Heimsieg gegen Sand!

DSC_6520

Die SpVgg SV Weiden sicherte sich mit einem 1:0 (1:0) Erfolg über den FC Sand den ersten Heimsieg der noch jungen Saison. „Wir haben einfach die Moral bewiesen, dass wir nach einem verschossenen Elfmeter, kurz darauf das Tor zu machen“, so das Resümee von Trainer Stefan Fink. Diese Moral in Person war Stürmer Josef Rodler, der zwar erst den Handelfmeter in der 26. Minute verschoss, jedoch gab Rodler nicht auf und nutzte einen Befreiungsschlag von Martin Polom, der bei Benjamin Werner und seinem Gegenspieler Manuel Müller landete. Müller köpfte Richtung eigenem Keeper und Rodler nutzte diese Rückgabe eiskalt aus und vollendete mit unbeirrbar zum 1:0 Siegtreffer (31.).Gästetrainer Uwe Ernst zollte Weiden Respekt und meinte: „Meine Mannschaft muss gegen andere Gegner die Punkte holen. In der letzten Saison haben wir noch in der 92. Minute den 1:1 Ausgleich geschafft, diesmal gelang es uns gegen zehn Weidener nicht“, denn Stefan Graf musste mit rot-gelber Karte den Platz wegen eines weiteren Fouls (76.) verlassen...

weiterlesen...

Erstes Testspiel der U19 SpVgg SV Weiden endet mit 2:2

DSC_7239

Nach nur drei Trainingseinheiten startete die neue U19 der SpVgg SV Weiden mit einer ordentlichen Leistung. Die Jungs von Trainerteam Andi Scheler und Josef Haas spielten diszipliniert aus dem vorgegebenen System und setzten den Gegner von Anfang an unter Druck. Die Gäste wurden in die Defensive gedrängt. So erzielte Niemann N. nach vier Minuten bereits das 1:0. Nach Vorarbeit über außen schloss er unhaltbar sehenswert ins lange Eck ab.
Dem Ausgleich ging ein Stellungsfehler/Abstimmungsfehler der rechten Abwehrseite voraus, den der schnelle Gästestürmer Hierl dankend annahm und vollstreckte.
Kombinationssicher erhöhte die SpVgg SV Weiden das Tempo und brachten die Gäste immer wieder in Schwierigkeiten.
Durch eine gute Standardsituation halb rechts erzielte Plössner J. per Kopf in Folge das 2:1.
Einige gute Angriffsversuche der Gäste wurde durch eine geschlossene starke Mannschaftsleistung in der Defensivarbeit gegen den Ball zu Nichte gemacht.

In Halbzeit 2 das gleiche Bild:
In Min 75...

weiterlesen...

Heimspiel gegen Sand

1. Mannschaft

Die Wunschvorstellung der SpVgg SV Weiden beim ersten Heimspiel gegen den FC Sand ist einen guten Eindruck zu hinterlassen und weiterhin erfolgreich zu sein. Trainer Stefan Fink freut sich auf sein Heimdebüt und auf die Tatsache, dass alle Mann an Bord sind. Im Kasten wird wieder der frischgebackene Ehemann Dominik Forster stehen. Der FC Sand sei sicherlich schwer zu spielen, denn sie würden sehr kompakt in der Abwehr stehen und hätten sich gerade hier auch verstärkt. „Nicht zu vergessen ist, dass der FC Sand in der letzten Saison am Ende auf dem siebten Tabellenplatz gelandet ist und das sagt schon einiges aus“, so Fink.

Natürlich müsse man das Spiel zu Hause machen. „Wir werden aber nicht munter drauflos laufen, sondern geduldig agieren und uns sichere Torchancen herausspielen“, so der Coach. Für ihn gibt es keinen Grund an der Aufstellung beim 3.3 in Großbardorf was zu ändern. „Sie haben leidenschaftlich gekämpft, gut gespielt und deswegen wird es keine Überraschungen geben“...

weiterlesen...

Hochkarätiges Teilnehmerfeld beim diesjährigen Sparda-Bank-Cup

2016-17 U11-D3 Mannschaft

Die F-Junioren starten am Sonntag bereits um 09:15 Uhr. Dabei sind namhafte Mannschaften am Start. Im Modus jeder gegen jeden beginnt das Turnier mit der Partie 1. FC Nürnberg : 1. SC Feucht. Weitere Mannschaften sind der FSV Zwickau, SG Velden/Plech, FC Tirschenreuth, SV Raigering, TSV Kareth-Lappersdorf, SpVgg Bayern Hof und Gastgeber SpVgg SV Weiden.

