-oberfränkische Derby, sondern auch ein richtungsweisendes Spitzenspiel für die Tabellensituation in der Bayernliga Nord. Die heimische SpVgg SV könnte mit einem Sieg auf Platz zwei vorrücken und die Hofer mit dann sieben Punkten Differenz endgültig aus dem Rennen um den Regionalligaaufstieg werfen. „Wir wissen um die Wichtigkeit dieses Spiel, gehen aber mit viel Selbstvertrauen in sicher kampfbetonte 90 Minuten“, freut sich Weidens Trainer Tomas Galasek auf die Nachholbegegnung des 22. Spieltages und sieht die Gäste eher in Zugzwang: „Hof hat mehr Druck als wir, sie müssen schon fast gewinnen, wenn sie noch einmal angreifen wollen. Wir können einen Riesenschritt machen, haben aber kein Endspiel.“

Hier geht es zum ausführlichen Vorbericht des Neuen Tages!

Hier geht es zum FuPa-V...

weiterlesen...

D3 vergibt erneut Siegeschance

Ball in Händen

Chancen beim 1:1 gegen Irchenrieth erneut

nicht genutzt  – Paul Richthammer mit Tor des Monats

Das Einlaufen der U11 des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden und der SG Irchenrieth/Waldau/Letzau am Samstag ließ zunächst einmal nichts Gutes vermuten, waren doch gleich mehrere  Gästespieler wesentlich größer und auch  körperlich deutlich stärker als der Nachwuchs vom Wasserwerk. Allerdings waren  diese körperlichen  Unterschiede spätestens  mit  dem Anpfiff nur noch Makulatur, die Partie endete 1:1.

Die Akzente in diesem Spiel setzte nämlich fast ausschließlich die deutlich jüngere Heimelf, welche nahezu über die gesamte Spielzeit sowohl den Ball als auch den Gegner geschickt laufen ließ. Dabei setzte man vor allen Dingen die Vorgabe von Trainer Carsten Schultes um, der  gegen einen körperlich überlegenen Gegner „1 gegen 1-Situationen“  durch sicheres Kombinationsspiel und vermehrte  Laufarbeit ohne den Ball vermieden haben wollte.

Leider versäumte man es bei  überlegener Spie...

weiterlesen...

Tomas Galasek bleibt an Bord

DSC_8547

SpVgg SV Weiden setzt auf weitere Saison mit dem

Ex-Nationalspieler und Co-Trainer Norbert Prediger

Tomas Galasek bleibt ein weiteres Jahr Trainer der SpVgg SV Weiden. An seiner Seite ebenso verlängert hat sein Co- Trainer Norbert Prediger, dies gab der Sportvorsitzender Philipp Kaufmann nach der Pressekonferenz beim 4:0-Sieg über den SC Feucht bekannt. „Es ist eine besondere Freude, dass beide bei der SpVgg SV Weiden bleiben“, so Kaufmann.

Der Weidener Trainer und ehemalige tschechische Nationalspieler meinte im Gespräch augenzwinkernd, ihm gefalle die Oberpfalz einfach so gut. Doch nicht nur das er betonte, dass durch die Neuwahlen am Mittwoch im Vorstand mehr Ruhe in den Verein gebracht wurde. „Kaufmann hat mich immer unterstützt, auch wenn es nicht so gut gelaufen ist“, so Galasek.

Für ihn steht fest. Die SpVgg SV hat noch hohe Ziele vor sich...

weiterlesen...

Galasek-Elf lässt nichts anbrennen

DSC_5586

SpVgg SV Weiden siegt klar mit 4:0 (2:0) gegen Feucht

Für Spitzenspiel am Dienstag gegen Hof gerüstet

„Mit dem 4:0 (2:0)-Sieg gegen Feucht  haben wir die Spannung für das Spitzenspiel am Dienstag zu Hause gegen den FC Bayern Hof aufrechterhalten“, so ein zufriedener Tomas Galasek, Trainer des Bayernligisten SpVgg SV Weiden nach dem Erfolg am Freitagabend. Weiden hatte über 90 Minuten mit dem harmlosen Gegner keinerlei Probleme.

Feucht zollte seinem Gegner über die gesamte Zeit zu viel Respekt und vergaß dabei, sein eigenes Spiel. „Glückwunsch an euch Weidener. Ihr spielt körperlich betont und nutzt einfach eure Chancen. Wir haben kein gutes Spiel gemacht“, resümierte Feuchts Trainer Klaus Mösle. Nun richtete sich der Blick auf die Partie am Dienstag. „Ich sage meiner Mannschaft immer, dass sie das stärkste Team der Liga ist, aber das glaubt sie mir immer noch nicht.“ Sein Kollege Miloslav Janovsky beobachte Weidens Sieg von der Tribüne aus...

weiterlesen...

