Category Allgemein

SpVgg SV Weiden gratuliert dem Oberbürgermeister zum Sechzigsten

geburtstag seggewiß

Die SpVgg SV Weiden gratulierte unserem Oberbürgermeister und Mitglied unseres Verwaltungsrates Kurt Seggewiß zu seinem 60. Geburtstag.
Vorsitzender Kurt Haas und Schriftführer Reiner Nachtigall übergaben ein Original-Trikot der „Schwarz-Blauen“ an den neuen Sechser (-ziger) der Bayernligamannschaft.

Foto: Gabriele Schönberger

weiterlesen...

21.10.2017 – Einladung zum Weinfest der SpVgg SV Weiden

Bildschirmfoto 2017-10-14 um 11.21.09

weiterlesen...

Saisonstart 2017/2018: „83 Prozent hatten den richtigen Trainer“

IMG_5842

Die Saison 2017/2018 ist ein für den Deutschen Fußball-Bund richtungsweisendes Jahr. Die Nationalmannschaft soll und will ihren Titel bei der Weltmeisterschaft in Russland verteidigen und die guten Eindrücke des Confed-Cup bestätigen. Dabei sitzen „Der Mannschaft“ etliche Konkurrenten im Nacken und könnten den Deutschen den Rang ablaufen – wie jüngste Entwicklungen zeigen.

Unabhängig vom Ausgang der Weltmeisterschaft kann schon jetzt konstatiert werden, dass Deutschlands jüngste Erfolge auf der starken Nachwuchsarbeit fußen. Jahr für Jahr drängen zahlreiche Spitzentalente nach und sorgen für Erfolge auf allen Ebenen. Das Zusammenspiel zwischen Vereinsförderung auf der einen sowie der Arbeit in den Verbänden auf der anderen Seite ist einzigartig...

weiterlesen...

Fabian Frey absolviert FSJ

2017-18 U14 Frey, Fabian TR

WEIDEN(han). Fabian Frey, einst der jüngste Trainer der SpVgg SV Weiden, setzt sich weiter für seinen Verein ein und startet in ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ). „Ich persönlich möchte in diesem Jahr die verschiedensten Bereiche eines Sportvereins kennenlernen und mich weiterbilden. Bei der SpVgg fühle ich mich sehr wohl und will diesen Verein unterstützen und ihm helfen“, so der 19jährige. Besonders geht es ihm darum, die jungen Spieler im Verein zu entwickeln und diese auf ihrem sportlichen Weg weiter zu begleiten. „Dafür bin ich Trainer, aktuell in der U 14“, so Frey.

Was bedeutet eigentlich so ein FJS? „Während meines FSJ leiste ich ein Jahr lang bei einer Einsatzstelle, in meinem Fall die SpVgg SV Weiden, einen Dienst. Dabei werde ich in verschiedensten Bereichen eingesetzt, um möglichst viele verschiedene Tätigkeiten kennen zu lernen und meine Stärken und Schwächen zu filtern. Zudem bekomme ich während meines FSJs die Möglichkeit, mich in verschiedenen Feldern vorzubereiten...

weiterlesen...

Terminplan SpVgg SV Weiden (1. + 2. Mannschaft)

logo

Terminplan 1. Mannschaft 2017/18

Samstag, 23.09.2017 – 16:00 Uhr – in Erlenbach
Freitag, 29.09.2017 – 19:00 Uhr – FC Amberg (HEIM-DERBY)
Dienstag, 03.10.2017 – 15:00 Uhr – DJK Gebenbach (HEIM)
Samstag, 07.10.2017 – 14:00 Uhr – in Würzburg (Kickers II)
Freitag, 13.10.2017 – 19:00 Uhr – SpVgg Bayern Hof (HEIM)
Samstag, 21.10.2017 – 16:00 Uhr – TSV Großbardorf (HEIM)
Samstag, 28.10.2017 – 14:00 Uhr – in Sand
Samstag, 04.11.2017 – 14:00 Uhr – SC Eltersdorf (HEIM)
Samstag, 11.11.2017 – 14:00 Uhr – in Würzburg (FV)
Freitag, 17.11.2017 – 19:00 Uhr – DJK Ammerthal (HEIM)
Samstag, 25.11.2017 – 14:00 Uhr – in Ansbach

