U11 ist nun auch „Vizemeister“

Teamkreis U11 vs Altenstadt Voh

Zweistelliger Sieg über SV Altenstadt/Voh. – zweiter Tabellenplatz gesichert

Die U11 des Bayernligisten SpVgg SV Weiden gab sich auch gegen die U13 des Tabellenschlusslichts SV Altenstadt/Vohenstrauß keine Blöße. Am Ende gewann man auch in der Höhe verdient mit 10:0 Toren und sicherte sich durch diesen neuerlichen Erfolg als eine U11 sogar schon frühzeitig den zweiten Tabellenplatz in einer U13-Liga.

Weiden bestimmte in dieser Begegnung zu jeder Zeit das Tempo und führte bereits zur Halbzeit klar mit 6:0 Toren gegen einen in allen Belangen unterlegenen Gegner. Auch einige Umstellungen im zweiten Durchgang stoppten den Spielfluss der Wasserwerks-Elf kaum, so dass man in einer völlig einseitigen Partie noch weitere vier Treffer folgen lassen konnte.

Mit ausnahmslos guten Leistungen in dieser Saison haben sich die kleinen Schwarz-Blauen nun schon sechs Punkte Vorsprung auf die Konkurrenz erspielt, was -nach der bereits fest stehenden Meisterschaft in der U11-Gruppe- nun sogar auch noch mit der  Vizemeis...

weiterlesen...

U10 bezwingt SG Waldthurn/Neunkirchen II zweistellig

U10 Teambild

Nach langer Zeit konnte Trainer Dominik Beer wieder auf den kompletten Kader zurückgreifen. Besonders erfreulich ist die Tatsache, dass Lukas Friedl nach monatelanger Zwangspause wieder mitwirken kann. Das Spiel gegen die SG Waldthurn/Neunkirchen II war eine klare Angelegenheit. Am Ende stand ein auch in der Höhe verdienter 11:1 (7:0) Sieg. Der Ball lief das gesamte Spiel gut durch die eigenen Reihen, die Abwehr war kaum gefordert.

Von Anfang an waren die Schwarzblauen die tonangebende Mannschaft und führten nach Joel Albers Tor bereits nach wenigen Aktionen mit 1:0. Josef Fenzl’s Kopfball konnte auf der Linie geklärt werden, den Abpraller verwandelte Vid Mrkonijc zum zweiten Treffer. Mit einem platzierten Schuss gelang Tim Yalcin das nächste Tor. Nach einer Ecke von Toni Herrmann nickte Ben Beer per Kopfball zum 4:0 ein. Das fünfte Tor erzielte Josef Fenzl mit einem platzierten Schuss. Leistete Joel Albers noch die Vorarbeit zum 6:0 durch Tim Yalcin, so erzielte er mit dem Halbzeitpfiff selbst das 7:0.

weiterlesen...

U13 setzt Serie fort

U13 vs ASV Cham

Der Bayernliga-Nachwuchs der SpVgg SV Weiden hat das Nachholspiel gegen den FC Amberg am Dienstag souverän mit 4:0 gewonnen. Am Samstag kann nun am Wasserwerk gegen den gleichen Gegner eine tolle Saison mit dem Meistertitel veredelt werden.

Den besseren Start am Dienstag hatte der FC Amberg. Die Jungs von Manfred Lederer und Fabian Frey waren immer wieder einen Schritt zu spät. Nichtsdestotrotz hatten die eindeutigeren Chancen die Favoriten vom Wasserwerk. David Schraml und Lukas Winderl gaben die ersten Warnschüsse ab, waren insgesamt aber zu ungenau im Aschluss. In der 12. Minute stieß Angelos Kotsopoulos mit dem Ball am Fuß ins Mittelfeld vor und flankte in den Strafraum der Gastgeber. Der Amberger Keeper sprang unter dem Ball durch und Felix Neumann bedankte sich mit dem Führungstreffer. In der Folge übernahm der Tabellenführer das Kommando über das Spiel...

weiterlesen...

