Generalprobe geglückt für die U13

U13 2016-10-29_SpVggSVWeiden-Burgweinting-U13-16

7:1-Erfolg gegen den SV Burgweinting hätte deutlich höher ausfallen können +++ Spiel bereits nach zehn Minuten entschieden +++ Beeindruckende Statistik weiter ausgebaut +++ Kommenden Samstag Showdown gegen den ASV Cham

Die U13 der SpVgg SV Weiden hat vor dem großen Spiel am kommenden Samstag gegen den ASV Cham eine gelungene Generalprobe gefeiert. Am vergangenen Sonntagmittag siegte die Mannschaft von Manfred Lederer, Fabian Frey und Bernhard Fritz beim Tabellensiebten des SV Burgweinting mit 7:1. Bereits nach der ersten Hälfte lag die Mannschaft mit 6:1 in Front. Über eine deutlich höhere Niederlage hätten sich die Gastgeber aus Burgweinting keinesfalls beschweren können, die mangelnde Chancenverwertung der Schwarz-Blauen verhinderte dies allerdings.

Angereist ohne die verletzten Bayram Cinak, Toni Grötsch und dem erkrankten Elias Jungbeck, legten die Weidener einen perfekten Start in die Partie hin. Schon mit der ersten Aktion hätte der Bayernliganachwuchs durch Yannik Friedl in Führung gehen können, dessen verunglückte Flanke aber nur ans Aluminium klatschte. Zwei Minuten später machte es Pascal Höcht besser, der nach einem Pass aus dem Mittelfeld von Elias Zeitler durch die Schnittstelle der gegnerischen Viererkette ins linke untere Eck vollendete. Kurze Zeit darauf dann ein kleiner Dämpfer. Mit dem einzigen erfolgreichen Konter des SVB, bei dem die Absicherung eines Weidener Angriffs nicht optimal war, kamen die Gastgeber überraschend durch den 1:1-Treffer zurück in die Partie. Finn Lenz stellte quasi im Gegenzug den alten Abstand wieder her. Direkt nach dem Anstoß kam Clemens Mehler an den Ball, dribbelte bis zur Grundlinie und Lenz brachte sein Team mit seinem ersten Saisontreffer wieder in Front. Daran sollte sich auch bis zum Abpfiff nichts mehr ändern. Die in dieser Saison bisher ungeschlagenen Weidener erspielten sich Chancen nahezu im Minutentakt. Nach einer Ecke sprang der Ball Luca Schatz vor die Füße, der aus 25m Entfernung in der zehnten Spielminute trocken zum 3:1 verwandelte. Die folgenden Möglichkeiten wurden allesamt nicht genutzt. Somit dauerte es bis sechs Minuten vor dem Ende der ersten Hälfte, bis Clemens Mehler nach Flanke von Yannik Friedl vom Strafraumeck einen kleinen Torreigen bis zur Halbzeit eröffnete. Yannik Friedl mit seinem 19. Tor im 17. Spiel mit dem Kopf und Pascal Höcht nach einem indirekten Freistoß erhöhten auf 6:1.

Nach dem Wiederanpfiff bot sich den Zuschauern das gleiche Bild. Allerdings dauerte es bis zur 42. Minute, ehe Elias Zeitler zum 7:1- Endstand traf. Auch nach diesem Treffer waren unzählige Möglichkeiten vorhanden, die Führung noch weiter auszubauen, meistens waren die Abschlüsse aber zu ungenau, der Ball wurde auf der Linie geklärt oder der Pfosten stand im Weg. Durch diesen Sieg bauen die Weidener eine unglaubliche Statistik gegen den SV Burgweinting weiter aus. Die letzten sechs Spiele entschied die SpVgg SV Weiden allesamt für sich und konnte dem SVB in den letzten acht Partien 29 Treffer erzielen.

Am kommenden Samstag kommt es dann zum Spitzenspiel in der U13 Bezirksoberliga Oberpfalz. Um 15.30 Uhr begrüßt die SpVgg SV Weiden den ASV Cham am Weidener SpVgg SV Sportpark zum Duell Erster gegen Zweiter.

Tags:  , ,