3 Punkte zum Saisonstart

Bericht von Simon Obermeier (Fupa)

Auch der zweite niederbayerische Topklub der Landesliga Mitte hat sein Auftaktmatch in der Saison 2018/19 verloren. Die Rede ist vom 1. FC Sturm Hauzenberg, der vor 200 Zuschauern im Staffelberg Stadion gegen die Gäste aus Weiden mit 1:2 den Kürzeren zog. Dabei sah es zunächst sehr gut aus für die Truppe von Alex Geiger. Schon nach zwanzig Minuten bot sich Hauzenberg in Person von Manuel Mader die große Gelegenheit zum Führungstreffer. Doch aus elf Metern versagten dem sonst so sicheren Strafstoßschützen die Nerven. Seinen Schuss ins rechte Eck konnte Keeper Matthias Götz entschärfen. In der Folge blieb diese Partie sehr spannend und ging mit einem gerechten, torlosen Remis in die Pause. Den besseren Start in Durchgang zwei erwischten abermals die Hausherren. Einen Einwurf leitete Robert Zillner in der 51. Minute sehenswert mit der Hacke weiter auf Mader, der dem Keeper aus sieben Metern halblinker Position keine Chance ließ und durch die Beine einnetzte. Bayernliga-Absteiger Weiden gab sich aber nicht geschlagen und zeigte nur acht Minuten später seine ganze Klasse. Einen weiten Ball legte Sturmführer Benjamin Werner mustergültig auf Niklas Lang per Kopf ab. Dessen strammer Schuss landete mithilfe des Innenpfostens im Tor von Torwart Christoph Obermüller (59.). Weiden agierte auch in der Folge sehr konzentriert und eroberte in der 74. Minute den Ball, schaltete perfekt um. Letztlich war es Werner, der den Ball nach diesem mustergültigen Gegenstoß zum 2:1-Führungstreffer über die Linie drückte. Die beste Chance für Hauzenberg doch noch einen Punkt zu ergattern, bot sich Youngster Sebastian Raml in der Nachspielzeit. Nach einer Ecke kam er aus kurzer Distanz frei zum Abschluss, er verzog allerdings und setzte das Leder über den Querbalken. Abteilungsleiter Markus Reischl war sichtlich enttäuscht nach dieser bitteren Niederlage: „Das ist eine sehr unnötige Niederlage zu Beginn. Gegen einen sehr guten Gegner waren wir in den entscheidenden Aktionen nicht konsequent genug.“

FC Sturm Hauzenberg: Christoph Obermüller, Sebastian Raml, Jürgen Knödlseder, Johannes Gastinger, Johannes Schäffner, Robert Zillner (76. Fabian Hirz), Alexander Geiger, Christoph Traxinger, Felix Paßberger (60. Alexander Kotlik), Dominik Manzenberger (71. Bastian Parzer), Manuel Mader – Trainer: Alexander Geiger
SpVgg SV Weiden: Matthias Götz, Dominik Huber, Fabian Helleder, Maximilian Geber (54. Florian Reich), Thomas Wildenauer, Niklas Lang, Florian Rupprecht, Michael Busch (82. Bastian Strehl), Matthias Heinl, Josef Rodler (91. Noah Scheler), Benjamin Werner – Trainer: Andreas Scheler
Schiedsrichter: Vinzenz Pfister (Oberbergkirchen) – Zuschauer: 200
Tore: 1:0 Manuel Mader (51.), 1:1 Niklas Lang (59.), 1:2 Benjamin Werner (74.)