SpVgg SV kämpft für Michael Riester

DSC_5142

Weidener Routinier fällt länger aus – Am Freitag um 19

Uhr kommt der 1. SC Feucht, am Dienstag dann Bayern Hof

Die Aussage von Tomas Galasek, Trainer des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden, vor dem Heimspiel am Freitag um 19 Uhr gegen den 1. SC Feucht ist klar: „Wir spielen und kämpfen alle für Michael Riester. Er soll am Ende auf unsere Leistung stolz sein.“ Riester ist aktuell zwar nicht mehr mit seiner Verletzung am Rippenfell und Lunge im Weidener Klinikum, wird aber für längere Zeit ausfallen.

Ein großes Fragezeichen steht ebenso noch hinter dem Einsatz von Andreas Wendl, dessen Rücken noch deutlich geschwollen ist. „Er hat die Woche aber sehr gut trainiert“, so Galasek dazu. Nach dem 0:0 gegen Sand ist der Coach deswegen gefordert, auf mindestens einer Position umzubauen. Vielleicht bekommt auch ein ganz junger Spieler die Chance, von Anfang an aufzulaufen...

weiterlesen...

Einmal zuhause, ansonsten nur auswärts

4240271

Nachwuchsteams der SpVgg SV stehen vor schweren

Aufgaben – U19 zuhause im Derby gegen Haidenaabtal

Nur ein Heimspiel steht an diesem Wochenende für die überregional spielenden Jugendmannschaften des Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden auf dem Programm. Der Großteil der anderen Teams ist dieses Mal auswärts gefordert.

Die U19 der Weidener erwartet am Sonntag um 10.30 Uhr am Wasserwerk zum Derby die JFG Haidenaabtal. Nach dem souveränen 5:0-Sieg vom letzten Wochenende belegt Weiden weiterhin mit sechs Punkten Rückstand, bei zwei Spielen weniger, den zweiten Tabellenplatz hinter dem TSV Kareth-Lappersdorf. Die JFG Haidenaabtal steht momentan als Aufsteiger mit 27 Punkten aus 16 Spielen auf einem hervorragenden vierten Rang.  Das SpVgg SV-Trainerteam um Marius Sokol und Fabian Dimper will das glückliche Unentschieden vom Hinspiel, als man erst in der Nachspielzeit ausgleichen konnte, unbedingt mit einem Sieg vergessen machen...

weiterlesen...

Erster Schritt zum Generationswechsel ist vollzogen

Mit dieser Vorstandschaft geht die SpVgg SV Weiden in die nächsten beiden Jahre: Reiner Nachtigall, Peter Romeis, Kurt Haas, Rainer Fachtan (h. v. l.), Hans Pausch, Philipp Kaufmann und Christian Schmidt (v. v. l.).  Foto: Landgraf

SpVgg SV geht mit verjüngter Vorstandschaft in die nächsten

beiden Jahre – Kaufmann, Schmidt und Romeis sind neu

Beim Fußball-Bayernligisten SpVgg SV Weiden ist der erste Schritt zum Generationswechsel vollzogen worden. Am Mittwochabend wählten 112 anwesende der insgesamt 688 Mitglieder in der Sportgaststätte „Anpfiff“ im Sportpark an der Königsberger Straße die Vorstandschaft für die nächsten beiden Jahre. Vorsitzender bleibt demnach Kurt Haas. Als seine Stellvertreter wurden Philipp Kaufmann (neu), Hans Pausch, Rainer Fachtan und Christian Schmidt (neu) gewählt. Als Schriftführer bestätigten die Mitglieder Reiner Nachtigall, neu ist Schatzmeister Peter Romeis, der Albert Stowasser ablöst.

„Ein bestes Beispiel für gelebte Demokratie“, sagte nach den Wahlen Vorsitzender Haas, der versprach, dass sein Team die nächste 24 Monate „sein Bestes“ geben wird...

weiterlesen...

U11 präsentiert sich einmal mehr in Topform

DSC_2189

7:0-Erfolg über den TSV Kastl b. Kemnath – SpVgg

SV Weiden baut ihre Tabellenführung etwas aus

Erneut in Topform präsentierte sich die U11 der SpVgg SV Weiden bei ihrem Heimspiel gegen den TSV Kastl b. Kemnath. Gegen einen ernstzunehmenden Gegner, der zum Saisonauftakt ebenfalls einen 10:0-Erfolg gefeiert hatte, war zunächst ein ganz enges Spiel zu erwarten. Immerhin hatte man während der vergangenen Hallensaison schon zwei Mal die Klingen gekreuzt, wobei hier jedes Team das bessere Ende einmal knapp auf seiner Seite hatte.