U14 Vorbericht zum letzten Heimspiel

Nach dem verlorenen Derby gegen den FC Amberg am vergangenen Freitag, gastiert zum letzten Heimspiel am kommenden Samstag der TSV Kareth-Lappersdorf am Sportpark. Zum letzten Heimspiel wollen sich die Schwarz-Blauen mit einem ordentlichen Ergebnis gegen den starken TSV Kareth-Lappersdorf nochmals daheim präsentieren. Dabei ist besonders auf die starke Offensive zu achten. Sollte man eine Lösung finden, wie man die körperlich robuste Abwehr überspielen kann, so kann sich durchaus eine Sensation anbahnen. Die Jungs, wollen auf jeden Fall eine Revanche zu der 5:2 Hinspielniederlage nehmen. Selbst wird man eher defensiv starten und versuchen die langen Bälle der Lappersdorfer zu unterbinden. Den Schwarz-Blauen steht der komplette Kader zur Verfügung, jedoch entscheidet sich die Anfangsformation erst nach dem Abschlusstraining am Freitag.

weiterlesen...

U11 ist Meister!

Meisterteam U11

9:1 Heimerfolg über TSV Pleystein sichert vorzeitig Titel – Krönung einer überzeugenden Saison

Mit einem verdienten 9:1-Heimerfolg über den TSV Pleystein holte sich die U11 der SpVgg SV Weiden gleich beim ersten von drei möglichen Versuchen den einen noch benötigten Punkt zum Titel und enteilte der Konkurrenz dadurch uneinholbar. Zwei Spieltage vor Schluss wurde die Meisterschaft damit perfekt gemacht!

Die Schwarz-Blauen waren sich der Bedeutung dieses Spiels bewusst, was sie wohl im Kopf etwas blockiert und ihren Spielfluss auch etwas gehemmt haben dürfte. Entsprechend nervös und fahrig agierte man und brannte daher auch kein spielerisches Feuerwerk ab. Allerdings erzielte man die Tore gegen das Tabellenschlusslicht aber dennoch in regelmäßigen Abständen. Der daraus resultierende Heimerfolg, der zugleich auch den vorzeitigen Titelgewinn bedeutete, geriet dabei zu keiner Zeit in Gefahr...

weiterlesen...

Erfolgreicher Trainerlehrgang am NLZ

Trainerlehrgang

Erfolgreich absolvierten 24 Trainer am letzten Wochenende ihre C-Lizenz Prüfung beim Nachwuchsleistungszentrum der SpVgg SV Weiden. 120 Ausbildungsstunden in Theorie und Praxis wurden dabei abgelegt. Für die SpVgg SV Weiden nahmen Bayernliga Stürmer Josef Rodler und der sportliche Vorstand Philipp Kaufmann erfolgreich am Lehrgang teil.

Bereits im Februar startete der Grundlehrgang zur Trainerausbildung mit 42 Einheiten. Anschließend folgten wiederum 42 Einheiten im Aufbaulehrgang. Taktik, Technik und Spielorganisation wurden sowohl für Senioren- als auch Jugendmannschaften gelehrt.

Die Ausbildung im Grundlehrgang (Lehrgang I) und Aufbaulehrgang umfasst jeweils insgesamt 42 Lerneinheiten (LE). Eine Lerneinheit umfasst wiederum 45 Minuten. Der Lehrgang wurde auf Abend-, Tages- oder Wochenendlehrgänge verteilt. Die Teilnahme am Lehrgang I gilt als Grundlehrgang für den Erwerb der Trainer C-Lizenz, Kinder u. Jugend...

weiterlesen...

U17 unter Wert geschlagen

U17 vs Fürth

Im vorletzten Saisonspiel konnte das Trainerteam aus dem Vollen schöpfen. Die Weidener U17 war von Anfang an im Spiel. Das Fürther Team konnte aus ihrem Plus an Ballbesitz zu Beginn kein Kapital schlagen.

Dementsprechend bitter war das 0:1 der Kleeblätter aus deutlicher Abseitsposition.

Die Weidener zeigten aber wieder einmal Moral und ließen sich von diesem Nackenschlag nicht beeindrucken. Aus der kompakten Defensive konnte man sich sehr guten Chancen kreieren. Leider fehlte häufig die Genauigkeit beim letzten Pass. Patrick Hofmann fasste sich dann aus gut zwanzig Metern ein Herz und netzte das Leder flach zum umjubelten 1:1 ein. Nach dem Ausgleich erlitten die Jungs aus Weiden einen weiteren Rückschlag. Jan-Luca Hartig musste nach einem harten Zweikampf verletzungsbedingt ausgewechselt werden.

Gute Besserung an dieser Stelle!

Wieder einmal musste man kurz vor dem Pausenpfiff das 1:2 durch die Fürther hinnehmen...

weiterlesen...

Die Vorbereitung beginnt!

DSC_8639

Trainingsauftakt bei der SpVgg SV Weiden!