WINTERPAUSE

Freitag, 09.03.2018 – 19:00 Uhr – SpVgg Jahn Forchheim (HEIM)
Samstag, 17.03.2018 – 14:00 Uhr – in Aschaffenburg
Samstag, 24.03.2018 – 16:00 Uhr – TSV Aubstadt (HEIM)
Samstag, 31.03.2018 – 15:00 Uhr – in Bamberg
Freitag, 06.04.2018 – 19:30 Uhr – FC Schweinfurt II (HEIM)
Sonntag, 15.04.2018 – 16:00 Uhr – in Erlangen-Bruck
Samstag, 21.04.2018 – 16:00 Uhr – SV Erlenbach/Main (HEIM)
Samstag, 28...

weiterlesen...

Robin Burke wechselt zum SSV Jahn Regensburg!

U14 (16 von 27)

Robin Burke (Jahrgang 2004) wechselt zum SSV Jahn Regensburg. Wir haben ihn zum Abschied noch einmal interviewt.

Stefan Nörl: Erste Frage – welche Positionen kannst du spielen und wer ist dein Fußballerisches Vorbild?

Robin Burke: Am liebsten Spiele ich im zentralen Mittelfeld oder direkt in der Innenverteidigung. Mein Fußballerisches Vorbild ist Jerome Boateng. Ich mag seine Spielweise und seine Präsenz am Platz.

Du bist ja jetzt zur Regensburg gewechselt. Warum hast du dich für Regensburg entschieden?

Ich habe zwei Probetrainings beim Jahn absolviert und hatte dort bereits viel Spaß mit allen Mannschaftskollegen. Alle waren sehr freundlich zu mir. Die Trainer, die Mannschaft, es hat einfach alles sehr professionell und überzeugend gewirkt.

Was sind deine nächsten Ziele in Regensburg?

Ich möchte mich in der kommenden Saison weiterentwickeln und Stammspieler werden. Ich möchte mich beweisen in der kommenden Saison, aber auch künftig in allen Jugendmannschaft die noch kommen werden.

Wie haben de...

weiterlesen...

Kepler Gymnasium wird Bayerischer Vizemeister im Fußball

IMG-20170717-WA0005

Die besten Schulmannschaften Bayerns ermittelten in Fürth, im Rahmen der Mannschaftswettbewerbe für bayerische Schulen, die Landessieger im Fußball. 200 Schülerinnen und Schüler waren aus ganz Bayern angereist. In der Wettkampfklasse Jungen 3 hatte sich das Kepler Gymnasium neben der Heinrich-von-Buz-Realschule Augsburg (Partnerschule des FC Augsburg) und dem Theodolinden-Gymnasium München (Leistungssportschule Fußball, Partnerschule des FC Bayern München, TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching) qualifiziert.

Im ersten Turnierspiel trafen die Weidener auf Augsburg und erwischten einen Traumstart. In der 5. Spielminute verwertete Felix Neumann eine Flanke zum frühen 1:O. Kurz vor der Halbzeit glich Augsburg nach einem Eckball aus. Die Kepler Jungs ließen sich davon aber nicht aus dem Konzept bringen und gingen zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 2:1 in Führung. Augsburg erhöhte daraufhin den Druck, ohne sich zwingende Torchancen erarbeiten zu können...

weiterlesen...

Fabian Diepold im Interview – U15 Spieler wechselt nach Fürth

fabian-diepold-1016543_1
Fabian Diepold, U15-Spieler der SpVgg SV Weiden, wechselt in die Regionalliga, zur SpVgg Greuther Fürth. Zum Abschied haben wir Fabian interviewt.
Stefan Nörl: Erste Frage – welche Positionen kannst du spielen und wer ist dein Fußballerisches Vorbild?
Fabian Diepold: Stürmer,  beide Flügel – Mein Vorbild: Ronaldo
Du bist ja jetzt zu Fürth gewechselt. Warum hast du dich für die SpVgg Greuther Fürth entschieden?
Weil sich die SpVgg Greuther Fürth total um mich bemüht hat und mich das dortige, komplett neue NLZ gereizt hat. Außerdem reizt mich die in dieser Altersklasse höchste Spielklasse, die Regionalliga, wo wirklich knackige Gegner wie z. B. der FC Bayern oder der Club aus Nürnberg dabei sind.
Was sind deine nächsten Ziele in Fürth?
Meine Ziele sind es Stammspieler zu werden und eine gute Regionalliga-Saison zu spielen.
Wie haben deine Eltern reagiert als sie von dem Angebot erfahren haben?
Sie waren stolz und haben sehr lange mit mir über die Vor- und Nachteile eines möglichen Wech...
weiterlesen...

