2-2 gegen Feucht

Mit einem 2:2 Unentschieden trennte sich die SpVgg SV Weiden in Nürnberg vom Landesligisten SC Feucht. Damit hat Coach Stefan Fink weiterhin in der Testphase mit seiner Mannschaft eine weiße Weste und bleibt ungeschlagen. Weiden trat sehr ersatzgeschwächt an, denn es fehlten neben den Langzeitverletzten auch noch Thomas Wildenauer, Patrik Kavalir, Adam Hajek  und Andreas Schimmerer, dafür unterstützte Michael Riester die erste Mannschaft.

Weiden kam schnell ins Hintertreffen, aber Neuzugang Ondrej Brusch schaffte das 1:1 (20.). Johannes Scherm erhöhte auf 2:1 in der 25. Minute, nach tollem Zuspiel von Josef Rodler. Die Weidener hätten in der zweiten Halbzeit den Sieg einfahren müssen doch Patrick Bytomski und Florian Reich scheiterten in aussichtsreichen Situationen. Im Kasten über 90 Minuten Noah Schmidt, der hier den Ernstfall testen sollte, falls Stammkeeper Dominik Forster ein Mal verletzt ausfallen würde. Coach Fink lobte den Einsatz des jungen Torwartes, der an beiden Gegentreffern nicht Schuld war. Nach dem 2:1 Sieg über die U 23 von Victoria Pilsen am letzten Wochenende, treffen die Schwarz Blauen nun am Samstag um 14 Uhr auswärts auf  den Zweitligisten FK Banik Sokolov. Dies soll eine erste echte Generalprobe für die Weidener Akteure werden.