Diesmal sollte die Partie aber zu einer glasklaren Angelegenheit (7:0) für die Mannschaft vom Wasserwerk werden, die durch schnell und überlegt vorgetragene Spielzüge schon zur Halbzeit verdient durch einen Doppelschlag von Paul Richthammer mit 2:0 in Führung lag. Dabei hatte die Abwehrreihe im Gegenzug auch keine Chancen der Gäste zugelassen.

Im zweiten Durchgang brannte die Weidener Mannschaft, die an diesem Tag wie aus einem Guss spielte, dann ein regelrechtes Offensivfeuerw...

weiterlesen...

U12 bleibt weiter auf Siegeskurs

U12 (2)

SpVgg SV setzt sich gegen die SG Rothenstadt/Pirk mit

3:0 (2:0) durch – Frühe Führung verleiht Sicherheit

Die U12-Junioren der SpVgg SV Weiden bleiben in der Rückrunde weiterhin ungeschlagen. Die Mannschaft um die Trainer Michael Bauernfeind setzte sich am Freitagabend im heimischen Sportpark gegen die SG VfB Rotenstadt/SpVgg Pirk (U13) sicher mit 3:0 (2:0) durch.

Eine defensiv eingestellte Gastmannschaft forderte den Schwarz-Blauen viel Kombinationsfußball ab. Durch enorme Laufbereitschaft und kluges Stellungsspiel erspielten sich die Wasserwerk-Akteure in der ersten Halbzeit viele gute Chancen. Bereits in der zehnten Minute vollendete Robin Burke einen sauber vorgetragenen Angriff unhaltbar in die linke obere Ecke.

Danach hatte man den Gegner voll im Griff und erspielte viele gute Chancen, dennoch ließ man den Ausgang der Partie noch offen...

weiterlesen...

Start nach der Winterpause perfekt geglückt

4277706

U14 der SpVgg SV Weiden schlägt auch den ASV

Burglengenfeld – Rettendes Ufer wieder in Sichtweite

Der Start für die U14-Fußballer der SpVgg SV Weiden nach der Winterpause ist perfekt geglückt. Im zweiten Rückrundenspiel ging es am Wochenende gleich wieder gegen einen Abstiegskonkurrenten, dem ASV Burglengenfeld. Im Hinspiel waren die Weidener noch klar unterlegen (1:6), dieses Mal gab es einen 4:0 (1:0)-Heimsieg.

Nachdem sich Johannes Rodler im Schulsport verletzt hatte fehlte der SpVgg SV der Kopf der Abwehr, so dass die Trainer Andreas Bauernfeind und Thomas Prem die Hintermannschaft etwas umstellen musste. Nach einem anfangs nervösen Beginn, kamen die Weidener immer besser ins Spiel. Vor allem der agile Julian Siegert beschäftigte die Gästeabwehr ein ums andere Mal.

Nach elf Minuten fiel dann die frühe Führung, als der freigespielte Yeni Melih aus elf Metern keine Mühe hatte. Ab der 20. Minute verlor die Partie etwas an Fahrt, so dass es beim 1:0 zum Seitenwechsel blieb.

In der 43...

weiterlesen...

Erfolgsserie geht weiter – dritter Sieg im dritten Spiel

4036715

U13 der SpVgg SV Weiden setzt sich gegen Schwarzenfeld

mit 2:0 durch – Entscheidung in der zweiten Halbzeit

In einer zähen Partie hat die U13 der SpVgg SV Weiden in der Bezirksoberliga ihr drittes Rückrundenspiel am Samstag mit einem 2:0-Erfolg gegen den 1.FC Schwarzenfeld unspektakulär, aber souverän, für sich entschieden. In der ersten Halbzeit, die vor allem von dem vielen Regen bestimmt war, passierte nicht viel Nennenswertes.

Fünf Minuten nach Anpfiff setzte Angelos Kotsopoulos den Ball am Kasten der Gäste vorbei. Mit einem Konter in der 25. Minute, bei dem Lukas Winderl am gegnerischen Keeper scheiterte, sind die Highlights dieser ersten Halbzeit auch schon abgearbeitet. Nur sehr selten konnten die Jungs von Manfred Lederer ihre Angriffe zu Ende spielen, weil der Ball im Mittelfeld oftmals viel zu früh verloren ging oder ein Fuß der Schwarzenfelder Defensive noch rechtzeitig dazwischen kam.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich dies ein wenig und die SpVgg SV Weiden kam zu mehreren Chancen...

weiterlesen...