Plätze 3 und 9 beim Kewog Cup für die SpVgg SV-U14

SpVgg SV Weiden veranstaltet Kewog Cup in der Weidener Mehrzweckhalle +++ Zwei Heimmannschaften werden gestellt und erreichen die Plätze 3 und 9 in starkem Teilnehmerfeld +++ SpVgg GW Deggendorf setzt sich verdient als Sieger durch

Am vergangenen Dienstag waren die U14-Junioren beim diesjährigen Kewog Cup der SpVgg SV Weiden an der Reihe. In einem sehr ausgeglichenen Teilnehmerfeld stellten die Gastgeber zwei Manschaften. In der Gruppe A starteten die JFG Wendelstein, JFG Kickers Labertal, FSV Erlangen Bruck, SpVgg GW Deggendorf und die SpVgg SV Weiden schwarz. In der Gruppe B trafen der ASV Cham, SK Lauf, SpVgg Erlangen, FC Weiden Ost und SpVgg SV Weiden blau aufeinander.

Mit zwei Niederlagen starteten die beiden Teams in das Turnier. Das Eröffnungsspiel verlor die schwarze Mannschaft mit 0:2 Toren gegen den späteren Finalisten JFG Wendelstein. Die blaue Mannschaft direkt im Anschluss begann das Turnier ganz schlecht und musste gegen den Partnerverein FC Weiden Ost eine 0:3-Niederlage hinnehmen. Im zweiten Spiel konnte diese Niederlage etwas vergessen gemacht werden, als man durch die Tore von Aaron Mielsch und Clemens Mehler gegen den späteren Gruppenersten SpVgg Erlangen mit 2:0 als Sieger vom Platz ging. Die SpVgg SV Weiden schwarz erreichte durch Tore von Elias Zeitler und Maxim Machnovskj ein 2:2-Unentschieden gegen den FSV Erlangen Bruck. In der Gruppe B war unterdessen die blaue Mannschaft gegen den SK Lauf zum Siegen verdammt, um die Chance auf das Halbfinale zu wahren. Ein Doppelpack von Clemens Mehler und ein Treffer von Tobias Horn ließen beim 3:0-Erfolg nichts anbrennen. Im Anschluss hatte die SpVgg SV Weiden schwarz mit der SpVgg GW Deggendorf einen dicken Brocken vor der Brust. Gegen den späteren Turniersieger setzte es eine 0:5-Niederlage. Für die SpVgg SV Weiden blau stand gegen den ASV Cham ein Endspiel um das Halbfinale an. Mit einem Sieg würden sich die Max-Reger-Städter sicher für das Halbfinale qualifizieren, andernfalls wäre das Turnier an dieser Stelle beendet gewesen. In einem starken Match erzielte Yannik Friedl den goldenen Treffer zum 1:0. Das letzte Spiel an diesem Tag bestritt dann in der Gruppe A die SpVgg SV Weiden schwarz gegen die JFG Kickers Labertal. Dieses Spiel ging denkbar knapp mit 0:1 verloren. In der Endabrechnung stand für den Bayernliganachwuchs somit der 9. Platz.

Für die SpVgg SV Weiden blau dagegen ging es somit erst in die heiße Phase. Im Halbfinale gegen die SpVgg GW Deggendorf hatte man vor allem in der ersten Hälfte des Spiels wenig entgegen zu setzen und verlor am Ende verdient mit 0:3. Im anderen Halbfinale hatte es die JFG Wendelstein mit der SpVgg Erlangen zu tun. In einem spannenden Duell hatte die JFG das Glück auf ihrer Seite und zog durch ein 1:0 ins Endspiel ein.

Im Spiel um Platz 3 traf Pascal Höcht mit einem Kopfball zum 1:0-Siegtreffer und einem versöhnlichen Abschluss für die verbliebene Weidener Mannschaft. In einem äußerst spannenden Finale zwischen der SpVgg GW Deggendorf und der JFG Wendelstein stand es nach der regulären Spielzeit 1:1-Unentschieden. Somit musste der Sieger im Sechsmeterschießen ermittelt werden. Am Ende hatten die Deggendorfer das Glück auf ihrer Seite und krönten sich über den gesamten Tag gesehen verdient als Sieger.