Guter Jahresabschluss für SpVgg SV-U14

2017-18 U14 MF

Gebrauchter Tag am vergangenen Mittwoch wird zufriedenstellend beendet +++ U15-Turnier bei den Wackersdorfer Hallentagen wird ungeschlagen gewonnen +++ Am 02. Januar Kewog-Cup in der Weidener Mehrzweckhalle

Am vergangenen Mittwoch und Donnerstag nahmen die U14-Junioren der SpVgg SV Weiden an zwei Hallenturnieren teil. Beim McDonald´s Hallencup in Neumarkt erreichte die Mannschaft nach schwachem Beginn noch den 5. Platz in der Endabrechnung. Bei den Wackersdorfer Hallentagen der JFG Oberpfälzer Seenland marschierte die Mannschaft ungeschlagen bis ins Finale und sicherte sich im Finale den Turniersieg.

Einen schlechten Tag erwischte der Bayernliganachwuchs im U14-McDonald´s Hallencup. Mit einer 0:2-Niederlage gegen die SpVgg Ansbach starteten die Weidener Jungs denkbar schlecht in das Turnier. Mit 0:4 hatte man auch gegen die SpVgg Erlangen deutlich das Nachsehen. Zu allem Überfluss verletzte sich in diesem Spiel auch noch der Weidener Rückhalt Jannik Karger, der auch an den nachfolgenden Spielen nicht mehr mitwirken konnte. Ersetzt wurde er dann vom Feldspieler Tom Herrmann. Mit Einsatz und Teamgeist schaffte es die Mannschaft in den beiden nachfolgenden Spielen das Ruder rum zu reißen. Durch die Tore von Yannik Friedl und Clemens Mehler wurde das letzte Gruppenspiel gegen den TSV Kareth-Lappersdorf mit 2:1 gewonnen. Somit qualifizierte man sich für das Spiel um Platz 5 gegen den TSV Nördlingen, welches nach der regulären Spielzeit nach einem Treffer durch Toni Grötsch 1:1-Unentschieden endete. In einem spannenden Neunmeterschießen hatten die Max-Reger-Städter mit 7:6 schlussendlich das Glück auf ihrer Seite.

Bei den Wackersdorfer Hallentagen präsentierte sich der Weidener Nachwuchs als einzige U14-Mannschaft im U15-Teilnehmerfeld. In der Wackersdorfer Dreifachturnhalle marschierten die Weidener mit vier Siegen aus vier Spielen durch die Gruppenphase ins Finale. Einen Doppelpack schürte Tobias Horn im ersten Spiel gegen die JFG Drei Wappen Oberpfalz und avancierte zum Matchwinner beim 2:1-Auftaktsieg. Im zweiten Spiel gegen den FC Weiden-Ost setzte Yannik Friedl noch eins drauf und sicherte seiner Mannschaft mit einem Dreierpack den 3:2-Erfolg. Beim 3:0-Sieg gegen den SV Schwarzhofen waren Tobias Horn, Fabio Fachtan und Yannik Friedl die Torschützen. Somit standen die Weidener schon vor dem letzten Gruppenspiel sicher als Gruppenerster in der Gruppe B im Finale. Nichtsdestotrotz wurde auch das letzte Spiel gegen die JFG Osser-Hoher-Bogen Lam nach einem Doppelpack von Yannik Friedl, sowie einem Treffer von Pascal Höcht und Maxim Machnovskj mit 4:0 erfolgreich bestritten.

In einem spannenden Finale gegen die gastgebende Mannschaft der JFG Oberpfälzer Seenland stand nach der regulären Spielzeit ein torloses Remis. Das Neunmeterschießen schin schon nach kurzer Zeit entschieden, nachdem Max Kellner die ersten beiden Neunmeter entschärfen konnte und sich die Weidener Schützen als nervenstark erwiesen. Dennoch schaffte es die JFG noch einmal auszugleichen, sodass bis zum endgültigen 6:5-Endstand für den Bayernliganachwuchs weitergeschossen werden musste.

Am kommenden Dienstag steht für die Mannschaft dann der Kewog-Cup in der Weidener Mehrzweckhalle auf dem Programm, bei welchem sich die Weidener als Gastgeber gut präsentieren wollen.