Ein Punkt aus Großbardorf entführt

DSC_5894

Die SpVgg SV Weiden erlebte ein sehr intensives Spiel beim TSV Großbardorf, bei dem sie am Ende mit einem 3:3 (1:1) Unentschieden vom Platz ging. „Wir sind mit diesem Punkt zufrieden, damit haben wir zuvor nicht gerechnet. Von unserer 3:1 Führung waren wir selber überrascht, aber es gelang uns nicht den alles entscheidenden Konter zu setzen und reisen nun mit einem verdienten Ausgleich nach Hause“, resümierte Trainer Stefan Fink die Partie. Die 280 Zuschauer sahen ein spannendes Spiel mit sechs Treffern und beide Teams bewiesen Kampfgeist. Auf Seiten der Weidener trafen Josef Rodler per Foulelfmeter (37.), Thomas Wildenauer (46.) und Neuzugang Florian Rupprecht (49.).

Die Weidener starten ohne Keeper Dominik Forster, der an diesem Tag heiratete, von der Aufstellung her sehr offensiv. So waren in der Anfangsformation neben Christoph Hegenbart, Josef Rodler und Benjamin Werner. Bei den Neuzugängen liefen Martin Polom, Andreas Graml, Michael Busch und Florian Rupprecht auf...

weiterlesen...

Stefan Fink im Interview

DSC_5894

WEIDEN(han). Die SpVgg SV Weiden hat ein klares Ziel in der kommenden Bayernligasaison vor Augen und das heißt Klassenerhalt. Dies sieht auch der neue Chef-Coach Stefan Fink so: „Ich trainiere ein Team was sich am allerletzten Spieltag vor dem Abstieg gerettet hat. Noch dazu haben wir einige Leistungsträger verloren und da muss man einfach realistisch bleiben“. Das Traineramt hat Fink noch nicht so lange inne, er beerbte Franz Koller, der nun in der Landesliga Mitte Neunkirchen Heiligen Blut erneut trainiert. Die Trainingsarbeit wird auch nicht nur von Fink erledigt, die SpVgg SV Weiden geht auch hier neue Wege. „Ich habe Martin Schuster (zuvor Trainer U 19), Matthias Winter (Coach U 15) und Torwarttrainer Jürgen Sossnowski-Pankoff zur Seite bekommen und das war auch meine Forderung nur im Trainer-Team diese Aufgabe zu übernehmen. Weiden tritt nämlich aktuell mit einem 29 Mann-Kader an, der sowohl die Bayernligamannschaft als auch die Kreisligamannschaft beinhaltet...

weiterlesen...

DFB-Stützpunktkoordinator Johannes Ederer leitet Fortbildung am NLZ Weiden

DSC_5646

Auf Einladung vom NLZ-Leiter Rainer Fachtan kam Johannes Ederer zur Trainerfortbildung nach Weiden. Dazu wurden alle interessierten Vereinstrainer im Raum Weiden eingeladen. 35 Trainer nahmen diese Einladung an. Das Thema war „Kombinationen bis zum Torabschluss“. Als Demogruppe war die U14 der SpVgg SV Weiden dabei. Ederer begann mit einer hinführender Übung den „Schalker Kreisel“. Hier waren viele Doppelaktionen und „Steil-Klatsch-Steil“ gefragt. Anschließend wurden mehrere mögliche Kombinationen mit Torabschluss aufgezeigt und durchgespielt. Wichtig war Ederer dabei immer, dass es mehrere Optionen gibt. Diese sollten auch Situationsgerecht angewendet werden. Ein Schwerpunkt war immer die Besetzung der „Box“ also des Strafraumes mit festen Positionen. Der Hintergrund war die Ableitung vom großen Spiel. Spielszenen die häufig im Spiel auftauchen wurden einstudiert. Das Ziel war dabei, dass die Spieler schnelle individuelle Lösungen finden. Beim Abschlussspiel wurde mit Provokationsregeln gespielt...

weiterlesen...