Sicher wird der 1. FC Nürnberg als Favorit ins Rennen gehen. Aber auch dem FSV Zwickau und der SpVgg Bayern Hof ist viel zuzutrauen.

Ab 14:00 Uhr messen sich dann die E-Juniorenmannschaften. In der Gruppe A spielen der SV TUR/DJK Grafenwöhr, 1. SC Feucht, SV Raigering, SpVgg SV Weiden (blau) und der SSV Jahn Regensburg. Hier ist der SSV Jahn sicher Favorit auf den Turniersieg. In der Gruppe B treten der SV Altenstadt/WN, SG Fahrenberg, ASV Cham, SpVgg SV Weiden (schwarz) und RB Leipzig an. Der Bundesliganachwuchs aus Leipzig wird sicher um Den Turniersieg ein gehöriges Wörtchen mitreden. Aber auch den eigenen Nachwuchs der SpVgg SV ist viel zuzutrauen...

weiterlesen...

Kepler Gymnasium wird Bayerischer Vizemeister im Fußball

IMG-20170717-WA0005

Die besten Schulmannschaften Bayerns ermittelten in Fürth, im Rahmen der Mannschaftswettbewerbe für bayerische Schulen, die Landessieger im Fußball. 200 Schülerinnen und Schüler waren aus ganz Bayern angereist. In der Wettkampfklasse Jungen 3 hatte sich das Kepler Gymnasium neben der Heinrich-von-Buz-Realschule Augsburg (Partnerschule des FC Augsburg) und dem Theodolinden-Gymnasium München (Leistungssportschule Fußball, Partnerschule des FC Bayern München, TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching) qualifiziert.

Im ersten Turnierspiel trafen die Weidener auf Augsburg und erwischten einen Traumstart. In der 5. Spielminute verwertete Felix Neumann eine Flanke zum frühen 1:O. Kurz vor der Halbzeit glich Augsburg nach einem Eckball aus. Die Kepler Jungs ließen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und gingen zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 2:1 in Führung. Augsburg erhöhte daraufhin den Druck, ohne sich zwingende Torchancen erarbeiten zu können...

weiterlesen...

SpVgg SV Weiden II schlägt Waldershof 9:0

6232139

Die junge Mannschaft der SpVgg SV Weiden II testete gegen den TSV Waldershof, einen Kreisligisten aus den Fußballkreis Hof/Marktredwitz.

Von Beginn an übernahmen die Wasserwerksfohlen das Spiel und hatten klare Spielanteile. Waldershof versuchte tiefer zu stehen und nach Ballgewinn schnell umzuschalten. Dadurch hatten sie in der Anfangsphase durchaus die eine oder andere Szene im Strafraum, die allerdings wenig einbrachten. Nach einem Flankenlauf in der 16. Minute von Andreas Schimmerer vollendete Jonas Heimerl zum 1:0 für die Hausherren. Anschließend wurden teilweise hervorragende Spielzüge der Fohlenelf gezeigt. In der 23. Minute vollendete Marco Kießling einen schön vorgetragenen Angriff. Matthias Heinl konnte eine Ballstaffete in der 35. Minute mit einem Flachschuss ins rechte Toreck vollenden. Die größte Chance zum Anschlusstreffer vergab Julian Schindler (TSV Waldershof). Und so wurde es mehr zum Einbahnstraßenfußball für die SpVgg SV Weiden...

weiterlesen...

Fabian Diepold im Interview – U15 Spieler wechselt nach Fürth

fabian-diepold-1016543_1
Fabian Diepold, U15-Spieler der SpVgg SV Weiden, wechselt in die Regionalliga, zur SpVgg Greuther Fürth. Zum Abschied haben wir Fabian interviewt.
Stefan Nörl: Erste Frage – welche Positionen kannst du spielen und wer ist dein Fußballerisches Vorbild?
Fabian Diepold: Stürmer,  beide Flügel – Mein Vorbild: Ronaldo
Du bist ja jetzt zu Fürth gewechselt. Warum hast du dich für die SpVgg Greuther Fürth entschieden?
Weil sich die SpVgg Greuther Fürth total um mich bemüht hat und mich das dortige, komplett neue NLZ gereizt hat. Außerdem reizt mich die in dieser Altersklasse höchste Spielklasse, die Regionalliga, wo wirklich knackige Gegner wie z. B. der FC Bayern oder der Club aus Nürnberg dabei sind.
Was sind deine nächsten Ziele in Fürth?
Meine Ziele sind es Stammspieler zu werden und eine gute Regionalliga-Saison zu spielen.
Wie haben deine Eltern reagiert als sie von dem Angebot erfahren haben?
Sie waren stolz und haben sehr lange mit mir über die Vor- und Nachteile eines möglichen Wech...
weiterlesen...