Am morgigen Dienstag startet die SpVgg SV Weiden in die Vorbereitung. Nachdem um 18:00 Uhr die beiden Neuzugänge Herrndobler und Schneider vorgestellt werden, startet die Mannschaft um 19:00 Uhr mit der ersten Einheit.

Hier die weiteren Termine:

14.06.2016 / 19:00 Uhr – Trainingsauftakt
17.06.2016 / Abfahrt Trainingslager
24.06.2016 / 19:00 Uhr – Testspiel beim SV Raigering
26.06.2016 / 14:00 Uhr – Testspiel beim SV Etzenricht
29.06.2016 / 19:00 Uhr – Testspiel zum 95-Jährigen bestehen des VfB Rothenstadt (in Rothenstadt)
03.07.2016 / 16:30 Uhr – Testspiel in Steinberg gegen die U19 des 1. FC Nürnberg
06.07.2016 / Noch nicht final terminiert – 1. Runde Toto-Pokal gegen den SC Ettmannsdorf
16.07.2016 / Noch nicht final terminiert – 1. Spieltag Bayernliga Nord (Gegner noch offen)

Änderungen bzw. zusätzliche Termine möglich!

weiterlesen...

U11 kann „Sommermärchen“ schreiben

U11 Collage

Unterstützung erbeten!
Nur noch ein mageres Pünktchen fehlt zum vorzeitigen Titel


Nur noch einen einzigen Punkt benötigt unsere U11, um bereits vorzeitig die Meisterschaft in ihrer Spielgruppe zu holen! Diese soll nach Möglichkeit bereits am kommenden Dienstag, 14.06.2016, um 18.00 Uhr, fix gemacht werden, wenn man den TSV Pleystein am heimischen Sparda-Stadion zum Liga-Duell erwartet.

Die Mannschaft um Trainer Carsten Schultes, die bei diesem Spiel gerne ihr „Sommermärchen“ schreiben möchte, würde sich über zahlreiche schwarz-blau gekleidete Unterstützer sehr freuen!

weiterlesen...

U13 marschiert weiter nach vorne

U13-Spiel

Am Samstag kam es im Pandurenpark des SV Raigering zum Spitzenspiel der U13-Bezirksoberliga zwischen der SpVgg SV Weiden und dem SV Raigering. Die NLZ-Jungs gingen als Favorit in dieses Spiel, sie haben seit der Winterpause alle Spiele gewonnen und sich somit auf Tabellenplatz eins gesetzt. Welche Bedeutung diesem Spiel hinsichtlich der Meisterschaft zukam, zeigten die ersten Minuten auf dem Kunstrasen. Diese begannen sehr hektisch und mit viel Tempo, wobei die ersten Chancen die Jungs von Trainer Manfred Lederer hatten. Noch in der ersten Minute gab David Schraml einen ersten Warnschuss ab. Schon in dieser Phase übernahmen die Gäste eindeutig das Zepter. In der 10. Minute leitet Felix Neumann einen Pass auf Lukas Winderl weiter, der allein auf den Raigeringer Keeper zulief und ganz abgeklärt zum viel umjubelten Führungstreffer einnetzte. Die Weidener dominierten die Partie völlig und ließen den Gastgebern keine Chance, die versuchten über lange Bälle vor das Tor von Jannik Schmutzer zu kommen...

weiterlesen...

Thomas Schneider zurück in Weiden!

Thomas Schneider

Thomas Schneider wechselt vom FC Amberg zurück zur SpVgg SV Weiden!

Der „verlorene Sohn“ Thomas Schneider kehrt zur SpVgg SV Weiden zurück. Das Eigengewächs der Weidener wechselt in der kommenden Saison vom abgestiegenen Regionalligisten FC Amberg wieder zu seiner SpVgg SV Weiden. Der Kontakt zu seinen Weidener Spielerfreunden Ralph Egeter, Andreas Wendl und Dominik Forster ist nie abgerissen und oft sah man Schneider auch bei Spielen auf der Tribüne des Sparda Bank-Stadion. „Menschlich war er vom Verein nie weg“, so Sportvorstand Philipp Kaufmann. „Bei seinem Abschied sind wir so verblieben, dass er sich melden soll, wenn er das Gefühl hat wieder zurückkommen zu wollen und das hat er dann auch gemacht“.

Nach einem Gespräch mit Trainer Tomas Galasek und Co-Trainer Norbert Prediger, sei dann für beide Seiten alles klar gewesen. Schneider sei das fehlende Puzzleteil für die kommende Saison im Mittelfeld...

weiterlesen...