Ein Punkt aus Großbardorf entführt

DSC_5894

Die SpVgg SV Weiden erlebte ein sehr intensives Spiel beim TSV Großbardorf, bei dem sie am Ende mit einem 3:3 (1:1) Unentschieden vom Platz ging. „Wir sind mit diesem Punkt zufrieden, damit haben wir zuvor nicht gerechnet. Von unserer 3:1 Führung waren wir selber überrascht, aber es gelang uns nicht den alles entscheidenden Konter zu setzen und reisen nun mit einem verdienten Ausgleich nach Hause“, resümierte Trainer Stefan Fink die Partie. Die 280 Zuschauer sahen ein spannendes Spiel mit sechs Treffern und beide Teams bewiesen Kampfgeist. Auf Seiten der Weidener trafen Josef Rodler per Foulelfmeter (37.), Thomas Wildenauer (46.) und Neuzugang Florian Rupprecht (49.).

Die Weidener starten ohne Keeper Dominik Forster, der an diesem Tag heiratete, von der Aufstellung her sehr offensiv. So waren in der Anfangsformation neben Christoph Hegenbart, Josef Rodler und Benjamin Werner. Bei den Neuzugängen liefen Martin Polom, Andreas Graml, Michael Busch und Florian Rupprecht auf...

weiterlesen...

U10 beim Jugendseecup 2017 in Steinberg am See und beim Leistungsvergleich in Bayreuth

dav

Gleich zweimal war die U10 der SpVgg SV Weiden am letzten Wochenende in Sachen Fußball unterwegs.

Den Anfang machte dabei der Jugendseecup des TSV Steinberg. Dieses Turnier wurde am Samstag bei strahlendem Sonnenschein in zwei Gruppen mit je 5 Mannschaften ausgetragen. Die Spielzeit betrug jeweils 13 Minuten.

Das Auftaktspiel gegen den Freien TUS Regensburg I gewann die Weidener U10 am frühen Morgen nach verschlafenem Beginn sehr souverän mit 4:0. Die Torschützen waren hier Paul Fenzl, Lukas Merkel und zweimal Sedric Schoppa. Im Spiel Nummer 2 gegen den TSV Klardorf mussten sich die Schwarz-Blauen schon mehr anstrengen. Die Klardorfer kamen in der ersten Spielhälfte des Öfteren gefährlich vor das Weidner Tor, aber die Abwehr stand solide und war jederzeit hellwach. In der zweiten Hälfte Spiels hatten die Weidner ihren Gegner vollständig unter Kontrolle und gewannen dieses Spiel mit 2:0 durch zwei schön herausgespielte Treffer von Sedric Schoppa und Mattis Peniere.

Die FC Bayern Kickers Nürnberg I mus...

weiterlesen...

Talentsichtungstag auf dem Gelände der SpVgg Weiden e.V.

image001

Am Sonntag den 16. Juli 2017 ab 10:00 Uhr findet auf dem Gelände der SpVgg Weiden e.V. (Am Langen Steg 19, 92637 Weiden) der DFB-Talentsichtungstag für den Jahrgang 2006 statt.

Eine Onlineanmeldung ist nicht mehr möglich. Allerdings können nicht angemeldete Spieler direkt am Talentsichtungstag um 09:00 Uhr erscheinen.

Sie werden dann vor Ort aufgenommen und dürfen teilnehmen.

weiterlesen...

Spiel 1 – Großbardorf

1. Mannschaft DSC_5947

Trainer Stefan Fink geht unbelastet in den Fußball Bayernligstart seiner Mannschaft. „Natürlich ist Großbardorf ein echtes Kaliber bei unserem Auswärtsstart. Wir reisen als großer Außenseiter an und wenn wir in der ersten Partie nicht sofort erfolgreich sind, dann werden wir unsere Lehren daraus ziehen und diese dann in den weiteren 32 Spielen nutzen“. Wichtig sei Fink das seine Akteure gut spielen und großes Engagement zeigen denn klar sei, dass die Vorbereitungszeit einfach viel zu kurz gewesen sei.

Verzichten muss der Coach auf seinen Keeper Dominik Forster, der am Samstag standesamtlich heiratet, für ihn wird Neuzugang Marko Smodlaka (Luhe Markt) den Kasten hüten. Positives gibt es von Benjamin Werner zu berichten, seine Schulterverletzung ist zwar noch nicht ausgeheilt, aber er wird mit dabei sein. Wie die neue Mannschaft genau aussieht wollte der Trainer und seine Kollegen nicht verraten. Sehr gut sei das Team, aber in der ersten Halbzeit gegen Victoria Pilzen aufgestellt gewesen...

weiterlesen...